Vierter ISS-Ausseneinsatz erfolgreich beendet
publiziert: Samstag, 25. Jul 2009 / 09:23 Uhr

Washington - Der vierte Ausseneinsatz der Besatzung der Raumfähre «Endeavour» an der Internationalen Raumstation ISS ist am Freitagabend erfolgreich beendet worden.

Unsere Erde, so wie sie die «Endeavour» sieht. Nach sieben Stunden wurde der vierte Ausseneinsatz an der Raumfähre beendet.
Unsere Erde, so wie sie die «Endeavour» sieht. Nach sieben Stunden wurde der vierte Ausseneinsatz an der Raumfähre beendet.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die beiden Astronauten Christopher Cassidy und Tom Marshburn hatten nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA wie geplant vier 170 Kilogramm schwere Batterien an einem der Sonnensegel ausgetauscht.

Der «Weltraumspaziergang» dauerte sieben Stunden und zwölf Minuten und damit fast eine Stunde länger als ursprünglich geplant. Die Männer brauchten mehr Zeit im All, weil der dritte Ausseneinsatz am Mittwoch wegen eines defekten Raumanzugs vorzeitig abgebrochen werden musste.

Am Montag startet der letzte Ausseneinsatz

In einem Raumanzug hatte sich zu viel Kohlendioxid angesammelt. Für den Astronauten habe aber zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden, betont die NASA.

Der fünfte und letzte Ausseneinsatz im freien Weltall der Astronauten der Raumfähre «Endeavour» ist für den Montag geplant. Dann soll eine Kamera an der neuen Plattform des japanischen Raumlabors Kibo befestigt werden.

Die amerikanische Raumfähre soll am 28. Juli mit sieben Astronauten an Bord abdocken und dann drei Tage später auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida landen.

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die US-Raumfähre ... mehr lesen
Pilot Doug Hurley.
Zuschauer beobachten fasziniert den Start der Raumfähre.
Cape Canaveral - Die US-Raumfähre «Endeavour» mit sieben Astronauten an Bord ist im sechsten Anlauf gestartet. Allerdings beschädigte abgebrochenes Isolationsmaterial den Hitzeschild ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor ... mehr lesen  
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der ... mehr lesen
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 3°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 6°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten