Volleyball: Segel für eine erfolgreiche Zukunft geseztzt
publiziert: Samstag, 7. Jun 2003 / 20:09 Uhr

Die Schweizer Volleyballer blicken nach den Wirren im letzten Jahr wieder optimstisch in die Zukunft. Die Delegierten des Verbandes genehmigten in La Tour-de-Peilz neue Strukturen und sprachen dem Übergangsvorstand das Vertrauen aus.

Optimistisch in die Zukunft.
Optimistisch in die Zukunft.
Mit dem Projekt "Tabula Rasa" wurde im vergangenen Oktober in Bern der Umsturz im Schweizerischen Volleyballverband (SVBV) eingeleitet. Ein siebenköfiger Übergangsvorstand um Präsident Christoph Stern (Ramlinsburg) hatte den Auftrag erhalten, dem Verband neue Strukturen zu geben und "Tabula Rasa" umzusetzen. Die Delegierten stellten sich an der DV hinter die neuen Kräfte und hiessen sämtliche Anträge des Zentralvorstandes gut. Einem Neuanfang steht somit nichts mehr im Weg.

Mit der Umbenennung des Verbandes in Swiss Volley setzten die Verantwortlichen gegen Aussen ein erstes symbolisches Zeichen. Das neue Leitbild, das Strategiepapier und die Statuten wurden in den vergangenen rund sieben Monaten in Zusammenarbeit mit den Regionen und den Konferenzen vom Übergangs-ZV ausgearbeitet. Es sei eine schwierige Phase gewesen, so Christoph Stern. "Im Nachhinein war ´Tabula Rasa´ die einzig richtige, aber gleichzeitig auch mutige Entscheidung", so der neue starke Mann des Verbandes, der nun definitiv als Präsident gewählt wurde. "Die Delegierten haben die Segel für eine erfolgreiche Zukunft gesetzt."

Im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2004 in Athen stellt der Verband den momentan erfolgreichen Beachvolleyball-Sektor in den Vordergrund. Langfristig sollen aber auch die Indoor-Nationalmannschaften zumindest europaweit wieder konkurrenzfähig werden. Mit der gezielten Förderung von Nachwuchstalenten und der Schaffung von zwei bis vier Leistungszentren sollen diese ehrgeizigen Ziele erreicht werden. In rund 10 Jahren möchte Swiss Volley an einer Europameisterschaft im eigenen Land die Früchte ernten können.

Um wieder vermehrt in den Indoor-Bereich investieren zu können, muss allerdings zuerst der seit Jahren angeschlagene finazielle Bereich ins Lot gebracht werden. Dank rigorosen Anstrengungen schloss bereits die Rechnung 2002 mit einem Gewinn von rund 93 000 Franken ab. Damit verminderten sich die Schulden auf 387 000 Franken. Und weil die Voranschläge 2003 und 2004 Überschüsse gegen 300 000 Franken vorsehen, dürfte der Verband schon in zwei Jahren finanzielle Reserven haben, die es ihm erlauben, in den Sport zu investieren.

Die operative und strategische Ebene der Verbandsführung werden künftig klar getrennt. Anstelle der Delegiertenversammlung trifft ein Volleyballparlament zweimal im Jahr zusammen. Mit der Wahl von Roger Schnegg (Münchenbuchsee) als Direktor und dem Umzug der Geschäftsstelle von Stans nach Bern hatte der Übergangsvorstand bereits in den vergangenen Monaten den Rahmen dazu geschaffen.

Ebenso wie Christoph Stern liessen sich Vizepräsident Klaus Görauch (Näfels), die Finanzfachfrau Nicole Burth Tschudi (Zollikon), Roman Cantieni (Bern), Philippe Weinberger (Yens-sur-Morges) definitiv in das Exekutivorgan wählen. Anstelle von Andrea Müller (Bettingen) und Stephan Fluri (Nottwil), die nicht mehr antraten, nehmen Beat Ackermann (Spiegel), Manager des erfolgreichen Frauenteams aus Köniz, und André Münger (Kilchberg) Einsitz im Zentralvorstand, der bis 2006 in dieser Zusammensetzung den Verband führen wird.

Der frühere Verbandspräsident (1992 - 1995) und nun internationale Funktionär Hugo Fruithof (Henggart) wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Die Goldene Ehrennadel für besondere Verdienste im letzten Jahr erhielten der ehemalige Finanzchef Roger Müller (Brittnau), die Könizer Europacupfinalistinnen und die Beach-Vizeweltmeisterinnen Melanie Schönenberger und Isabelle Forrer.

von Sandro Mühlebach, La Tour-de-Peilz

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
«Volley Masters» Montreux  Nach einem Jahr Unterbruch stehen die Schweizer Volleyballerinnen am prestigeträchtigen Frauenturnier von Montreux wieder am Start. Am «Volley Masters» bereiten sie sich auf die EM-Qualifikation vor. mehr lesen 
Trainersuche auf Hochtouren  Volero Zürich und Avital Selinger gehen ... mehr lesen
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.
Ist Volero in Manila auch dabei?
Neuer Austragungsort  Nach drei Jahren findet die Klub-WM der Volleyballerinnen nicht mehr in Zürich statt. mehr lesen  
Elfter Titel für Volero in den letzten zwölf Jahren  Volero Zürich gewinnt in Freiburg den Volleyball-Cupfinal gegen Düdingen mit 3:0 und holt sich den Cup-Titel zum elften Mal in den letzten ... mehr lesen  
Volero Zürich gewinnt in Freiburg.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Basel 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 4°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Bern 5°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern 6°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 6°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten