Vuelta: US Postal gewinnt Teamzeitfahren
publiziert: Samstag, 4. Sep 2004 / 17:42 Uhr / aktualisiert: Samstag, 4. Sep 2004 / 19:34 Uhr

Das Team US Postal kann auch ohne seinen Superstar Lance Armstrong Massstäbe setzen. Angeführt vom ersten Gesamtleader Floyd Landis (USA) gewannen die "Pöstler" zum Auftakt der Spanien-Rundfahrt das Mannschaftszeitfahren in León.

Landis gilt als aussichtsreicher Kandidat auf den Gesamtsieg.
Landis gilt als aussichtsreicher Kandidat auf den Gesamtsieg.
Die Schweizer Equipe Phonak um Zeitfahr-Olympiasieger Tyler Hamilton büsste 61 Sekunden auf US Postal ein und belegte den 5. Platz. Am nächsten kam dem US-Postal-Express die T-Mobile-Formation. Das Team mit Leader Alexander Winokurow aus Kasachstan büsste 31 Sekunden auf die überlegenen Amerikaner ein.

Für die negative Überraschung des Tages sorgte Liberty Seguros mit Vorjahressieger Roberto Heras. 1:28 Minuten Rückstand reichten nur zu Rang 8.

Floyd Landis war in der Tour de France auch in diesem Jahr einer der wichtigsten Helfer von Dominator Lance Armstrong. In der Vuelta kann der bald 29-Jährige seine eigenen Interessen verfolgen. Landis gilt als aussichtsreicher Kandidat auf den Gesamtsieg.

Bisher schaffte in der Vuelta erst ein Amerikaner den Sprung auf das Podest - Levi Leipheimer vor drei Jahren. Landis wechselt im Hinblick auf die kommende Saison höchstwahrscheinlich zu Phonak. Der Transfer soll am Montag offiziell werden.

Auf dem Weg von León nach Burgos müssen die Fahrer am Sonntag zum einzigen Mal in der diesjährigen Spanien-Rundfahrt mehr als 200 km zurücklegen. Trotz des coupierten Parcours´ ist ein Massenspurt wahrscheinlich. Prominenteste Sprinter im Feld sind Alessandro Petacchi (It), Erik Zabel (De), Stuart O´Grady (Au) und Oscar Freire (Sp).

Resultat der 1. Etappe

Mannschaftszeitfahren in León (28 km)

1. US Postal (Floyd Landis/USA, Manuel Beltran/Sp) 30:45. 2. T-Mobile (Alexander Winokurow/Kas, Erik Zabel/De) 0:31 zurück. 3. Illes Balears (Francisco Mancebo/Sp, Denis Mentschow/Russ) 0:56. 4. Kelme (Alejandro Valverde/Sp) 0:58. 5. Phonak (Tyler Hamilton/USA, Oscar Sevilla/Sp 1:01. 6. CSC (Carlos Sastre/Sp) 1:24. 7. Fassa Bortolo (Aitor Gonzalez/Sp) 1:25. 8. Liberty Seguros (Roberto Heras/Sp, Isidro Nozal/Sp) 1:28. 9. Saeco (Damiano Cunego/It, Danilo Di Luca/It) 1:38. 10. Relax 1:41. 11. Lampre (Igor Astarloa/Sp) 1:46. 12. AG2R (Mikel Astarloza/Sp) 1:49. Ferner: 14. Saunier Duval (Joseba Beloki/Sp, Fabian Jeker/Sz) 1:50. 18. Vini Caldirola (Stefano Garzelli/It, Steve Zampieri/Sz, Patrick Calcagni/It) 2:12. -- 21 Teams gestartet und klassiert.

Gesamtklassement

1. Landis 30:45. 2. Michael Barry (Ka). 3. Victor Hugo Pena (Kol). 4. Manuel Beltran (Sp). 5. David Zabriskie (USA). 6. Benoit Joachim (Lux). 7. Max van Heeswijk (Ho), alle gleiche Zeit. 8. Zabel 0:31 zurück. 9. Winokurow. 10. Tomas Konecny (Tsch). 11. Santiago Botero (Kol). 12. Cadel Evans (Au). 13. Torsten Hiekmann (De), alle gleiche Zeit. 14. Stephan Schreck (De) 0:42. 15. Steffen Wesemann (De), gleiche Zeit. 16. Antonio Cruz (USA) 0:50. 17. Jose Luis Arrieta (Sp) 0:56. 18. Antonio Colom (Sp). 19. Mancebo. 20. Pablo Lastras (Sp), alle gleiche Zeit.

Ferner: 32. Sevilla 1:01. 36. Hamilton, gleiche Zeit. 54. Heras 1:28. 60. 129. Calcagni 2:12. 131. Zampieri, gleiche Zeit. 171. Jeker 5:30. -- 187 klassiert.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen  
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 13°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten