Vom Winter in den Frühling - Die besten Outfit-Tipps
publiziert: Montag, 23. Mrz 2020 / 13:51 Uhr
Mit dem Frühling zieht ein neues Lebensgefühl ein.
Mit dem Frühling zieht ein neues Lebensgefühl ein.

Wenn der Winter in den Frühling übergeht, ist es an vielen Tagen weder richtig kalt noch wirklich warm. Dann beginnt das alljährliche Dilemma, ein passendes Outfit für die wechselhaften Wetterlagen auszusuchen.

In einem dicken Pullover und langen Wintermantel erwärmt sich der Körper viel zu schnell, wenn die Sonnenstrahlen zum Frühlingsbeginn immer stärker werden. Deshalb ist eine vielseitige Garderobe zum Winterende angesagt, welche sich flexibel den Umschwüngen bei den Temperaturen anpasst. Nach dem langen und kalten Winter sind viele Menschen verzweifelt auf der Suche nach Licht und Sonne, deshalb halten sich so manche Frischluftliebhaber erneut in Gärten und Parks auf. Dabei ist jedoch die richtige Kleidung von grosser Bedeutung, damit der Körper nicht auskühlt, wenn der Tag zu Ende geht. Mit dem Frühling zieht auch ein neues Lebensgefühl ein, die Vorfreude auf die warme Jahreszeit beginnt. Jetzt ist wieder der Zeitpunkt für leuchtende Farben und bunte Muster gekommen, welche den dunklen und sehr langweiligen Dresscode der Winterzeit ablösen. Statt wärmender Hosen ist der Rock wieder angesagt, gegebenenfalls in Verbindung mit einer blickdichten Strumpfhose.

Frühlingshafte Outfits kombinieren

In keinem Kleiderschrank darf der dünne Pullover für die Übergangszeit fehlen. Esprit überzeugt seine treuen Kundinnen schon seit mehr als 50 Jahren mit hochwertiger Mode, welche sich durch langlebige Qualität und günstige Preise auszeichnet. Dabei liegt das Augenmerk stets auf einem zeitlosen Stil in Verbindung mit aktuellen Trends. Bei allen Produkten sind eine verantwortungsbewusste Herstellung und hautfreundliche Materialien selbstverständlich, damit sich jeder auch im Frühling rundherum wohlfühlen kann. Für eine perfekt zusammenpassende und variable Garderobe lässt sich am besten ein warmes Kleidungsstück mit einem luftigen Teil kombinieren, zum Beispiel mit den langen Kleidern von Benetton. Auf diese Weise geht ein wenig der Wintermode in den Frühling über und wärmt den Körper, wenn es zwischendurch doch wieder kühler wird. Dabei sind modisches Gespür und Kreativität gefragt, jedoch ist schlussendlich erlaubt, was gefällt.

So gelingt der lockere Frühlingsstil

Besonders praktisch für frühlingshafte Outfit-Ideen ist der Lagenlook. Damit lässt sich stilsicher den Temperaturschwankungen von kalt zu warm entgegensehen. Sehr stylisch wirkt die Kombination von Blusenkleid mit einer eng anliegenden Hose, beispielsweise von Cecil. Das Blusenkleid zeichnet sich durch einen lockeren und fliessenden Schnitt aus, welcher die weibliche Figur vorteilhaft umspielt. Wenn es zu warm wird, lässt sich die Hose ausziehen. Deshalb passen zu diesem Outfit hervorragend wadenhohe Stiefel oder Ankle Boots, die anfänglich entweder unter oder über der Hose getragen werden.

Elegante Mode im Frühling

Für den Beruf und schicke Veranstaltungen gehört ein Hosenanzug als Basisausstattung in jede Garderobe. Dabei müssen das Oberteil und die Hose nicht immer gemeinsam getragen werden. Vielmehr lassen sie sich ganz gezielt mit aktuellen Trendteilen kombinieren. Ein inspirierender Look für den Frühling entsteht durch eine kräftige Farbgebung beim Hosenanzug, unter anderem in Rot, Blau oder Violett. In Kombination mit einer schwarzen Hose oder einem grauen Blazer, lässt sich der auffallende Effekt bei Bedarf abschwächen. Statt einer Bluse passt an kühlen Frühlingstagen auch ein dünner Pullover unter den Blazer. Bei der Auswahl der Farben und Stoffe können wagemutige Fashionistas gerne experimentieren und neue Kombinationen ausprobieren.

(ba/pd)

Der Austausch mit den Mitarbeitenden ist wichtig.
Der Austausch mit den Mitarbeitenden ist wichtig.
In Zeiten des Fachkräftemangels ist es besonders schmerzhaft, wenn qualifizierte Mitarbeitende zur Konkurrenz abwandern. Dagegen gibt es ein ganz einfaches Mittel: Wer als Chef den Dialog mit seiner Belegschaft sucht, vermeidet die Kündigung von Fachkräften. mehr lesen 
Das Internet ist heutzutage aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. Zu grosse Teile unseres Lebens finden mittlerweile schon online statt. mehr lesen  
Viele Menschen in der Schweiz, Deutschland und Österreich sind überschuldet. Die einen schlittern aus eigener Verschuldung in diese Situation, andere wiederum werden von ... mehr lesen  
Nicht nur Privatpersonen sind betroffen.
Bitcoin entstand während der Finanzkrise von 2008 als ein alternatives Zahlungssystem.
Lange Zeit galten Bitcoin und Kryptowährungen allgemein als sicherer Hafen während einer Krise. mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Werbung Kostenloser praxisnaher Marketing-Workshop für KMU Der international erfolgreiche sowie ...
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Medien Bernard Maissen wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 16°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 16°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten