Kein direkter Zusammenhang
Vierfachmord in Annecy: Verdächtiger freigelassen
publiziert: Freitag, 21. Feb 2014 / 15:47 Uhr
Der 48-Jährige wurde wegen seiner Ähnlichkeit mit diesem Phantombild festgenommen.
Der 48-Jährige wurde wegen seiner Ähnlichkeit mit diesem Phantombild festgenommen.

Paris - Der Polizeigewahrsam eines Mannes wegen des Vierfachmords in den französischen Alpen ist aufgehoben worden. Zwischen dem am Dienstag festgenommenen 48-Jährigen und den Morden vor eineinhalb Jahren hat kein direkter Zusammenhang hergestellt werden können.

3 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilte der Staatsanwalt der ostfranzösischen Stadt Annecy, Eric Maillaud, am Freitag mit. Wegen des Verdachts des Waffenhandels solle der Mann aber umgehend erneut in Polizeigewahrsam kommen. Auch solle wegen dieses Vorwurfs eine richterliche Voruntersuchung eingeleitet werden.

Der 48-jährige frühere Stadtpolizist war am Dienstag im Zuge der Ermittlungen zu dem Vierfachmord festgenommen worden - wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Phantombild eines nahe des Tatorts gesehenen Motorradfahrers.

Nichts wirklich Belastendes

Maillaud erinnerte am Freitag daran, dass bei Hausdurchsuchungen weder die Tatwaffe, noch der auf dem Phantombild abgebildete Motorradhelm, noch ein von mehreren Zeugen beschriebenes Motorrad gefunden wurden.

Bereits an einer Pressekonferenz am Mittwoch hatte Maillaud einräumen müssen, dass mit Blick auf den Vierfachmord nichts wirklich Belastendes gegen den Mann vorliege. Der 48-Jährige bestreitet nach Angaben seines Anwalts jede Verwicklung in die Bluttat.

Bei den Hausdurchsuchungen waren aber rund 40 Schusswaffen vor allem aus dem Zweiten Weltkrieg und Munition gefunden worden. Die Ermittler werfen dem Mann bandenmässig organisierten Waffenhandel vor.

Auf Waldparkplatz ermordet

Die Vierfachmord hatte vor eineinhalb Jahren nicht nur in Frankreich für Schlagzeilen gesorgt. Ein aus dem Irak stammender Brite, seine Frau und seine Schwiegermutter waren am 5. September 2012 auf einem Waldparkplatz nahe der Ortschaft Chevaline bei Annecy, 40 Kilometer südlich von Genf, mit Kopfschüssen regelrecht hingerichtet worden.

Getötet wurde auch ein französischer Velofahrer, der nach Einschätzung der Ermittler wohl nur zufällig vorbeikam. Die beiden kleinen Töchter des Paares überlebten wie durch ein Wunder, eines der Mädchen wurde aber schwer verletzt.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Annecy - Im Falle des mysteriösen ... mehr lesen
Am Dienstag war ein Mann aus der Region aufgrund dieses Phantombilds festgenommen worden.
Die Spur des Vierfachmordes führt nach Annecy. (Archivbild)
Annecy - Im mysteriösen Vierfachmord in den französischen Alpen ist in Frankreich ein Verdächtiger festgenommen worden. Laut der Staatsanwaltschaft wurde ein im ostfranzösischen Département ... mehr lesen
London - Beim mysteriösen Vierfach-Mord in den französischen Alpen hat sich eine ... mehr lesen
Die Tat fand auf einem Waldparkplatz bei der Ortschaft Annecy statt. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten