WM-Entscheidungen vertagt
publiziert: Sonntag, 15. Okt 2006 / 15:23 Uhr

Im vorletzten Rennen der Saison hat Honda-Rookie Dani Pedrosa (Sp) die WM womöglich zu Ungunsten seines Teamkollegen Nicky Hayden (USA) entschieden.

Valentino Rossi profitierte von Unstimmigkeiten im Honda-Team.
Valentino Rossi profitierte von Unstimmigkeiten im Honda-Team.
1 Meldung im Zusammenhang
Profiteur war Valentino Rossi, der den GP von Portugal in Estoril als Zweiter beendete.

Garry McCoy holte auf der Schweizer 800-ccm-Maschine Ilmor X3 als 15. einen WM-Punkt. Mit Platz 2 hinter Toni Elias (Sp), der den ersten Sieg in der MotoGP-Klasse um zwei Tausendstel realisierte, übernahm Rossi erstmals in diesem Jahr die Führung in der Gesamtwertung.

Vor dem Rennen in Estoril hatte der siebenfache Weltmeister noch 13 Punkte Rückstand auf Hayden aufgewiesen - nach dem GP in Portugal sind daraus 8 Punkte Vorsprung geworden.

Dass Rossi plötzlich so gute Karten auf den achten WM-Titel in Händen hält, hat er Haydens Teamkollegen Pedrosa zu verdanken. In der 5. Runde versuchte der Spanier an vierter Stelle liegend völlig übermotiviert am vor ihm fahrenden Hayden innen vorbeizufahren.

Dabei rutschte Pedrosa das Vorderrad weg und beim folgenden Sturz riss er auch Hayden mit. Der ansonsten so ruhige und zuvorkommende Amerikaner verlor ob dieses ungeschickten Pedrosa-Manövers völlig die Contenance und schimpfte nach seinem Ausscheiden wie ein Rohrspatz.

WM-Punkt für Schweizer Ilmor-Motorrad

Im ersten MotoGP-Auftritt der Schweizer Maschine Ilmor X3 gab es bereits den ersten WM-Punkt zu feiern. Motorenbauer Mario Illien und Fahrwerks-Hersteller Eskil Suter hatten als Ziel angegeben, das Rennen beenden zu können.

Fahrer Garry McCoy schaffte dies auch - allerdings mit vier Runden Rückstand auf Sieger Elias. Der Australier hatte neun Runden vor Schluss wegen Elektronik-Problemen erstmals die Box aufsuchen müssen.

Mit einer neuen Batterie fuhr er zwei Runden, musste danach wieder in die Box und beendete das Rennen trotzdem noch.

Dovizioso verringerte Rückstand auf WM-Leader

Auch in der 250-ccm-Klasse wird der Weltmeister erst in Valencia gekrönt. WM-Leader Jorge Lorenzo (Sp) musste sich mit Rang 5 begnügen, während sein härtester Konkurrent auf den WM-Titel Andrea Dovizioso in Estoril vor Hiroshi Aoyama (Jap) und Alex De Angelis gewann.

Roberto Locatelli (It), der am Samstag erstmals in der Viertelliter-Klasse die Pole-Position geholt hatte, wurde Vierter.

Für Dovizioso war es nach Barcelona (18. Juni) erst der zweite Saisonsieg. Dass der 20-jährige Italiener noch um den Titel mitreden kann, hat er seiner Kontinuität zu verdanken. Nur viermal stand der Honda-Fahrer 2006 nicht auf dem Podest. Punkte holte er allerdings in allen 15 Rennen.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sete Gibernau kann nicht zum letzten ... mehr lesen
Sete Gibernau fliegt über die Honda des gestuerzten Casey Stoner.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in ... mehr lesen
Tom Lüthi verlor drei Zehntel auf die Bestzeit.
Der 125er-Weltmeister von 2005 war am Montag bei Testfahrten in Misano bei Tempo 200 gestürzt.
Bestklassierter Schweizer  Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag in Mugello als Zwölfter der bestklassierte Schweizer in der Moto2-Klasse. Der Emmentaler büsst 0,359 ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten