WG-Bewohner darf Waffe im Zeughaus deponieren
publiziert: Montag, 9. Jun 2008 / 16:24 Uhr

St.Gallen - Das Kreiskommando St. Gallen hat das Gesuch eines WG-Bewohners bewilligt, der sein Sturmgewehr im Zeughaus lagern will. Der Mann hatte am 2. Mai an einer Waffenabgabe-Aktion der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) teilgenommen. Die GSoA schreibt von einem «Teilerfolg».

Die Lagerung von Armeewaffen zu Hause ist ein Sicherheitsrisiko.
Die Lagerung von Armeewaffen zu Hause ist ein Sicherheitsrisiko.
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Armee anerkenne erstmals, «dass die Aufbewahrung der Dienstwaffe in der eigenen Wohnung nicht per se als sicher gilt», heisst es im Communiqué der GSoA. Die GSoA sehe sich darin bestätigt, dass die Lagerung von Armeewaffen zu Hause ein Sicherheitsrisiko sei.

Es betrifft einen Mann, der in einer Wohngemeinschaft (WG) lebt. Er argumentierte, in seiner WG sei eine sichere Aufbewahrung des Sturmgewehrs nicht möglich.

Kreiskommandant Walter Hörnlimann bestätigte auf Anfrage die Gutheissung eines Gesuchs. Der Fall sei aber kein Präzedenzfall für WG-Bewohner. «Jedes Gesuch wird individuell geprüft», betonte Hörnlimann gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

Es seien auch schon ähnliche Gesuche gutgeheissen worden. Der Kreiskommandant nannte etwa den Fall eines Zirkusmitarbeiters, der im Zirkuswagen wohnte und seine Waffe nicht sicher genug lagern konnte.

Die Lagerung der Dienstwaffe im Zeughaus ist auch das Ziel einer eidgenössischen Volksinitiative. Die Unterschriftensammlung für die Initiative «Für den Schutz vor Waffengewalt» läuft zur Zeit. Die GSoA unterstützt die Initiative.

(smw/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der 26-jährige Mann, der am ... mehr lesen
Der Mann konnte zur Aufgabe überredet werden.
In den letzten 30 Jahren hat die Zustimmung kontinuierlich abgenommen, das Sturmgewehr daheim aufzubewahren.
Bern - Das Sturmgewehr gehört nicht mehr in den Schrank zu Hause. Nur noch ein Drittel der Bevölkerung ist für die Heimabgabe der Ordonnanzwaffen. Die Beschaffung von neuen Kampfjets ... mehr lesen
Die Teile seien vorschriftsgemäss gelagert worden, hiess es.
Lausanne - Aus einem Schiessstand in La Rippe VD sind 12 Sturmgewehre gestohlen worden. Allerdings lagerten die Waffen ohne Verschlüsse. Der Diebstahl hatte sich in der Nacht auf letzten ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Genf - Seit dem 2. Januar können in Genf Armeeangehörige ihre Waffe freiwillig im Zeughaus abgeben. Bis am Montag haben dreizehn Personen davon Gebrauch gemacht. mehr lesen 
Es kamen viele Anfragen zur Möglichkeit, Armeewaffen im Zeughaus zu deponieren.
Genf - Genfer Armeeangehörige ... mehr lesen
WG-Bewohner darf Waffe im Zeughaus deponieren
Wenn jemand als Begründung (welche überprüft werden kann) angibt, dass seine Armeewaffe nicht sicher genug zu Hause aufbewahrt werden kann, so kann ich das verstehen.
Grössere Mühe bekunde ich aber mit der Meinung der GSoA und linksgerichteten Institutionen sowie übereifrigen Frauenbewegungen, welche die Lagerung der Armeewaffe im Zeughaus partout durchsetzen wollen.
So schaden sie jedem einzelnen Schützenverein, worin sich friedliche Mitglieder genau wie in einem Turnverein oder Frauenverein treffen und ihrem Hobby nachgehen möchten, ohne gleich als Verbrecher oder Krimineller hingestellt zu werden. Bitte respektieren auch diese Vereinigungen - auch wenn es Ihnen nicht in den Kram passt
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Unternehmenssteuerreform  Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt sich der Ständerat zum zweiten Mal über die Unternehmenssteuerreform III. Von einer Einigung sind die Räte ... mehr lesen
Ständerat und kleine Kammer kommen zu keinem gemeinsamen Nenner.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten an ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard. mehr lesen  
Die Zustimmung zur Pro-Service-public-Initiative ist gesunken.
Zustimmung bröckelt  Bern - Bei der Pro-Service-public-Initiative, die von Bundesrat und allen Parteien im Parlament bekämpft wird, zeichnet sich ein offenes Rennen ab. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 3°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten