Komikerduo will in Neuenburger Regierung
Vier Kandidaten wollen in die Neuenburger Regierung
publiziert: Montag, 27. Aug 2012 / 16:43 Uhr
Cuche et Barbezat: Benjamin Cuche und Jean-Luc Barbezat wollen politisch aktiv werden.
Cuche et Barbezat: Benjamin Cuche und Jean-Luc Barbezat wollen politisch aktiv werden.

Neuenburg - Vier Kandidaten wollen für den zurückgetretenen Jean Studer (SP) in die Neuenburger Regierung - darunter auch die beiden Komiker Benjamin Cuche und Jean-Luc Barbezat von «Cuche et Barbezat». Die Ersatzwahl findet am 14. Oktober statt.

1 Meldung im Zusammenhang
Favorit bei diesen Wahlen ist der 44-jährige Laurent Kurth, der seit 2004 für die SP in der Exekutive von La Chaux-de-Fonds sitzt. Zuvor habe Kurth zehn Jahre lang beim Kanton gearbeitet, schrieb die Neuenburger Staatskanzlei am Montag in einem Communiqué.

Die «Entente Cantonale Neuchâteloise» schickt ihrerseits den 68-jährigen Louis Dubois ins Rennen. Der Landwirt war langjähriges Mitglied eines Parteikonstrukts aus Liberalen und Parti progressiste national (PPN) und von 1972 bis 2000 Mitglied des Gemeindeparlaments von Bevaix. 2008 wurde er, Gründungsmitglied der Entente, in die Gemeindeexekutive gewählt. Seit 2012 sitzt er wieder im Parlament.

Kein Job-Sharing des Komikerduos

Benjamin Cuche (45) und Jean-Luc Barbezat (47), haben sich entschieden, einzeln für das Amt zu kandidieren. Ursprünglich plante das Komikerduo nämlich, gemeinsam anzutreten und bei einer allfälligen Wahl den Posten als Regierungsrat im Job-Sharing zu führen.

Mit ihrer Kandidatur wollten die beiden verhindern, dass es zu einer stillen Wahl kommt. Denn lange Zeit schien es, dass nur die SP einen Kandidaten ins Rennen schicken würde. Die Staatskanzlei lehnte jedoch eine Doppelkandidatur mit Verweis auf das Reglement ab.

Kein Problem ist hingegen, dass die beiden Kandidaten nicht im Kanton Neuenburg wohnhaft sind. Das entsprechende Gesetz lässt dies zu. Cuche lebt in Vevey VD und Barbezat in Les Diablerets VD.

Die beiden Komiker liessen am Montag jedoch durchblicken, dass wenn einer von ihnen gewählt wird, dieser bei den kantonalen Wahlen im April 2013 nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stünde.

Die Regierungsersatzwahl wurde nötig, weil SP-Mann Jean Studer im April zum neuen Bankratspräsidenten der Nationalbank gewählt worden war. Er trat per Ende Juli als Regierungsrat zurück, um Interessenskonflikte zwischen seiner Funktion bei der Nationalbank und jener als Neuenburger Finanzdirektor zu vermeiden.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Der 45-jährige SP-Mann Laurent Kurth aus La Chaux-de-Fonds, der als Favorit angetreten war, ist am Sonntag für den zurückgetretenen Jean Studer (SP) in die Neuenburger Regierung gewählt worden. Die Wahlbeteiligung lag bei tiefen 23,96 Prozent. mehr lesen 
Eduard Gnesa äussert sich in der Zeitung «Le Temps» zur Durchsetzungsinitiative. (Archivbild)
Eduard Gnesa äussert sich in der Zeitung «Le Temps» zur ...
Gesetzsgebung bereits vorhanden  Berne - Die Durchsetzungsinitiative der SVP trifft gemäss Eduard Gnesa, Sonderbotschafter für Migration, Asylsuchende nicht. Wird die Initiative am 28. Februar angenommen, würden deswegen nicht mehr Asylsuchende ausgewiesen. 1
SVP: Durchsetzungsinitiative stärke den Rechtsstaat Bern - Die SVP will nicht länger hinnehmen, dass kriminelle Ausländer trotz mehrerer Verurteilungen ...
Über die Initiative der SVP wird am 28. Februar abgestimmt.
Andreas Kyriacou Die Heiratsstrafe-Initiative der CVP will eine konservativ-religiöse Definition der Ehe in der Bundesverfassung ... mehr lesen  
Ein klares nein zum Darbellayer «Geschenk» ist nötig.
BDP-Delegierte sagen Nein zur Abschaffung der Heiratsstrafe Bern - Die BDP-Delegierten haben sich am Samstag in Weinfelden ...
Anti-Heiratsstrafe-Initiative im Volk populär Bern - Die Zustimmung für die Initiative gegen die Heiratsstrafe lag bei der ...
CVP wirbt für Abschaffung der Heiratsstrafe Bern - Zehntausende Ehepaare zahlen mehr Steuern als Konkubinatspaare mit ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Sicherheit "3000 Asylbewerber "verschwunden" Absolut verantwortungslos wie hier ... Fr, 12.02.16 12:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Diese... Meldung dürfte besonders bei den CH-Polizeikorps zu einem erheblichen ... Mi, 10.02.16 12:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Bei... der bisherigen Political Corectness kann man der Polizei in solchen ... Mo, 08.02.16 21:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Es... gilt weiterhin: für die afrikanischen Staaten ist es besser, wenn die ... So, 07.02.16 19:31
  • Midas aus Dubai 3761
    Ja Dreck! Ich kann als Dreck bezeichnen, wen ich will. Mörder, Vergewaltiger, ... Do, 04.02.16 23:23
  • Midas aus Dubai 3761
    Redaktionelles Wunder Ich frage mich schon warum Sie Wulle-Bascht-Tante alle auf's gröbste ... Do, 04.02.16 23:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein Mensch ist niemals Dreck! Vor gut 50 Jahren wurde der Kongo selbstständig. Bis dahin mussten ... Mi, 03.02.16 17:40
  • Pacino aus Brittnau 710
    Unsere Richter haben das Vertrauen verspielt . . . . . . das ist der eigentliche Skandal und alle Künstler, ... Di, 02.02.16 17:01
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 2°C 7°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 3°C 9°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 4°C 9°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 0°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten