Zweithäufigste Todesursache
Vier von zehn Menschen erkranken an Krebs
publiziert: Montag, 7. Feb 2011 / 09:37 Uhr / aktualisiert: Montag, 7. Feb 2011 / 09:54 Uhr
Eine Röntgenaufnahme eines Krebsgeschwürs in der linken Lunge.
Eine Röntgenaufnahme eines Krebsgeschwürs in der linken Lunge.

30 Prozent der Männer und 23 Prozent der Frauen erliegen an den Folgen von Krebs. Durchschnittlich werden knapp 35'000 Erkrankungen pro Jahr gezählt, berichtet das Bundesamt für Statistik (BfS) in einer Medienmitteilung.

7 Meldungen im Zusammenhang
Knapp die Hälfte aller Krebserkrankungen entstehen im Lungen- oder Dickdarmbereich. Die starke Zunahme von 16 Prozent bei Lungenkrebs erklärt sich das BfS mit einer erhöhten Anzahl von Rauchern in jüngeren Generationen. Damit ist Lungenkrebs bei Männern immer noch die häufigste krebsbedingte Todesursache.

Krebserkrankungen sind nach wie vor extrem selten bei jüngeren Menschen zu beobachten. Nur jede zehnte Erkrankung findet bei unter 50-jährigen statt. Krebs bei Kindern kann in der Schweiz überdurchschnittlich gut behandelt werden. Die Heilungschancen liegen, zusammen mit Österreich, Deutschland und Finnland, bei durchschnittlich 80% und stellt somit einen europäischen Spitzenwert.

(dyn/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Krebskranke Kinder und Jugendliche werden künftig nur noch in neun ... mehr lesen
Komplexe Operationen an Kindern sollen nur noch an ausgewählten Spitälern durchgeführt werden.
Dramatischer Anstieg der Krebserkrankungen befürchtet.
Lyon - Wissenschaftler befürchten ... mehr lesen
Gerlingen - Hunde können ... mehr lesen
Ein feines Riechorgan.
Morgenzigarette: Entscheidend bei der Entstehung von Krebs.
Hershey - Menschen, die gleich ... mehr lesen
Wissenschaftlern des Institute of ... mehr lesen
Phantastische Studienergebnisse im Kampf gegen den Krebs.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zwölf Meter hohe rosa Schleife aus gestrickten Quadraten.
Bern - Die Krebsliga Schweiz hat am ... mehr lesen
Airolo TI - Rund hundert Personen ... mehr lesen
Das Startgeld von 5000 Franken floss vollständig in Projekte der Krebsliga.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet die Weltgesundheitsorganisation WHO am Dienstag. mehr lesen  
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten