Villeneuve fährt 70 Runden
publiziert: Mittwoch, 15. Sep 2004 / 21:44 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Sep 2004 / 22:02 Uhr

Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve (Ka), der kommende Saison für Sauber unterwegs sein wird, ist bei seinem ersten Formel-1-Test für Renault auf dem Grand-Prix-Kurs in Silverstone gleich 70 Runden gefahren.

Villeneuve erzielte auf der britischen Rennstrecke die schwächste Zeit der zehn anwesenden Fahrer.
Villeneuve erzielte auf der britischen Rennstrecke die schwächste Zeit der zehn anwesenden Fahrer.
Der Kanadier erzielte auf der britischen Rennstrecke allerdings die schwächste Zeit der zehn anwesenden Fahrer. Villeneuve war allerdings nicht viel langsamer als Ralf Schumacher. Der Deutsche drehte 87 Tage nach seinem Unfall in Indianapolis auf Grund technischer Schwierigkeiten am Williams-BMW nur 37 Runden.

Derweil setzte das Sauber-Team am Mittwoch in Jerez (Sp) mit Felipe Massa die Testfahrten im C23 fort. Der Brasilianer spulte 99 Runden ab, was einer Distanz von 438 Kilometern entspricht. Der Tagesschnellste Rubens Barrichello (Br) legte im Ferrari die beste Runde um 0,701 Sekunden schneller zurück.

Formel-1-Testfahrten in Silverstone (Gb)

1. Kimi Räikkönen (Fi), McLaren, 1:16,151 (59 Runden). 2. Pedro de la Rosa (Sp), McLaren, 0,051 zurück (94). 3. Takuma Sato (Jap), BAR, 0,993 (84). -- Ferner: 9. Ralf Schumacher (De), Williams-BMW, 2,238 (37). 10. Jacques Villeneuve (Ka), Renault, 2,625 (70) -- In Jerez (Sp): 1. Rubens Barrichello (Br), Ferrari, 1:16,093 (89). 2. Felipe Massa (Br), Sauber, 0,701 (99).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet auf die Teilnahme an den Testfahrten vom 17. und 18. Mai in Montmeló. mehr lesen  
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen
Felipe Nasr kam mit dem alten Auto nicht auf Touren.
Abgang nach dreieinhalb Monaten  Das Formel-1-Team Sauber muss einen weiteren wichtigen Abgang verkraften. Chefingenieur Timothy Malyon verlässt die Equipe Ende April nach lediglich dreieinhalb Monate dauerndem Engagement wieder. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=156