Vor der Wahl: Letzte Attacken gegen Blatter
publiziert: Montag, 27. Mai 2002 / 17:45 Uhr

Seoul - Knapp einen Tag vor der FIFA-Präsidentschaftswahl in Seoul ist Amtsinhaber Joseph Blatter nochmals verbal heftig attackiert worden. Eine Gruppe um UEFA-Präsident Lennart Johansson bezichtigte den Walliser erneut der Misswirtschaft und Korruption.

FIFA-Präsident Joseph Blatter.
FIFA-Präsident Joseph Blatter.
An einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den FIFA- Vizepräsidenten Antonio Matarrese (It), Chung Mong-Joon (SKor) und Blatters kamerunischem Herausforderer Issa Hayatou prangerte Johansson Blatter an: «Die FIFA steckt in einer ernsthaften finanziellen und politischen Krise. Wir haben einen Präsidenten, der mit den Regeln spielt», kritisierte Chung, «er hat die FIFA zu einer Privatorganisation gemacht.» In einer zehnseitigen Dokumentation präsentierten die Blatter-Gegner mögliche Belege für das vermeintlich dubiose Finanzgebaren und unlautere Machenschaften des Präsidenten im Zuge seiner Wahlkampagne.

Nachdem Blatter sich durch Zahlungen an das russische FIFA- Exekutivmitglied Wjatscheslaw Koloskow und den nigerianischen Schiedsrichter Lucien Bouchardieu Bestechungsvorwürfen ausgesetzt sah, legten die aufmüpfigen Vizepräsidenten nun den Fall «Roger Milla» vor. Der frühere Fussball-Star Kameruns erhielt laut einer vorgelegten Zahlungsanweisung 25 000 Dollar von der FIFA für die Organisation zweier Freundschaftsspiele anlässlich seines 50. Geburtstags. Milla wurde mit dem Geld als Wahlhelfer für Blatter gewonnen, lautet die Anschuldigung der Opposition. «Er kauft Stimmen, um den Konsens zu kaufen und im Amt zu bleiben», klagte Matarrese an.

Eine heftige Replik blieb nicht aus. «Die Unterstellung, Milla habe Schmiergeld genommen, ist eine Beleidigung für alle Top- Fussballer. Wir afrikanischen Ex-Stars haben Blatter schon unterstützt, bevor Milla dieses Jubiläumsspiel organisiert hatte. Diese Viererbande schadet dem Fussball und hat keinen Respekt vor dem Sport», kommentierte der frühere Bundesliga-Spieler Abedi Pelé (Ghana) die Anschuldigungen gegen Blatter. Ähnlich äusserte sich der frühere kamerunische Nationalgoalie Joseph Antoine Bell: «Platini und Beckenbauer unterstützen auch Blatter. Sind die auch bestechlich? Es sollte Hayatou zu denken geben, dass alle ehemaligen Top-Fussballer gegen ihn sind.»

Höhere Schulden als angegeben?

Die FIFA soll im Gegensatz zur Darstellung Blatters in der Zeit von 1999 bis 2002 einen Schuldenberg von 470 Millionen Schweizer Franken angehäuft haben. Dies geht aus einem Offenen Brief des britischen FIFA-Vizepräsidenten David Will hervor, der die von Blatter suspendierte interne Untersuchungskommission zur Finanzsituation geleitet hatte. Blatter hatte dagegen am Sonntag mitgeteilt, dass in diesem Zeitraum ein Gewinn von 191 Millionen Franken erwirtschaftet worden sei.

Statt geplanter 93,8 Millionen Euro im Jahre 2002 wird die FIFA gemäss Blatter «nur» 41,3 Millionen Euro Verlust machen, da auch die Einnahmen wider Erwarten steigen werden und Rücklagen teilweise aufgelöst werden können. Verluste in einem WM-Jahr sind wegen der hohen Kosten normal. In der Vier-Jahres-Periode zwischen der WM in Frankreich und jener in Japan/Südkorea wird die FIFA die genannten 191 Millionen Franken Gewinn erzielen.

(sk/sda)

Valon Behrami hat beim FC Sion einen Zweijahresvertrag unterschrieben.
Valon Behrami hat beim FC Sion einen Zweijahresvertrag unterschrieben.
Rückkehr in die Schweiz  Es ist perfekt: Ex-Nationalspieler Valon Behrami heuert beim FC Sion an. mehr lesen 
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der neuen Saison für Eintracht Frankfurt auf. mehr lesen  
An Zulte Waregem  Basels Stürmer Dimitri Oberlin wird wie schon in der abgelaufenen Rückrunde ausgeliehen: Diesmal nach Belgien zu Zulte Waregem. mehr lesen  
Rückkehr nach Österreich  Fredy Bickel bewältigt gerade seine letzten Tage als Sportchef von Rapid Wien. Als quasi letzte Amtshandlung soll er YB-Flügelspieler ... mehr lesen  
Thorsten Schick könnte im Sommer von YB zu Rapid Wien wechseln.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten