Von der Crossair zu Swiss Express: Die Chronologie
publiziert: Freitag, 2. Mai 2003 / 12:49 Uhr

Bern - Die Airline Swiss, aus der ehemaligen Regionalfluggesellschaft und Swissair-Tochter Crossair hervorgegangen, will eine neue Regionalgesellschaft namens Swiss Express schaffen. Hier die wichtigsten Etappen des turbulenten Swiss-Fluges.

Die Swiss enstand im März 2002 aus der Crossair.
Die Swiss enstand im März 2002 aus der Crossair.
1 Meldung im Zusammenhang
31. März 2002 - Die aus der Crossair entstandene neue Fluggesellschaft Swiss hebt ab, die überschuldete Swissair stellt den Betrieb ein. Für den Aufbau der Swiss hatte die öffentliche Hand über 2 Mrd. Fr. beigesteuert.

19. Nov. 2002 - Swiss reduziert die Flugzeugflotte um acht Maschinen, was den Abbau von 300 Stellen notwendwig macht. Im Gegenzug schafft sie in den Bereichen Technik und Informationstechnologie 200 Stellen.

17. Jan. 2003 - Swiss hat im Jahr 2002 mit 11,6 Mio. Fluggästen 1,8 Mio. Passagiere mehr befördert als im Business Plan vorgesehen. Die Schweizer Airline bekam aber vor allem im vierten Quartal 2002 Konjunkturflaute und Unsicherheiten wegen der Irak-Krise zu spüren. Auch der Konflikt mit den ehemaligen Crossair-Piloten schwelt weiter.

6. Feb. 2003 - Swiss wird in Frankfurt mit dem "Business Traveller Award" als beste Airline nach Nord- und Südamerika ausgezeichnet.

25. Feb. 2003 - Swiss kündigt wegen einem drastischen Rückgang der Erträge und Passagierzahlen auf dem Europanetz den Abbau von 700 Stellen sowie eine Reduzierung der Flotte von 132 auf 112 Flugzeuge an. Die Airline verfehlt das Ziel eines ausgeglichenen Ergebnisses im laufenden Jahr. Wirtschaftsminister Joseph Deiss kritisiert, dass er nicht über die Massnahmen im Vorab informiert wurde.

18. März 2003 - Nach Ablehnung durch das Eidg. Parlament scheitert das Luftverkehrsabkommen mit Deutschland. Die deutsche Regierung lässt mit einseitiger Verordnung den Flugverkehr von und nach Zürich-Kloten einschränken.

25. März 2003 - Nach dem Verlust von fast 1 Mrd. Fr. im Jahr 2002 erwartet Swiss auch für 2003 rote Zahlen. Die Gesellschaft nimmt einen Kapitalschnitt vor. Um Kosten zu sparen, bestellt Swiss von den neuen Embraern 170/195 nur 30 statt 60.

9. April 2003 - Wegen gesunkener Nachfrage in Folge der asiatischen Lungenkrankheit SARS und des Irak-Krieges muss Swiss Flugverbindungen nach Asien streichen.

21. April 2003 - Swiss-Chef André Dosé kündigt Preissenkungen auf Billig-Airline-Niveau an, um der zu tiefen Auslastung auf den Europa-Flügen zu begegnen. Die Grossbanken UBS und Credit Suisse Group streichen der Swiss Kreditlinien in der Höhe von 400 Mio. Fr. Allerdings hatte die Swiss zuvor auf weitere Kredittranchen verzichtet.

29. April 2003 - Swiss-Konzernchef André Dosé fordert in einem Zeitungsinterview vom Bund einen Steuererlass und weitere Sofortmassnahmen, um die Airline über die Runden zu bringen. Der Wirtschaftsdachverband economiesuisse ist skeptisch.

30. April 2003 - Der Bundesrat erwartet von der Swiss, dass sie sich aus eigener Kraft am Markt behauptet. Er weist Forderungen nach weiteren Geldmitteln für die Fluggesellschaft zurück.

2. Mai 2003 - Swiss kündigt die Ausgliederung des Regionalteils und die Schaffung einer Tochtergesellschaft "Swiss Express" an, um im Europaverkehr kostengünstige Verbindungen anbieten zu können. Die Löhne sollen um 10 Prozent gekürzt werden.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Das Topmanagment der Swiss ... mehr lesen
Dosé: Die Lage ist nicht aussichtslos.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten