Vier Kandidaten wollen in die Neuenburger Regierung
publiziert: Montag, 27. Aug 2012 / 16:43 Uhr
Cuche et Barbezat: Benjamin Cuche und Jean-Luc Barbezat wollen politisch aktiv werden.
Cuche et Barbezat: Benjamin Cuche und Jean-Luc Barbezat wollen politisch aktiv werden.

Neuenburg - Vier Kandidaten wollen für den zurückgetretenen Jean Studer (SP) in die Neuenburger Regierung - darunter auch die beiden Komiker Benjamin Cuche und Jean-Luc Barbezat von «Cuche et Barbezat». Die Ersatzwahl findet am 14. Oktober statt.

1 Meldung im Zusammenhang
Favorit bei diesen Wahlen ist der 44-jährige Laurent Kurth, der seit 2004 für die SP in der Exekutive von La Chaux-de-Fonds sitzt. Zuvor habe Kurth zehn Jahre lang beim Kanton gearbeitet, schrieb die Neuenburger Staatskanzlei am Montag in einem Communiqué.

Die «Entente Cantonale Neuchâteloise» schickt ihrerseits den 68-jährigen Louis Dubois ins Rennen. Der Landwirt war langjähriges Mitglied eines Parteikonstrukts aus Liberalen und Parti progressiste national (PPN) und von 1972 bis 2000 Mitglied des Gemeindeparlaments von Bevaix. 2008 wurde er, Gründungsmitglied der Entente, in die Gemeindeexekutive gewählt. Seit 2012 sitzt er wieder im Parlament.

Kein Job-Sharing des Komikerduos

Benjamin Cuche (45) und Jean-Luc Barbezat (47), haben sich entschieden, einzeln für das Amt zu kandidieren. Ursprünglich plante das Komikerduo nämlich, gemeinsam anzutreten und bei einer allfälligen Wahl den Posten als Regierungsrat im Job-Sharing zu führen.

Mit ihrer Kandidatur wollten die beiden verhindern, dass es zu einer stillen Wahl kommt. Denn lange Zeit schien es, dass nur die SP einen Kandidaten ins Rennen schicken würde. Die Staatskanzlei lehnte jedoch eine Doppelkandidatur mit Verweis auf das Reglement ab.

Kein Problem ist hingegen, dass die beiden Kandidaten nicht im Kanton Neuenburg wohnhaft sind. Das entsprechende Gesetz lässt dies zu. Cuche lebt in Vevey VD und Barbezat in Les Diablerets VD.

Die beiden Komiker liessen am Montag jedoch durchblicken, dass wenn einer von ihnen gewählt wird, dieser bei den kantonalen Wahlen im April 2013 nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stünde.

Die Regierungsersatzwahl wurde nötig, weil SP-Mann Jean Studer im April zum neuen Bankratspräsidenten der Nationalbank gewählt worden war. Er trat per Ende Juli als Regierungsrat zurück, um Interessenskonflikte zwischen seiner Funktion bei der Nationalbank und jener als Neuenburger Finanzdirektor zu vermeiden.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Der 45-jährige SP-Mann Laurent Kurth aus La Chaux-de-Fonds, der als Favorit angetreten war, ist am Sonntag für den zurückgetretenen Jean Studer (SP) in die Neuenburger Regierung gewählt worden. Die Wahlbeteiligung lag bei tiefen 23,96 Prozent. mehr lesen 
Informationen aus dem Bundeshaus. (Archivbild)
Informationen aus dem Bundeshaus. (Archivbild)
Wahlen 2015  Bern - Am Mittwoch haben die Bundesbehörden den Startschuss für die eidgenössischen Wahlen vom 18. Oktober 2015 gegeben. Auf der Seite «Wahlen2015» stehen der Bevölkerung Informationen, Anleitungen, Wissenswertes und weiterführende Links zur Verfügung. 
Sprachenstreit  An einem Abend, an dem mit Ausnahme von Minnesota (Nino Niederreiter) alle Teams mit Schweizer ...  
Nidwaldner Schüler haben ab der fünften Klasse Französisch.
Welche Fremdsprachen sollen bereits in der Grundschule vermittelt werden?
Sprachenstreit belastet nationale Einheit Bern - Die Genfer Bildungsministerin Anne Emery-Torracinta sieht den «nationalen Zusammenhalt» gefährdet. Grund: Deutschschweizer ... 1
EDK-Präsident will zwei Frühfremdsprachen durchsetzen Bern - Das Ringen um Lösungen im Sprachenstreit geht weiter. EDK-Präsident Christoph Eymann will ...
EDK-Präsident Christoph Eymann: «Ich bin zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden werden.»
Titel Forum Teaser
  • BigBrother aus Arisdorf 1451
    warum diese Plattform? Dass man über so etwas so viel schreiben kann? Da bietet man den ... gestern 15:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1020
    Tatsachen Der Landolt zählt ja nur nachprüfbare Tatsachen auf. Wie kann man ihm ... gestern 12:32
  • Mashiach aus Basel 19
    Viel Leiden wäre erspart wenn alle Fahrzeuge die sichere Gewichtsverteilung hätten! Beim Bremsvorgang verschiebt sich der Schwerpunkt nach vorne (was bei ... Di, 21.10.14 19:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Ecopop-Initiative... und Masseneinwanderungsinitiative hin oder her! Die Einwanderung über ... Di, 21.10.14 16:32
  • LinusLuchs aus Basel 37
    Das Geld zählt, nicht der Mensch Politikerinnen und Politiker wehren sich gegen Ecopop. Das wäre ... Di, 21.10.14 11:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Was... hat man denn erwartet? M. Landolt hat doch nur tapfer die ... So, 19.10.14 19:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Abflug! Man muss hiesige radikale Muslime nur in den Krieg nach Syrien oder ... Mi, 15.10.14 14:33
  • ManuQF aus Sofia 1
    Krise in Bulgarien Also ich lebe und Geschäfte schon seit 20 Jahren in Bulgarien. Eine ... Mi, 15.10.14 12:14
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 4°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 5°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 8°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 7°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten