Volleyball Champions League:
Volero braucht Heimsieg fürs Weiterkommen
publiziert: Donnerstag, 24. Mrz 2016 / 08:16 Uhr
Volero muss heute im Viertelfinal-Rückspiel gegen Vakifbank Istanbul ein 2:3 wettmachen.
Volero muss heute im Viertelfinal-Rückspiel gegen Vakifbank Istanbul ein 2:3 wettmachen.

Volero Zürich läuft Gefahr, das angestrebte Finalturnier der Champions League erneut zu verpassen. Die Zürcherinnen müssen heute im Viertelfinal-Rückspiel gegen Vakifbank Istanbul ein 2:3 wettmachen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Selbstbewusst hat sich Volero für diese Saison den Gewinn der Champions League zum Ziel gesetzt. Damit der Traum vom Triumph in der Königsklasse nicht vorzeitig platzt, muss mit dem Zweiten der türkischen Liga ein Schwergewicht der Volleyball-Szene aus dem Weg geräumt werden. Vakifbank Istanbul gewann 2011 und 2013 die Champions League und erreichte in den letzten fünf Jahren viermal das «Final Four».

Das Hinspiel vor zwei Wochen in der Türkei wurde für Volero dann auch zur erwartet schwierigen Aufgabe. Nach einem 0:2-Satzrückstand kämpfte sich das Team von Avital Selinger in die Partie zurück und schaffte prompt den Satzausgleich. Im Tiebreak unterlag der Schweizer Serienmeister, der auf nationalem Terrain kaum je gefordert wird und seit 141 Spielen ungeschlagen ist, schliesslich mit 13:15.

Damit steht der Einzug in die Top 4 Europas erneut auf der Kippe. Sportlich ist es Volero bisher noch nie gelungen, sich für das «Final Four» zu qualifizieren. 2007 profitierte der von Präsident Stav Jacobi geführte Klub davon, das er als Gastgeber selbst am Finalturnier teilnehmen konnte. In den letzten beiden Jahren war man in den Viertelfinals jeweils am späteren Sieger gescheitert: 2014 an Dynamo Kasan und im Vorjahr an Eczacibasi Istanbul.

Erneuter Turnaround gefordert

Volero hat in dieser Champions-League-Kampagne bereits einmal den Turnaround geschafft. Nach einer souveränen Gruppenphase mit sechs Siegen aus sechs Spielen mussten sich die Zürcherinnen beim 2:3 im Achtelfinal-Hinspiel bei Lokomotive Baku erstmals überhaupt in dieser Saison geschlagen geben. Doch die international top besetzte Equipe bewies im Rückspiel ihre Klasse und zog mit einem 3:1-Erfolg noch einmal den Kopf aus der Schlinge.

Auch gegen Vakifbank Istanbul wäre Volero mit einem Sieg in drei oder vier Sätzen ohne Umweg weiter, bei einem 3:2-Erfolg käme es in der Zürcher Saalsporthalle (ab 20.00 Uhr) zu einem Entscheidungssatz (Golden Set) auf 15 Punkte. «Ich weiss, dass meine Spielerinnen es schaffen können», zeigt sich Volero-Trainer Selinger zuversichtlich. Der Holländer gewann 2004 als Coach von Teneriffa die Champions League. Nun soll ihm Gleiches mit Volero gelingen.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Volleyballerinnen von Volero Zürich stehen zum dritten Mal in Folge in den Viertelfinals der Champions League. Die ... mehr lesen
Die Volleyballerinnen stehen zum dritten Mal in Folge in den Viertelfinals.
Volero muss sich seit langem wieder einmal geschlagen geben.
Volero Zürich muss erstmals nach 26 Spielen wieder als Verlierer vom Feld. Die ... mehr lesen
Die Volleyballerinnen von Volero Zürich treffen in den Achtelfinals der Champions League auf Lokomotive Baku aus Aserbaidschan. Dies ergab die Auslosung in Luxemburg. Auch in der ersten K.o.-Runde werden die Zürcherinnen als Favoritinnen antreten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
«Volley Masters» Montreux  Nach einem Jahr Unterbruch stehen die Schweizer Volleyballerinnen am prestigeträchtigen Frauenturnier von Montreux wieder am Start. Am «Volley Masters» bereiten sie sich auf die EM-Qualifikation vor. mehr lesen 
Trainersuche auf Hochtouren  Volero Zürich und Avital Selinger gehen künftig getrennte Wege. Der auf nationaler ... mehr lesen
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.
Ist Volero in Manila auch dabei?
Neuer Austragungsort  Nach drei Jahren findet die Klub-WM der Volleyballerinnen nicht mehr in Zürich ... mehr lesen  
Elfter Titel für Volero in den letzten zwölf Jahren  Volero Zürich gewinnt in Freiburg den Volleyball-Cupfinal gegen Düdingen mit 3:0 und holt sich den Cup-Titel zum elften Mal in den letzten zwölf Jahren. Bei den Männern siegt Näfels. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten