WEKO büsst Petzl-Generalimporteur wegen Verkaufspreis-Diktat
publiziert: Dienstag, 2. Okt 2012 / 11:29 Uhr
Petzl vertreibt Stirnlampen, Gurtzeug, Helme, Eispickel und weitere Bergsportartikel.
Petzl vertreibt Stirnlampen, Gurtzeug, Helme, Eispickel und weitere Bergsportartikel.

Bern - Die Schweizer Generalimporteurin der Bergsportartikel Petzl hat den Verkaufsgeschäften jahrelang Endverkaufspreise aufgezwungen. Sie wird deshalb von der Wettbewerbskommission WEKO mit 470'000 Franken gebüsst.

Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
3 Meldungen im Zusammenhang
Mit vorgeschriebenen Mindestverkaufspreisen habe die in Palézieux VD ansässige Generalimporteurin Altimum SA verhindert, dass die Wiederverkäufer in der Schweiz echten Preiswettbewerb betreiben konnten, erklärte die WEKO in einem Communiqué vom Dienstag.

Der Wettbewerb mit Stirnlampen, Gurtzeug, Helmen, Eispickeln und weiteren Bergsportartikeln des französischen Herstellers Petzl sei mindestens von 2006 bis Ende 2010 erheblich beeinträchtigt gewesen, hiess es. Die Busse wegen dieser «Preisbindung zweiter Hand» bemesse sich nach dem erzielten Umsatz der früheren Roger Guenat SA auf den beeinträchtigten Märkten.

Besondere Bedeutung für Schweizer Konsumenten

Die Untersuchung hat im Mai 2010 mit einer Hausdurchsuchung am Sitz der Roger Guenat SA begonnen. Die WEKO vermutete eine Behinderung von Parallelimporten und Vorgaben von Wiederverkaufspreisen sowie Höchstrabatten.

Der nun erfolgte Entscheid hat laut WEKO aufgrund seiner grossen Auswirkung auf die Schweizer Konsumenten eine besondere Bedeutung. Denn in Übereinstimmung mit dem Willen des Gesetzgebers würden so «Preisbindungen zweiter Hand», die zur Hochpreisinsel Schweiz beitragen, bekämpft.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Wettbewerbskommission ermittelt gegen Baufirmen wegen Wettbewerbsabsprachen im ... mehr lesen
Die Weko hat Hinweise auf Wettbewerbsabsprachen im Hoch- und Tief- und Strassenbau im Unterengadin erhalten.
Der CD- und DVD-Handel muss ungehindert fortgeführt werden. (Symbolbild)
Bern - 3,5 Millionen Franken Busse ... mehr lesen
Bern - Die Eidgenössische Wettbewerbskommission (WEKO) hat den japanischen Kamerahersteller Nikon ... mehr lesen
Nikon zieht den Entscheid vor das Bundesverwaltungsgericht weiter.
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Nein, dieser Artikel ist nicht ansteckend ...
Nein, dieser Artikel ist nicht ansteckend ...
Strafe für «witzigen» Flugpassagier  Dublin - Weil er während eines Fluges von Mailand nach Dublin Angst vor dem Ebola-Virus ausgelöst hat, ist ein Italiener in Irland zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 56-Jährige muss 2500 Euro an eine wohltätige Einrichtung spenden. 
Das Universitätsspital Lausanne.
Lausanne: Experimenteller Ebola-Impfstoff Lausanne - Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika beteiligt sich auch die Schweiz an der Erprobung von möglichen ...
Ebola: New York lockert Quarantäne-Regeln Washington - Nach heftiger Kritik hat der US-Bundesstaat New York die Regeln für ...
Mehr als 10'000 Ebola-Fälle weltweit Genf - Die Zahl der Ebola-Fälle in Westafrika ist auf mehr als 10'000 gestiegen. Nach ...
Fandung in Südafrika  Johannesburg - Nach den tödlichen Schüssen auf Südafrikas Fussballnationalgoalie Senzo ...
Der Verdächtige sei in Gewahrsam genommen worden. (Symbolbild)
Meyiwas Nummer 1 wird nicht mehr vergeben Der Klub des ermordeten südafrikanischen Keepers Senzo Meyiwa wird nie wieder ein Trikot mit der Nummer 1 ...
Dem Goalie Südafrikas wird gedenkt. (Symbolbild)
Südafrika schockiert über gewaltsamen Tod von Nationaltorwart Johannesburg - Trauer und Wut in Südafrika nach dem gewaltsamen Tod von Nationaltorwart und Kapitän Senzo ...
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten