BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Euro2000
Von Portugals Reserve demontiert: Fussball-Deutschland am Boden
publiziert: Dienstag, 20. Jun 2000 / 23:13 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 20. Jun 2000 / 23:46 Uhr

Rotterdam - Schlimmer gehts nimmer. Deutschland wurde von Portugals Ersatzteam gleich mit 0:3 abgefertigt. Im Spiel der allerletzten Chance nahmen die Deutschen diese überhaupt nicht wahr, vielmehr wurden sie von Portugal gedemütigt. Überragender Spieler in ihren Reihen war Sergio Conceiçao, der alle drei Treffer erzielte.

Ein Bild mit Symbolcharakter. Carsten Jancker am Boden.
Ein Bild mit Symbolcharakter. Carsten Jancker am Boden.
Deutschland versuchte das schier Unmögliche doch noch möglich zu machen und ergriff im Kuip-Stadion von Rotterdam von Beginn weg die Initiative, obwohl Erich Ribbeck in seinem ziemlich sicher letzten Spiel als Teamchef keine allzu offensive Mannschaft nominierte. Für die verletzten Ziege, Babbel, Jeremies und Bierhoff setzte Ribbeck in der Startformation weder auf Kirsten noch auf Rink, vielmehr spielte neben Jancker der Bremer Bode als zweite Spitze. Und Bode traf bei dem vielleicht besten Angriff der Deutschen des ganzen Turniers über die linke Seite und Zuspiel von Jancker nur den Pfosen (30.).

Ansonsten blieben Chancen für den Europameister von 1996 Mangelware. Hohe Flanken auf Jancker waren in etwa das einzige, was Gefahr vor das portugiesische Tor brachte. Insbesondere Hoffnungsträger Scholl vermochte diesmal kaum Einfluss aufs Spiel zu nehmen. Der Bayern-Spieler wurde in der 59. Minute sogar durch Hässler ersetzt. So spielten die Deutschen denn so, wie zuletzt gewohnt. Ballgeschiebe aus der Abwehr heraus und früher oder später auf gut Glück lange Bälle nach vorne. Deutschland steigerte sich während des Turniers nicht, was dem dreifachen Weltmeister bei früheren Gelegenheiten immer wieder gelungen ist. Als dann auch noch Kahn seinem Ruf, weltbester Goalie zu sein, keinenfalls gerecht wurde und patzerte, war es um die Deutschen vollends geschehen. Der Bayern-Keeper liess nach knapp einer Stunde einen haltbaren Ball von Conceiçao zum 0:2 passieren. Dem Spieler vom italienischen Meister Lazio Rom war auch der Führungstreffer des souveränen Gruppensiegers gelungen (35.). Nach einer von Rehmer noch abgefälschten Flanke köpfelte Conceiçao den Ball am weiteren Pfosten ins Netz. Und nach Zuspiel von Capucho liess er auch noch das 3:0 folgen (71.).

Portugal in allen Belangen überlegen

Portugal trat ebenfalls mit einer umgekrempelten Mannschaft an. Aber aus andern Gründen als die Deutschen. Die Iberer konnten es sich erlauben, im Hinblick auf den Viertelfinal gegen die Türkei zahlreiche Titulare, von Goalie Vitor Baia über Mittelfeldstar Rui Costa bis hin zu Luis Figo zu schonen. Doch selbst der zweite Anzug der Portugiesen erwies sich den Deutschen Belangen überlegen.
Vor dem Spiel hatten die Portugiesen stets betont, auch gegen Deutschland wiederum alles geben zu wollen. Dass ihnen aber ein derart leichter Sieg gelingen würde, konnten sie sicherlich nicht vorausahnen. Deutschland spielte wiederum schon fast erschreckend schwach. Die Zeit des angekündigten Neuanfangs ist in der Tat gekommen. Eine Zäsur tut Not, fehlt es doch einigen Akteuren der DFB-Auswahl schlicht an spielerischer Klasse. Wer aber in die Bresche springen soll, ist derzeit nicht auszumachen. Ein unerschöpfliches Reservoir an Talenten besitzen die Deutschen nicht.

"Zugabe" skandierten schliesslich die deutschen Zuschauer ironisch, derweil sich die portugiesischen Fans in Deutsch versuchten und "Auf Wiedersehen" sangen. Letztlich wurde der Abgang für die Deutschen zu einer Demütigung.

Portugal - Deutschland 3:0 (1:0)

Kuip, Rotterdam. -- 45 000 Zuschauer. -- SR Dick (Ho). -- Tore: 35. Conceiçao 1:0. 54. Conceiçao 2:0. 71. Conceiçao 3:0.

Portugal: Espinha (90. Quim); Beto, Couto, Jorge Costa, Jorge; Conceiçao, Costinha, Sousa (72. Vidigal), Capucho; Sa Pinto, Pauleta (67. Nuno Gomes).

Deutschland: Kahn; Matthäus; Nowotny, Linke; Rehmer, Deisler, Scholl (59. Hässler), Hamann, Ballack (46. Rink); Jancker (69. Kirsten), Bode.

Bemerkungen: Portugal ohne Secretario und Xavier (beide verletzt) sowie Baia, Figo, Rui Costa, Dimas und Joao Pinto (alle geschont). Deutschland ohne Bierhoff, Jeremies, Babbel und Ziege (alle verletzt). 150. Länderspiel von Matthäus, 100. von Kirsten (49 für die DDR, 51 für Deutschland). Verwarnungen: 25. Ballack (Foul), 25. Jancker (Reklamieren), 25. Beto (Foul). 87. Deisler (Foul). 92. Rink (Foul). .

(ba/sda)

Mach es wie Messi - bezahl mit dem Smartphone.
Mach es wie Messi - bezahl mit dem Smartphone.
Sponsored  Stell dir vor, du bist Lionel Messi. .... und fährst in deinem Ferrari durch Barcelona. Du hast Hunger und steuerst deinen Wagen zu deinem Lieblings-Italiener. Dort steigst du aus, gibst ein paar Autogramme und bestellst eine Margherita to go. mehr lesen 
Stürmer geht wohl  Luzerns Torjäger Blessing Eleke könnte mit seinem Verhalten einen Transfer provozieren. mehr lesen  
Luzerns Stürmer Blessing Eleke könnte einen Transfer forcieren.
Sion-Stürmer Adryan hat Begehrlichkeiten in China geweckt.
8 Millionen-Offerte  Der brasilianische Stürmer Adryan will den FC Sion verlassen. Präsdient Christian Constantin legt ihm keine Steine in den Weg. Dass nun ... mehr lesen  
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein ... mehr lesen  
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten