Villeneuve verteidigte sich
publiziert: Donnerstag, 26. Mai 2005 / 19:41 Uhr

Jacques Villeneuve hat sein fatales Überholmanöver gegen Felipe Massa in Monte Carlo zu rechtfertigen versucht.

Jacques Villeneuve ärgert sich über die Reaktionen.
Jacques Villeneuve ärgert sich über die Reaktionen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

http://jv-world.com/EN/Home/page_2.shtml
Die Erklärung von Jacques Villeneuve auf seiner Homepage.
jv-world.com/EN/Home/page_2.shtml

"Wir fahren schliesslich Rennen. Ich sah eine Chance und habe sie ergriffen. Leider hats nicht geklappt", sagte der Kanadier am Nürburgring.

Massa und Villeneuve hätten das Ziel sehr wahrscheinlich auf den Plätzen 6 und 7 statt 9 und 11 erreicht. Der Zwischenfall vor der ersten Kurve in der 63. Runde zwang den Brasilianer in den Notausgang, und Villeneuve musste an der Box einen neuen Frontflügel abholen, nachdem er gegen einen Reifenstapel gefahren war. Das Sauber-Team kam dadurch um fünf WM-Punkte.

"Meine Reifen waren noch intakt, so dass ich mit den Vorderleuten kämpfen wollte. Vielleicht war ich in diesem Fall allzu optimistisch", gab Villeneuve zu. "Ich fuhr über die Bordsteine, um Felipe nicht zu treffen, verlor das Auto und landete im Offside.

Es ärgert mich, dass die Leute nur den Fehler sehen und nicht den Willen, etwas zu unternehmen. Wenn nichts geschieht, beklagen sie sich hinterher über langweilige Rennen."

Peter Sauber bot Villeneuve dieser Tage zu einer Aussprache auf. "Wir haben über den Vorfall gesprochen, erklärte Villeneuve am Donnerstag. "Es ist nichts passiert und ich mache mir keine weiteren Gedanken darüber. Dass im einen Rennen alles gut geht und im andern nicht, ist doch normal."

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Team Sauber wird in der Formel 1 konkurrenzfähig. BMW übernimmt die Mehrheitsanteile am Schweizer ... mehr lesen
Peter Sauber ist froh, die Arbeitsplätze in Hinwil sichern zu können.
Jacques Villeneuves Äusserungen ziehen immer weitere Kreise. Bild:Archiv
Der Konflikt im Sauber-Team, den ... mehr lesen
Kimi Räikkönen war im Grand Prix ... mehr lesen
Kimi holte den 2. Sieg in Folge.
Hinwil - Jacques Villeneuve hat sich mit seinem sechsten Platz in Imola am vergangenen Wochenende etwas aus dem Schussfeld genommen. Der Sauberstar im Interview. mehr lesen 
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen sonnig
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten