Nach Gewitterwochenende in Deutschland
Vier Tote und 70 Verletzte bei Gewittern in Deutschland
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 19:28 Uhr
In dieser Woche werden weitere Gewitter, Starkregen und Hagel erwartet.
In dieser Woche werden weitere Gewitter, Starkregen und Hagel erwartet.

Offenbach - Mindestens vier Tote und rund 70 Verletzte - das ist die vorläufige Bilanz des ungewöhnlich heftigen Gewitterwochenendes mit 365'000 Blitzen über Deutschland. Umgestürzte Bäume und durch Blitzschlag verursachte Brände verursachten zudem schwere Sachschäden.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Zustand einer in Nordhessen von einem Blitzschlag getroffenen Golferin war am Montag weiter kritisch. Drei Frauen im Alter von 41 bis 67 Jahren waren bei dem Unglück am Freitag auf der Golfanlage Waldeck nahe Korbach ums Leben gekommen, die 50-Jährige überlebte schwer verletzt. Die Frauen hatten vor dem Sommergewitter in einem Holzunterstand Schutz gesucht, in den der Blitz einschlug.

Herumwirbelnde Äste verletzten am Wochenende auch 18 Besucher eines Kulturfestivals in Bayern. Ein von orkanartigen Gewitterböen entwurzelter Baum erschlug eine Autofahrerin.

Nach dem verheerenden Blitzschlag auf einem Festivalgelände im sächsischen Roitzschjora mit 51 Verletzten wurde am Montag noch ein Gast auf der Intensivstation betreut. Der 35-jährige Mann aus Polen sei am schwersten verletzt worden, sagte die leitende Notärztin.

Am Montag wurden insgesamt noch sechs Patienten im Spital behandelt. Das Unglück geschah in der Nacht zum Sonntag beim Heavy-Metal-Festival «With Full Force».

Zusausfälle und Verspätungen

Ein umgestürzter Baum legte stundenlang den Bahnverkehr in Schleswig-Holstein teilweise lahm. Einige tausend Fahrgäste und rund 90 Züge waren bis Montag von Verspätungen und Ausfällen betroffen, wie eine Sprecherin der Bahn am Montag sagte.

Ein Blitz setzte ein Einfamilienhaus in Sievershütten am Sonntagabend in Brand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Dachstuhlbrandes auf das gesamte Haus verhindern.

Die heftigen Gewitter vom Wochenende wurden von einer Luftmassengrenze verursacht, die am Samstag und Sonntag diagonal über Deutschland lag und schwüle Hitze von frischer Meeresluft trennte. Der Westen und Nordwesten blieben von Gewittern verschont. In dieser Woche werden weitere Gewitter, Starkregen und Hagel erwartet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Schwere Gewitterstürme haben Deutschland heimgesucht und rund 100 Menschen verletzt. Ein Frau kam ... mehr lesen
Über Deutschland zogen schwere Gewitter.
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen in Süddeutschland sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mit Blick auf die Wettervorhersagen erwartete die Hochwasserzentrale am Montagmorgen, dass die Wasserstände weiter steigen.  
Nach Rekordregen entspannt sich die Hochwasserlage Bern - Die starken Niederschläge der vergangenen Tage haben im Laufe des Sonntags aufgehört. Die ...
Mit dem vielen Wasser sind auch die Pegelstände der Seen und Flüsse in der Schweiz angestiegen.
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu ...
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
MeteoSchweiz sowie private Wetterdienste hatten für weite Teile des Mittellands und der Westschweiz vor heftigen Gewittern sowie vor Hagel und starken Winden gewarnt. (Archivbild)
Unwetter im Raum Bern und dem Tessin  Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern ...  
Titel Forum Teaser
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... heute 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... gestern 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... gestern 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... gestern 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... gestern 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Unglaublich... was diese angeblichen "Flüchtlinge" da abziehen. Das sind keine ... Fr, 27.05.16 12:13
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten