Voléro Zürich besiegt Köniz
publiziert: Donnerstag, 23. Dez 2004 / 21:36 Uhr

Was in der Volleyball-NLA der Frauen in zuvor 93 Spielen keinem Team gelungen ist, schaffte Volero Zürich im Nachtragsspiel der 12. Runde: Ein Sieg gegen Serienmeister Köniz. Die Bernerinnen unterlagen den Zürcherinnen 1:3 (28:26, 15:25, 19:25, 16:25).

Köniz liegt trotz der Niederlage weiter an der Tabellenspitze.
Köniz liegt trotz der Niederlage weiter an der Tabellenspitze.
Die entscheidende Szene ereignete sich im zweiten Satz beim Stand von 20:15 für Volero, als die Könizer Passeuse Maja Simanic nach einem Sturz auf den Rücken verletzt ausschied. Ab diesem Zeitpunkt besass der fünffache Schweizer Meister und vierfache Cupsieger keine Chance mehr, die Partie zu gewinnen.

Zwar überzeugten die Zürcherinnen ebenfalls nicht, doch Köniz fiel nach dem Ausfall der serbischen Internationalen komplett auseinander. Nach 84 Minuten beendete Köniz mit einem verschlagenen Smash von Veronica Gomez die Partie gleich selbst.

Somit ging im Schweizer Volleyball die längste Siegesserie seit den Siebzigerjahren zu Ende, als Uni Basel die Frauenmeisterschaft dominierte und zwischen 1964 und 1982 19 Mal Meister wurden. Die Baslerinnen blieben zehn Jahre ungeschlagen.

Letzte Niederlage

Letztmals hatten die Könizerinnen am 10. März 2001 eine Meisterschaftspartie (1:3 bei Franches-Montagnes) verloren. Die letzte Niederlage auf nationaler Ebene liegt allerdings erst eine Woche zurück, als das Team von Marc Gerson im Cup-Viertelfinal ebenfalls von Franches-Montagnes 3:2 bezwungen wurde.

Die Bernerinnen haben inklusive Europacup drei der letzten vier Partien verloren. Captain Zdenka Vlckova wollte trotzdem nicht von einer Krise sprechen: "Klar spielen wir im Moment nicht gerade gut, doch der Ausfall von Maja (Simanic) war heute sicher der Knackpunkt".

Berner Dominanz

War dieser Sieg von Volero nach der fünfjährigen Berner Dominanz der erste Schritt zur Wachablösung im Schweizer Frauen-Volleyball?

"Nein, das würde ich so nicht sagen", betonte Stav Jacobi, der Trainer der Zürcherinnen. "Wir machen unsere Fortschritte und haben heute gut gespielt. Die Meisterschaft ist völlig offen." Noch das Hinspiel hatte sein Team klar 0:3 verloren.

Russentrainer im Publikum

Unter den 850 Zuschauern weilte auch die russische Trainerlegende Nikolai Karpol. Der 66-Jährige aus Jekaterinenburg macht die Erfolgsgeschichte, die sich in Zürich anbahnt, überhaupt erst möglich.

Der Grossteil der russisch-amerikanischen Equipe durchlief seine Volleyball-Schule. Karpol stellt Volero seine Spielerinnen praktisch kostenlos zur Verfügung.

Resultate:
Köniz - Volero Zürich 1:3 (28:26, 15:25, 19:25, 16:25).

Rangliste:
1. Köniz 24 (37:3). 2. Volero Zürich 22 (34:8). 3. Franches-Montagnes 22 (33:10). 4. RTV Basel 14 (28:21). 5. Schaffhausen 14 (25:25). 6. BTV Luzern 12 (23:24). 7. VBC Biel 8 (15:31). 8. Bellinzona 8 (14:32). 9. Aadorf 4 (8:36). 10. Glaronia Glarus 2 (10:37). -- Köniz, Franches-Montagnes, Voléro Zürich und RTV Basel für die Playoff-Viertelfinals qualifiziert.

(Sandro Mühlebach/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
«Volley Masters» Montreux  Nach einem Jahr Unterbruch stehen die Schweizer Volleyballerinnen am prestigeträchtigen Frauenturnier von Montreux wieder am Start. Am «Volley Masters» bereiten sie sich auf die EM-Qualifikation vor. mehr lesen 
Trainersuche auf Hochtouren  Volero Zürich und Avital Selinger gehen ... mehr lesen
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.
Ist Volero in Manila auch dabei?
Neuer Austragungsort  Nach drei Jahren findet die Klub-WM der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, Flocken
Basel -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
St. Gallen -5°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, Flocken
Bern -2°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken Wolkenfelder, Flocken
Luzern -1°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, Flocken
Genf -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Lugano -6°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten