Nintendo an der E3
Volle Konzentration auf das neue Zelda
publiziert: Dienstag, 24. Mai 2016 / 17:10 Uhr

Nintendo setzt in diesem Jahr an der E3 alles auf eine Karte und bringt exklusiv nur das neueste Zelda für die Wii U an die Spielmesse in Los Angeles. Ob der Game-Gigant aus Japan damit gross auftrumpft?

2 Meldungen im Zusammenhang
Kein Nintendo Direkt, kein Treehouse und null Informationen zur neuen Konsole NX. Nintendos Auftritt an der diesjährigen E3 konzentriert sich voll und ganz auf den Showfloor und das neue The Legend of Zelda für die Wii U. Nicht einmal in Videoform wird die Version für den Nachfolger anzutreffen sein, obschon diese gleichzeitig im nächsten Jahr erscheinen soll.

Informationen zum neuen Teil der beliebten Action-Adventure-Reihe, rund um den Helden Link und seine Prinzessin, finden sich bis jetzt kaum. In ersten Szenen aus dem letzten Jahr ist eine riesige, offene Welt erkennbar, was im Zelda-Universum so noch nicht zu sehen war. Ideen im Game-Design vom letzten 3DS-Teil oder von anderen aktuellen Open-World-Spielen, wie The Whitcher 3, wären eine willkommene Abwechslung für den teilweise etwas in die Jahre gekommenen Klassiker.



Und wo bleibt die NX?

Nintend durchlebt derzeit eher schwierige Zeiten. Die aktuelle Heimkonsole Wii U verkauft sich nur schleppend, ehemals sichere Geldbringer, wie das eben erschienene Starfox, locken Käufer nicht mehr in Scharen und sogar das Zugpferd im mobilen Bereich, der 3DS, leidet merklich unter der Konkurrenz von Smartphone und Tablets. Der perfekte Zeitpunkt also, um im Juni endlich die NX vorzustellen. Aber solche Überlegungen passen offenbar nicht in der Zeitplan der Japaner und so müssen wir uns weiter auf erste Informationen gedulden. Bestimmt kommt aber bald ein eigener Nintendo Direct zum vermeintlichen Nachfolger der Wii U und dem 3DS.

Damit wir uns diesen Sommer doch noch ein Bild von der NX machen können, dafür sorgen vielleicht ein paar Dritthersteller, die es sich bestimmt nicht nehmen lassen und gerne erste Spielinhalte zeigen werden. Allerdings nur solange Nintendo mitspielt und den Spielschmieden keine unerbittlichen Sperrfristen auferlegt hat.

Nintendo schafft es in Los Angeles bestimmt auch in diesem Jahr Fans und Fachleute mit vielen Überraschungen an der Stange zu halten und Spekulationen im Vorfeld der E3 über eine weibliche Protagonistin oder einen möglichen Mehrspielermodus in Zelda lässt nicht nur deren Anhänger aufhorchen.

(Adeo Bertozzi/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Nintendo hat sich im ... mehr lesen
Der Verkauf von Wii-U-Konsolen läuft wie geschmiert.
Nintendo hat einen neuen Chef.
Tokio - Zwei Monate nach dem ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Überleben im digitalen Haifischbecken Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das ...
Crossplay ab heute verfügbar  Psyonix erreicht mit seinem Überraschungshit Rocket League einen weiteren Meilenstein und verbindet nun auch Xbox-One-«Kicker» mit der ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten