Viererbob-WM: Christoph Langen erneut der Kronfavorit
publiziert: Donnerstag, 26. Feb 2004 / 15:41 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 26. Feb 2004 / 16:04 Uhr

Altmeister Christoph Langen (41) startet am Samstag und Sonntag auch zur Viererbob-WM in Königssee (De) als Kronfavorit. Die Medaillenchancen der Schweizer wurden durch diverse Störfälle im Vorfeld des Rennens beeinträchtigt.

Der Deutsche Christoph Langen.
Der Deutsche Christoph Langen.
1 Meldung im Zusammenhang
Langen will sich im Spätherbst seiner Karriere für die Niederlage an der Zweierbob-WM revanchieren. Die Konkurrenz wird voraussichtlich nicht mehr so schlagkräftig sein wie im Rennen mit dem kleinen Schlitten. Zweierbob-Weltmeister Pierre Lueders (Ka) wird kaum nachdoppeln können, und der sechsfache Saisonsieger und Titelverteidiger Andre Lange (De) ist im Eiskanal von Königssee meistens ein Schatten seiner selbst. An der deutschen Meisterschaft wurde der Olympiasieger nicht nur von Langen, sondern auch von Matthias Höpfner bezwungen.

Höpfner führt an der WM die zweite Garnitur an. Zu diesem Kreis gehören auch der Olympia-Zweite Todd Hays (USA), der letztjährige WM-Dritte Alexander Zubkow (De), die Schweizer Steuerleute Ivo Rüegg und Martin Annen sowie der lettische Junioren-Weltmeister Janis Minins. Einer oder zwei Fahrer dieses halben Dutzends kann sich unter den ersten drei einreihen, wenn ihn Erfolgsfaktoren wie Tagesform, Wettkampfglück, Startnummer oder Materialwahl in reichlichem Mass begünstigen.

Die in der Krise befindlichen Schweizer wurden durch die doppelte Ausscheidung auch nicht stärker, vielmehr dürfte sich die Komödie mit tragischem Einschlag auf das Leistungsvermögen auswirken. Ivo Rüegg wollte zwar nichts mehr wissen von einem Substanzverlust. Vielmehr richtete er den Blick nach der im zweiten Anlauf erlangten Qualifikation nach vorne: "Jetzt greife ich an. Mit diesen Leistungen ist vielleicht sogar eine Medaille möglich." Rüegg bestreitet seine zweite Viererbob-WM, im Vorjahr war er in Lake Placid (USA) Siebenter.

Martin Annen hat sich im Gegensatz zur vorigen Woche im Training zurückgehalten und hofft, dass ihn diese Strategie weiter bringt als am letzten Wochenende, als der Olympiadritte mit dem Zweierbob nicht über den 8. Rang hinauskam. Er war in dieser Saison der einzige Steuermann, der Lange im Weltcup schlagen konnte.

Der 30-jährige Annen, der Vierte im olympischen Viererbob-Rennen 2002, startet erstmals zu einer WM mit dem schweren Schlitten. Vor drei Jahren scheiterte er in St. Moritz in der verbandsinternen Ausscheidung, 2003 reiste er aus Respekt vor der Bahn in Lake Placid vorzeitig nach Hause. Annen tritt mit Andreas Gees, Bruno Zurfluh und Cédric Grand zur WM an. Ivo Rüeggs Formation mit Daniel Mächler, Beat Hefti und Christian Aebli ist in der Startspur etwas stärker einzuschätzen als jene von Annen. Die besten Startzeiten wird wohl Weltcup-Gesamtsieger Lange mit seiner Crew aufstellen.

(Daniel Good, Königssee/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ivo Rüegg (32) ist der zweite ... mehr lesen
Ivo Rüegg hat sich für den Viererbob Wettbewerb qualifiziert. (Archiv)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten