Vogelgrippe erreicht die Schweiz
publiziert: Sonntag, 26. Feb 2006 / 14:50 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 26. Feb 2006 / 17:17 Uhr

Bern - Die Vogelgrippe hat die Schweiz erreicht: Nach Angaben der Bundesbehörden wurde in Genf ein Gänsesäger positiv getestet.

Die verendeten Tafelenten befanden sich auf der deutsche Seite des Bodensees.
Die verendeten Tafelenten befanden sich auf der deutsche Seite des Bodensees.
12 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Bundesamt für Veterinärwesen BVET
Die häufigsten Fragen zur Vogelgrippe, Hotline.
www.bvet.admin.ch/01399/index.html?lang=de&PHPSESSID=b14985f8813a69b3b59c031ac42e5a1c

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Informationen über die Vogelgrippe (Influenza A H5N1), Hotline.
www.bag.admin.ch/infekt/vogelgrippe/d/index.htm

Zwei weitere Vogelgrippe-Fälle wurden in der Bodenseeregion direkt an der Schweizer Grenze festgestellt.

Ob es sich bei dem positiv gestesteten Fall in Genf um den hochpathogenen Virustyp H5N1 handelt, wird noch abgeklärt.

Per Kurier wurden die Proben nach Weybridge bei London ins EU- Referenzlabor geschickt, wie Hans Wyss, Direktor des Bundesamts für Veterinärwesen (BVET), an einer Medienkonferenz in Bern sagte.

Keine direkte Gefahr

Der Gänsesäger war am Mittwoch praktisch mitten in der Stadt Genf beim Bootshafen gefunden worden. Er wurde zusammen mit drei weiteren toten Vögeln getestet; bei den anderen wurde der Virus nicht festgestellt. Die beiden anderen positiven Vogelgrippe-Fälle wurden im Landkreis Konstanz in Öhningen und Singen festgestellt.

Wyss und Thomas Zeltner, Direktor des Bundesamts für Gesundheit, betonten erneut ausdrücklich, dass es sich um eine Tierseuche handelt. Für die Bevölkerung bestehe keine direkte Gefahr.

Keine toten Vögel berühren

Spaziergänge am See oder in der Natur seien ohne weiteres möglich. Man solle jedoch keine toten oder kranken Vögel mit blossen Händen berühren und den Fund dem Kantonstierarzt melden.

Die Verhaltensempfehlungen können auf den Websites des BVET und des BAG (www.bvet.admin.ch oder www.bag.admin.ch) eingesehen werden.

Schutz- und Überwachungszonen

In der Schweiz gilt die Stallpflicht für Geflügel seit dem 20. Februar. Um die Fundorte der infizierten Tiere herum wurden nun sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland zusätzlich Schutz- und Überwachungszonen ausgeschieden.

Vogeltransporte sind nur mit Sonderbewilligung erlaubt. Bruteier, Fleisch und Geflügelfleischprodukte dürfen nicht aus der Schutzone gebracht werden.

Ingesamt sind seit Oktober letzten Jahres bis Sonntag in der Schweiz rund 100 tote Vögel untersucht worden, wie BVET-Direktor Wyss weiter sagte. Wie viele Untersuchungen derzeit noch hängig sind, konnte er nicht sagen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frauenfeld - Der in Genf gefundene Gänsesäger ist am Vogelgrippe-Virus verendet, ... mehr lesen
Der in Genf gefundene Gänsesäger ist am gefährlichen Virus H5N1 verendet. (Archivbild)
Lindau - Am östlichen Bodenseeufer ... mehr lesen
An der Ostsee entspannt sich die Situation. Bild: Schlafende Enten.
Bern - Nach dem ersten Fall von Vogelgrippe in der Schweiz laufen die Untersuchungen von Vögeln auf Hochtouren. mehr lesen 
Im Durchschnitt kommt jedes Jahr eine neue Infektionskrankheit hinzu.
Hamburg - Vogelgrippe und Sars, ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Die Vogelgrippe hat die Schweiz ... mehr lesen
Der Bereich um den Jet d'eau wurde weiträumig abgesperrt. (Archivbild)
Die Stallpflicht sei genug im Kampf gegen die Vogelgrippe.
Bern - Der Schweizerische ... mehr lesen
Bern - Thomas Zeltner, der Direktor ... mehr lesen
BAG-Chef Thomas Zeltner sieht der Vogelgrippe gelassen entgegen.
Riems - Die Vogelgrippe ist noch 15 ... mehr lesen
In Europa versuchen die Behörden ein Übergreifen der Seuche auf Nutzgeflügel zu verhindern.
Sanofi Aventis will seine Produktionskapazitäten verdoppeln.
Paris - Der weltgrösste Anbieter von ... mehr lesen
Etschmayer H5N1. Vier Buchstaben. Eine Riesenpanik. Schwäne fallen vom Himmel und wenn irgendwo eine tote Amsel liegt, rückt sofort die Feuerwehr an, um den Kada ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten an ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten