WHO: Schweinegrippe mit saisonaler Grippe impfen
publiziert: Mittwoch, 23. Sep 2009 / 18:36 Uhr

Genf - Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, die Schweinegrippeimpfung gleichzeitig mit der Impfung gegen die saisonale Grippe vorzunehmen. Die Empfehlung wurde im Hinblick auf die Grippesaison in der südlichen Hemisphäre verfasst.

Schweinegrippeimpfung und Impfung gegen die saisonale Grippe sollen gleichzeitig vorgenommen werden, so das WHO.
Schweinegrippeimpfung und Impfung gegen die saisonale Grippe sollen gleichzeitig vorgenommen werden, so das WHO.
8 Meldungen im Zusammenhang
Wie die WHO schreibt, kann sie in der aktuellen Lage nicht sagen, ob eine Dreifach-Impfung gegen die drei zur Impfung empfohlenen saisonalen Virenstämme angezeigt sei oder drei verschiedene Impfstoffe. Ein Entscheid soll Ende Oktober fallen.

Die WHO gab weiter bekannt, die Viren der pandemischen Schweinegrippe A(H1N1) seien gegenüber jenen der saisonalen Grippe auf dem Vormarsch. Es sei unmöglich zu sagen, ob die Schweinegrippeviren jene der Saisongrippe ersetzen.

Gemäss den Experten der Organisation sollte die aktuelle saisonale Grippe mit ihren drei Virenstämmen keine grösseren Risiken für die öffentliche Gesundheit auf der Südhalbkugel im kommenden Jahr darstellen.

Die WHO erlässt zweimal im Jahr Grippe-Empfehlungen: Im September für die Süd- und im Februar für die Nordhalbkugel. Die Empfehlungen dienen den Impfstofffabrikanten zur Zusammensetzung der Impfung.

(sl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für die Schweiz sollen bis Ende Oktober auch zwei Impfstoffe gegen die Schweinegrippe zugelassen werden.
Brüssel - Die EU-Kommission in Brüssel hat die ersten beiden Impfstoffe gegen Schweinegrippe zugelassen. Die Impfstoffe Focetria und Pandemrix könnten voraussichtlich ab Donnerstag europaweit ... mehr lesen
Altdorf - Die Urner Gemeinde Silenen schliesst nach der Oberstufe und dem ... mehr lesen
Das H1N1-Virus legt die Oberstufe in Silenen lahm.
New York - Die Pandemie wegen ... mehr lesen
Trotz Hygiene-Massnahmen: Die Schweinegrippe-Welle dauert noch an.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Pascal Couchepin dürfte das in Bezug auf die klammen Gesundheitskassen wenig freuen.
Bern - Der scheidende Gesundheitsminister Pascal Couchepin rechnet für die Impfaktion gegen das Schweinegrippe-Virus A (H1N1) mit Kosten von 130 Millionen Franken. Wie er in der ... mehr lesen
Bern - Die Schweiz wird nach Angaben des BAG zusammen mit acht weiteren Staaten ärmeren Ländern mit Impfstoff gegen die Schweinegrippe aushelfen. Sie wird einen Teil ihres Impfstoffs zugunsten von Entwicklungsländern an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weitergeben. mehr lesen  1
Bern - Die Impfung gegen die ... mehr lesen
Risikopersonen zuerst: Die Impfung ist freiwillig.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Wirksamkeit in Frage gestellt  London/Basel - Jahrelang hat ein Forschergremium mit der Pharmafirma Roche darum gerungen, die Forschungsresultate zur Wirksamkeit des Grippemittels Tamiflu öffentlich zu machen. Nun kommen die Wissenschaftler zum Schluss: Seine Wirkung sei höchstens bescheiden. mehr lesen 2
H1N1-Virus  Saragossa - Nach dem Ausbruch einer neuen Schweinegrippe-Epidemie mit fast 50 Infektionsfällen im Norden Spaniens sind zwei Menschen an der Krankheit gestorben: Ein 76-Jähriger erlag dem H1N1-Virus in einem Spital in Saragossa, wie die Behörden Dienstag bekanntgaben. mehr lesen  
Etschmayer Am 22. September wird über das neue Epidemiegesetz abgestimmt. Und die Alternativmedizin-Anhänger, Impf-Gegner und Pseudoheiler rufen zum Sturm auf gegen eine Anpassung eines Gesetzes, das alle schützt. mehr lesen   11
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 22°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 21°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 18°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Luzern 21°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten