WHO-Jahreskonferenz in Genf eröffnet
publiziert: Montag, 17. Mai 2004 / 20:50 Uhr / aktualisiert: Montag, 17. Mai 2004 / 21:20 Uhr

Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat in Genf ihre Jahrestagung begonnen. Im Zentrum des Treffens stehen unter anderem die Bekämpfung von Aids, der Fettleibigkeit sowie die Prävention nicht übertragbarer Krankheiten.

Die WHO wird ihre Strategie für Ernährung, körperliche Aktivität und Gesundheit vorstellen.
Die WHO wird ihre Strategie für Ernährung, körperliche Aktivität und Gesundheit vorstellen.
1 Meldung im Zusammenhang
Die WHO wird bei dieser Gelegenheit ihre Strategie für Ernährung, körperliche Aktivität und Gesundheit vorstellen. Erörtert werden weiter die Rechte des geistigen Eigentums, Innovationen und die öffentliche Gesundheit.

Die noch in sechs Ländern Asiens und Afrikas immer wieder auftretende Kinderlähmung soll durch gezielte Impfaktionen endgültig ausgerottet werden. Das erklärten die Gesundheitsminister von Ägypten, Indien, Pakistan und Afghanistan in Genf.

In diesen Ländern ist der Ausbruch von Polio auf den niedrigsten Stand seit Menschengedenken gesunken und soll Ende dieses Jahres gestoppt sein. In Nigeria und Niger soll eine gezielte Strategie ebenfalls zu diesem Erfolg verhelfen.

Die Schweizer Delegation wird von Bundesrat Pascal Couchepin geleitet, der am Dienstag vor der Weltgesundheitsversammlung (WHA) sprechen wird. Die Jahrestagung dauert bis am Samstag.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - In einem dringenden Appell ... mehr lesen
Poliomyelitis ist wieder ein Problem der öffentlichen Gesundheit.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Publinews Um richtig arbeiten, lernen und sich auf Prüfungen vorbereiten zu können, ist der passende Arbeitsplatz notwendig. mehr lesen  
Publinews Coronavirus in der Luft nachweisen  Dübendorf, St. Gallen und Thun - Einem Team von Forschern der Empa, der ETH Zürich und des Universitätsspitals ... mehr lesen  
Ein neuer optischer Sensor könnte verwendet werden, um Konzentrationen des Virus an stark frequentierten Orten zu messen.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel ... mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 17°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 18°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 18°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten