Von Trier streicht Eselsschlachtung
publiziert: Mittwoch, 2. Mrz 2005 / 19:38 Uhr

Kopenhagen - Der dänische Filmregisseur Lars von Trier hat nach heftigen Protesten von Tierschützern alle Aufnahmen einer Eselsschlachtung aus seinem neuen Film Manderlay gestrichen.

Von Trier hatte nach eigenen Angaben etwa 300 Mails von Tierschützern bekommen.
Von Trier hatte nach eigenen Angaben etwa 300 Mails von Tierschützern bekommen.
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Lars von TrierLars von Trier
Von Trier hatte nach eigenen Angaben etwa 300 Mails von Tierschützern bekommen. Er begründete seinen Schritt damit, dass das grundlegende soziale und politische Anliegen seines Films nicht von Streit über den toten Esel überschattet werden solle.

Der US-Schauspieler John C. Reilly (The Aviator) hatte die Dreharbeiten für Manderlay in Schweden im vergangenen Jahr aus Protest gegen die Schlachtung des Esels verlassen.

Das Tier war unmittelbar vor Beginn der entsprechenden Dreharbeit unter Aufsicht eines Tierarztes eingeschläfert worden. Es sollte gezeigt werden, wie hungernde Einwohner einer US-Stadt sich mit dem Fleisch des Esels Nahrung verschaffen.

Von Trier hat mit Manderlay den zweiten Teil einer Trilogie über die USA gedreht. Der Auftaktfilm Dogville mit Nicole Kidman gilt als Meisterwerk.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Kopenhagen - Der dänische ... mehr lesen
Der dänische Regisseur Lars von Trier.

Lars von Trier

Filme rund um den Dogma-Regisseur
Filmplakate
MANDERLAY - Filmplakate
Danny Glover, Bryce Dallas Howard, Isaach De Bankolé, Lars von Trier, ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Lars von Trier" suchen
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld stellt das vertraute und doch in Vielem rätselhafte Tier genauer vor. mehr lesen  
.
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten