Volleyball: NLA-Duelle blieben ohne Überraschung
publiziert: Sonntag, 14. Dez 2003 / 22:35 Uhr

In den Cup-Achtelfinals der Volleyballerinnen setzten sich in den NLA-Duellen mit Köniz in Biel, dem BTV Luzern zuhause gegen Franches-Montagnes sowie Aadorf beim RTV Basel die Favoriten durch. Daneben erreichten auch Schaffhausen und Bellinzona gegen unterklassige Gegner die Viertelfinals.

Die Favoriten haben sich durchgesetzt.
Die Favoriten haben sich durchgesetzt.
Der BTV Luzern blieb gegen Franches-Montagnes innert 24 Stunden zweimal siegreich: 106 Minuten hatten die Meisterschaftspartie mit dem 3:2-Erfolg der Innerschweizerinnen am Samstag im Jura gedauert, weitere 85 kamen am Sonntag im Cup dazu, bis der 3:1-Heimsieg des Teams von Trainer Max Meier feststand. Der zweite BTV-Erfolg fiel wesentlich klarer aus, schienen doch die Gäste spätestens nach dem Verlust des dritten Satzes nicht mehr an ihre Chance zu glauben.

Im Gegensatz zum Gros der 360 Zuschauer schien der VBC Biel gegen das übermächtige Köniz nie an seine Chance zu glauben. Das Gerson-Team dominierte die beiden ersten Sätze nach Belieben, und selbst während des üblichen Durchhängers nach der Pause vermochten die Seeländerinnen bloss bis Mitte des dritten Durchgangs einigermassen mitzuhalten.

Auch der Erfolg des auswärtsstarken Aadorf in Basel stand eigentlich nie in Gefahr. Der RTV gewann zwar nach einem 23:23-Zwischenstand den zweiten Satz und hielt auch auch im vierten bis zum 15:15 mit, in den entscheidenden Phasen gerieten die Gäste aber dank ihrer besseren Annahme nie mehr in Gefahr.

Die beiden anderen NLA-Teams qualifizierten sich ohne grössere Probleme für die Viertelfinals. Schaffhausen gewann beim Erstligisten Jona im Schnellgang mit 3:0, während Bellinzona beim NLB-Klub Glaronia Glarus den dritten Satz verlor und 75 Minuten für seinen Sieg benötigte.

Den Vorstoss unter die letzten acht schafften zudem Aesch-Pfeffingen und Volero Zürich aus der NLB, die sich ebenso gegen gleichklassige Gegner durchsetzten wie der als letztes Nicht-Nationalligateam im Cup verbliebene Zweitligist Adliswil.

Resultate

Achtelfinals: VBC Biel - Köniz 0:3 (15:25, 10:25, 18:25). BTV Luzern - Franches-Montagnes 3:1 (25:23, 18:25, 25:17, 25:21). RTV Basel - Aadorf 1:3 (12:25, 25:23, 17:25, 19:25). Glaronia Glarus (NLB) - Bellinzona 1:3 (16:25, 18:25, 25:17, 19:25). Jona (1. Liga) - Schaffhausen 0:3 (11:25, 16:25, 18:25).

Münchenbuchsee (NLB) - Aesch-Pfeffingen (NLB) 0:3 (20:25, 15:25, 23:25). Volero Zürich (NLB) - VB Therwil (NLB) 3:0 (25:16, 25:16, 25:9). Kreuzlingen (2.) - Adliswil (2.) 0:3 (21:25, 17:25, 11:25).

Die Auslosung der Viertel- und der Halbfinals findet heute Montag, 15. Dezember, um 17.30 Uhr im Verbandssekretariat in Bern statt.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
«Volley Masters» Montreux  Nach einem Jahr Unterbruch stehen die Schweizer Volleyballerinnen am prestigeträchtigen Frauenturnier von Montreux wieder am Start. Am «Volley Masters» bereiten sie sich auf die EM-Qualifikation vor. mehr lesen 
Trainersuche auf Hochtouren  Volero Zürich und Avital Selinger gehen künftig getrennte Wege. Der auf nationaler Ebene im Frauen-Volleyball seit Jahren dominierende ... mehr lesen  
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.
Neuer Austragungsort  Nach drei Jahren findet die Klub-WM der Volleyballerinnen nicht mehr in Zürich statt. mehr lesen  
Volero Zürich gewinnt in Freiburg.
Elfter Titel für Volero in den letzten zwölf Jahren  Volero Zürich gewinnt in Freiburg den Volleyball-Cupfinal gegen Düdingen mit 3:0 und holt sich den Cup-Titel zum elften Mal in den letzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 4°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten