«Skip-Verhalten» analysiert
Viertel der Spotify-Songs nur fünf Sekunden gehört
publiziert: Sonntag, 11. Mai 2014 / 17:02 Uhr
Alle vier Minuten wechseln Musikliebhaber auf Spotify zu neuem Song. (Symbolbild)
Alle vier Minuten wechseln Musikliebhaber auf Spotify zu neuem Song. (Symbolbild)

Boston - Das Hörerverhalten wird immer fragmentierter. Einer Erhebung der Musikanalysefirma Echo Nest zufolge wird ein Viertel aller Songs, die auf Spotify laufen, schon nach fünf Sekunden wieder übersprungen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Auch die Aufmerksamkeitsspanne der Musikliebhaber ist heutzutage kurz bemessen. Alle vier Minuten überspringen die User des Musikstreaming-Dienstes die Lieder.

Nutzerverhalten ausgewertet

Die Experten analysierten das «Skip-Verhalten» der Spotify-Nutzer. Das Überspringen eines Songs wurde immer dann registriert, wenn der Hörer einen Songtitel verliess, bevor dieser zu Ende war. Die Auswertung von Milliarden gespielten Songtitel ergab, dass fast ein Viertel aller Songs in den ersten fünf Sekunden weggedrückt wird.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Song nach einer halben Minute geskipt wurde, stieg dabei auf über 35 Prozent. Der Fall, dass ein Song ganz ausgespielt wurde, lag bei knapp über 50 Prozent. Während es bezüglich der Ungeduld zum nächsten Song zu wechseln, kaum Unterschiede zwischen männlichen (44,75 Prozent) und weiblichen (45,23 Prozent) Hörern gibt, ist die mobile Skip-Rate mit 51,1 Prozent grösser als jene auf dem Desktop (40,1 Prozent). Offenbar fällt das Interagieren auf dem mobilen Gerät um Einiges leichter als auf dem Laptop.

50-jährige User wie Teenager

Während junge Teenager mit weit über 50 Prozent die höchsten «Wegschaltraten» aufweisen, zeigen die folgenden Altersstufen eine stark abfallende Wechseltendenz - bei Hörern um die 50 steigt diese hingegen wieder stark an. Das kann laut dem Spotify-Analysten Chris Tynan damit zusammenhängen, dass die Jugendlichen einfach den Account ihrer Eltern benutzen.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Verband Schweizer Musikschaffender hat am Freitag auf ... mehr lesen
«Ein grosser Teil der Leute entdeckt neue Musik am Radio.»
Aus immer mehr Kopfhörern dröhnt Musik via Spotify. (Symbolbild)
Berlin - Online-Musikpionier Spotify ... mehr lesen
Das Internet hat beim Musikhören einen grossen Stellenwert.
Bern - CDs sind für viele passé: Heute hören rund ein Drittel der Schweizerinnen und Schweizer Musik voll digitalisiert über den Computer, das Tablet oder das Smartphone. Junge sind ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand oder die wiederentdeckte Lust an der ursprünglichen Freude, jede Band verkündet diesen Schritt mindestens einmal im Karriereverlauf. Was auch immer Metallica zu diesem Album bewogen hat, Freunde ihrer 1980er Alben sollten an «Hardwired... to Self Destruct» ihren Spass haben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 0°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten