Vier mexikanische Kartell-Mitglieder gestehen über 40 Morde
publiziert: Samstag, 27. Okt 2012 / 08:38 Uhr
Die Verdächtigen wurden bereits Anfang des Monats festgenommen. (Symbolbild)
Die Verdächtigen wurden bereits Anfang des Monats festgenommen. (Symbolbild)

Monterrey/Mexiko - Vier Mitglieder des mexikanischen Drogenkartells Los Zetas haben ihre Beteiligung an 43 Morden gestanden. Die Männer hätten Angehörige rivalisierender Schmugglerbanden entführt und getötet, sagte der Sprecher der Sicherheitsbehörden im Staat Nuevo Leon, Jorge Domene.

Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
1 Meldung im Zusammenhang
Sie hätten aber auch Unbeteiligte verschleppt, um Lösegeld zu erpressen. Die meisten Verbrechen hätten die Männer in den Vororten der Stadt Monterrey verübt. Die Verdächtigen seien bereits Anfang des Monats festgenommen worden, als bei ihnen Marihuana gefunden wurde.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt - Der Chef des Drogenkartells «Los Zetas» in Mexiko ist gefasst worden. Miguel Ángel Treviño Morales, einer der ... mehr lesen
Treviño Morales wurde nahe der US-Grenze gestellt. (Symbolbild)
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
In den USA kommt es immer wieder zu Amokläufen von Schülern. (Symbolbild)
In den USA kommt es immer wieder zu Amokläufen ...
Schiesserei  Seattle - Bei Schüssen an einer High School bei Seattle im US-Bundesstaat Washington sind laut Medienberichten mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Lokalzeitung «Seattle Times» tötete der Schütze sich nach der Tat am Freitag selbst. 
Fussball  Die lettische Polizei hat acht Personen wegen des Verdachts der Manipulation eines Qualifikationsspiels zur Champions League, Geldwäsche und Steuerbetruges festgenommen.  
Sperren wegen Spielmanipulation ausgeweitet Die FIFA hat Strafen der Verbände aus Estland und der Slowakei wegen Spielmanipulationen weltweit ...
Die FIFA teilte die Neuigkeiten heute, Donnerstag mit.
Titel Forum Teaser
Wegen des Unfalls musste die Einfahrt Attikon sowie die Ausfahrt Bertschikon kurzzeitig gesperrt werden.
Unglücksfälle Lastwagen verunfallt auf der A1 Ein Selbstunfall eines Lastwagenchauffeurs hat am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten