Vorzeitiges Aus der Schweizer Langläufer
publiziert: Freitag, 5. Jan 2007 / 16:19 Uhr

In der 4. Etappe der Tour de Ski fanden die Schweizer ausreichend Gelegenheit, den Sonnenschein von Asiago (It) zu geniessen. Sie schieden im in der freien Technik ausgetragenen Sprint allesamt in der Qualifikation aus. Die Sieger hiessen Tor Arne Hetland (No) und Virpi Kuitunen (Fi).

Mit wenigen Zentimetern Vorsprung konnte sich Hetland gegen Fredriksson durchsetzen.
Mit wenigen Zentimetern Vorsprung konnte sich Hetland gegen Fredriksson durchsetzen.
1,19 und 2,18 Sekunden trennten Seraina Mischol (33.) und Laurence Rochat (37.) vom 30. Platz, der noch den Vorstoss in die Viertelfinals bedeutet hätte.

«Für sie müsste diese Hürde eigentlich zu schaffen sein. Dies würde ihnen zum Vorteil gereichen, weil sie im Kampf Athletin gegen Athletin stärker sind», meinte Coach Giachem Guidon.

Bei den Männern waren seine Erwartungen bescheidener gewesen. Toni Livers (45.), Gion Andrea Bundi (53.) und Reto Burgermeister (67.) blieben deutlich im Hintertreffen.

Wenige Zentimeter

Der Final wurde zu einer umstrittenen Angelegenheit zwischen Tor Arne Hetland und Thobias Fredriksson. Hetland setzte sich um wenige Zentimeter durch. Der Olympiasieger von 2002 in Salt Lake City feierte so den zehnten Weltcupsieg seiner Karriere, aber den ersten Erfolg in diesem Winter.

Der Gesamterste Tobias Angerer erreichte lediglich den B-Final, in dem er Letzter wurde. Mit dem 12. Platz verteidigte der Deutsche aber seine Gesamtführung.

Bei den Frauen freute sich Virpi Kuitunen über ihren achten Weltcup-Triumph. Die Finnin war lediglich als «lucky loser» in den Final eingezogen. Kuitunen löste Kirstin Steira an der Spitze des Gesamtklassementes ab. Die Norwegerin war als 48. in der Qualifikation hängen geblieben.

Generell geringe Zeitabstände

Sowohl bei den Männern wie bei den Frauen sind die Zeitabstände an der Spitze der Gesamtwertung gering. Nicht unbescheiden sind hingegen die Anforderungen, welche die Athleten zum Abschluss dieser Premiere der Tour de Ski im Val di Fiemme vorfinden.

Heute Samstag wird in der klassischen Technik über 15 km (Frauen) und 30 km (Männer) gelaufen. Weil Schnee auch in Italien Mangelware und die Temperatur hoch ist, konnten die Veranstalter mit Kunstschnee lediglich eine 3,75 km lange, aber überaus schwere Rundstrecke herrichten.

Am Sonntag folgt der krönende Abschluss mit dem 4,5 km lange Schlussanstieg zur Alpe Cermis. Auf der alpinen Skipiste sind drei Abschnitte so steil, dass sogar Experten behaupten, da könne nicht mehr von Langlauf gesprochen werden.

Resultate:
Tour de Ski. Langlauf-Weltcup. 4. Etappe. Asiago (It). Sprint (freie Technik). Männer: 1. Tor Arne Hetland (No). 2. Thobias Fredriksson (Sd). 3. Petter Northug (No). 4. Janusz Krezelok (Pol). 5. Marcus Hellner (Sd). 6. Dusan Kozisek (Tsch). 7. Nikolai Pankratow (Russ). 8. Jörgen Brink (Sd). 9. Jewgeni Dementjew (Russ). 10. Björn Lind (Sd).

Ferner: 12. Tobias Angerer (De). 15. Giorgio Di Centa (It). 26. Simen Oestensen (No). -- Nicht für die Viertelfinals qualifiziert: 33. Pietro Piller Cottrer (It). 40. René Sommerfeldt (De). 45. Toni Livers (Sz). 53. Gion Andrea Bundi (Sz). 61. Markus Hasler (Lie). 67. Reto Burgermeister (Sz). -- 69 klassiert. -- Nicht gestartet u.a. Martin Koukal (Tsch), Fredrik Oestberg (Sd).

Gesamtklassement:
1. Angerer 1:34:36,0. 2. Oestensen 27,3 Sekunden zurück. 3. Dementjew 31,1. 4. Northug 31,5. 5. Franz Göring (De) 46,9. 6. Pankratow 1:00,6. 7. Vincent Vittoz (Fr) 1:04,5. 8. Hetland 1:06,2. 9. Di Centa 1:11,7. 10. Cristian Zorzi (It) 1:22,9.

Ferner: 16. Sommerfeldt 1:34,9. 23. Bundi 2:15,6. 25. Piller Cottrer 2:21,6. 26. Livers 2:23,1. 37. Burgermeister 3:27,1. 52. Hasler 5:24,9.

Frauen: 1. Virpi Kuitunen (Fi). 2. Marit Björgen (No). 3. Arianna Follis (It). 4. Britta Norgren (Sd). 5. Katerina Neumannova (Tsch). 6. Natalia Korostolewa (Russ). 7. Pirjo Manninen (Fi). 8. Nicole Fessel (De). 9. Evi Sachenbacher-Stehle (De). 10. Riita Liisa Roponen (Fi).

Ferner: 17. Petra Majdic (Sln). -- Nicht für die Viertelfinals qualifiziert: 32. Walentina Schewschenko (Ukr). 33. Seraina Mischol (Sz). 37. Laurence Rochat (Sz). 48. Kristin Steira (No). -- 54 klassiert.

Gesamtklassement:
1. Kuitunen 1:02:21,4. 2. Björgen 28,3 Sekunden zurück. 3. Majdic 34,3. 4. Steira 38,7. 5. Aino Kaisa Saarinen (Fi) 47,4. 6. Vibke Skofterud (No) 55,6. 7. Sachenbacher-Stehle 1:00,8. 8. Schewschenko 1:01,7. 9. Marianna Longa (It) 1:14,8. 10. Olga Sawialowa (Russ) 1:18,5.

Ferner: 12. Neumannova 1:29,8. 37. Rochat 4:49,5. 40. Mischol 5:07,8.

(dl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Bern -4°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern -3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten