Trainersuche auf Hochtouren
Volero Zürich trennt sich von Selinger
publiziert: Mittwoch, 18. Mai 2016 / 10:18 Uhr
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.

Volero Zürich und Avital Selinger gehen künftig getrennte Wege. Der auf nationaler Ebene im Frauen-Volleyball seit Jahren dominierende Klub löst den Vertrag mit dem niederländischen Trainer per Ende Mai auf.

Selinger hatte den Schweizer Serienmeister vor gut einem Jahr übernommen und an der Klub-Weltmeisterschaft zu Bronze geführt. Doch auch unter Selingers Leitung verpasste der Meister und Cupsieger die angestrebte Qualifikation für das Finalturnier der Champions League. Die Zürcherinnen scheiterten wie in den beiden Jahren zuvor in den Viertelfinals, diesmal am späteren Finalisten Vakifbank Istanbul.

CL-Out ausschlaggebend

Das frühzeitige Ausscheiden in der Königsklasse war letztendlich ausschlaggebend, dass die Zusammenarbeit mit dem 57-jährigen Trainer nicht fortgesetzt wird. «Avital Selinger bekräftige stets, dass er die Verantwortung für das Viertelfinal-Aus in der Champions League zu übernehmen habe», erklärte Volero-Präsident Stav Jacobi.

«Nach mehreren Gesprächen und einer ausführlichen Analyse der abgelaufenen Saison kamen wir zum Schluss, dass das Team neue Impulse braucht. Deshalb gelangten wir übereinstimmend zur Überzeugung, dass eine Vertragsauflösung die logische Konsequenz darstellt», so Jacobi.

Mehrere Interessenten

Die Suche nach einem neuen Trainer mit internationaler Erfahrung läuft derweil auf Hochtouren. Gemäss Jacobi habe der Klub bereits mehrere interessante Angebote von Toptrainern erhalten. Man wolle sich bei der Entscheidungsfindung aber die notwendige Zeit nehmen.

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
«Volley Masters» Montreux  Nach einem Jahr Unterbruch stehen die Schweizer Volleyballerinnen am prestigeträchtigen Frauenturnier von Montreux wieder am Start. Am «Volley Masters» bereiten sie sich auf die EM-Qualifikation vor. mehr lesen 
Trainersuche auf Hochtouren  Volero Zürich und Avital Selinger gehen künftig getrennte Wege. Der auf nationaler Ebene im Frauen-Volleyball seit Jahren dominierende ... mehr lesen  
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.
Neuer Austragungsort  Nach drei Jahren findet die Klub-WM der Volleyballerinnen nicht mehr in Zürich statt. mehr lesen  
Elfter Titel für Volero in den letzten zwölf Jahren  Volero Zürich gewinnt in Freiburg den Volleyball-Cupfinal gegen Düdingen mit 3:0 und holt sich den Cup-Titel zum elften Mal in den letzten zwölf Jahren. Bei den Männern siegt Näfels. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=53