Vierter Sieg von Hamilton - Glock unverletzt
publiziert: Sonntag, 20. Jul 2008 / 15:37 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 20. Jul 2008 / 17:15 Uhr

Topfavorit Lewis Hamilton gewann den Grand Prix von Deutschland in Hockenheim. Nelson Piquet sorgte mit Rang 2 für eine grosse Überraschung. Nick Heidfeld war als Vierter besser als sein BMW-Sauber-Teamkollege Robert Kubica (7.).

Lewis Hamilton führt auch das Gesamtklassement an.
Lewis Hamilton führt auch das Gesamtklassement an.
1 Meldung im Zusammenhang
Ein Unfall von Timo Glock in der 36. Runde und die anschliessende Safety-Car-Phase stellten in einem unterhaltsammen Rennen vieles auf den Kopf. Nelson Piquet, der lediglich von Startplatz 17 losfuhr, war als einziger Fahrer mit einer Ein-Stopp-Strategie unterwegs. Als zu Beginn der Safety-Car-Phase praktisch alle Fahrer den zweiten Stopp einlegten, tauchte Piquet plötzlich an zweiter Stelle hinter Leader Hamilton auf. Nachdem auch Hamilton tanken musste, führte Piquet das Rennen plötzlich an. Hamilton hatte aber das schnellere Auto und konnte Piquet sieben Runden vor Schluss von der Spitze verdrängen.

Dass Hamilton von seinem Team als einziger Fahrer der Spitzengruppe nicht sofort zum zweiten Stopp gerufen wurde, hätte ihn beinahe den Sieg gekostet. Hamilton fiel nach seinem zweiten Halt kurzfristig hinter Felipe Massa und Teamkollege Heikki Kovalainen zurück. Kovalainen machte Hamilton Platz, Massas Ferrari lief in der Schlussphase nicht mehr optimal, weshalb Hamilton auch am Brasilianer vorbeikam. Massa wurde schlisslich Dritter, sein Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen hinter Kovalainen Sechster.

Heidfeld profitiert

Der zweite grosse Profiteur der Safety-Car-Phase war Nick Heidfeld. Der Deutsche war mit viel Benzin gestartet und konnte den zweiten Stopp entsprechend lange hinauszögern. Im Gegensatz zu Hamilton war das für ihn ein Vorteil. So schob sich Heidfeld unter anderem auch an Teamkollege Kubica vorbei. Der Pole hatte beim Start noch brilliert und sich vom 7. in den 4. Zwischenrang verbessert.

Lewis Hamilton übernahm mit seinem vierten Saisonsieg, dem zweiten in Folge, die alleinige WM-Führung. Mann des Tages war aber Piquet jun. Der Sohn des dreifachen Weltmeisters Nelson Piquet sen. war in seiner Debüt-Saison arg in die Kritik geraten. Mit dem trotz guter Leistung sehr glückhaften ersten Podestplatz gelang ihm fünf Tage vor dem 23. Geburtstag der Befreiungsschlag.

Glock mit Glück

«Glock im Glück», lautete das Fazit für Timo Glock. Am Toyota des Deutschen brach die Hinterradaufhängung. Glock prallte wuchtig in die Mauer. Nachdem die Streckenposten beim Aussteigen geholfen hatten, konnte der sichtlich mitgenommene Glock ohne Verletzungen an die Boxen zurückkehren.

Resultate:
1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes. 2. Nelson Piquet (Br), Renault, 5,5 Sekunden zurück. 3. Felipe Massa (Br), Ferrari, 9,3. 4. Nick Heidfeld (De), BMW-Sauber, 9,8. 5. Heikki Kovalainen (Fi), McLaren-Mercedes, 12,4. 6. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 14,4. 7. Robert Kubica (Pol), BMW-Sauber, 22,6. 8. Sebastian Vettel (De), Toro Rosso-Ferrari, 33,2. 9. Jarno Trulli (It), Toyota, 37,1. 10. Nico Rosberg (Fi/De), Williams-Toyota, 37,6.

11. Fernando Alonso (Sp), Renault, 38,6. 12. Sébastien Bourdais (Fr), Toro Rosso-Ferrari, 39,1. 13. David Coulthard (Gb), Red Bull-Renault, 54,9. 14. Giancarlo Fisichella (It), Force India-Ferrari, 59,0. 15. Kazuki Nakajima (Jap), Williams-Toyota, 60,0. 16. Adrian Sutil (De), Force India-Ferrari, 69,4. 17. eine Runde zurück: Jenson Button (Gb), Honda.

Ausfälle. Timo Glock (De), Toyota: Hinterradaufhängung/Unfall. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault. Rubens Barrichello (Br), Honda: Kollision mit Coulthard.

WM-Stand (10/18):
1. Hamilton 58. 2. Massa 54. 3. Räikkönen 51. 4. Kubica 48. 5. Heidfeld 41. 6. Kovalainen 28. 7. Trulli 20. 8. Webber 18. 9. Alonso 13. 10. Barrichello 11. 11. Piquet 10. 12. Rosberg 8. 13. Nakajima 8. 14. Vettel 6. 15. Coulthard 6. 16. Glock 5. 17. Button 3. 18. Bourdais 2. 19. Fisichella 0. 20. Sato 0. 21. Davidson 0. 22. Sutil 0.

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Nicole Scherzinger und Lewis Hamilton müssen ihre Beziehung jetzt wohl ... mehr lesen
Die Sängerin der Pussycat Dolls Nicole Scherzinger will in den Staaten an ihrem Album basteln.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet auf die Teilnahme an den Testfahrten vom 17. und 18. Mai in Montmeló. mehr lesen  
Marcus Ericsson im Sauber.
Felipe Nasr kam mit dem alten Auto nicht auf Touren.
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten