WM-Titel für einen harten Arbeiter
publiziert: Samstag, 28. Feb 2009 / 08:47 Uhr

Andreas Küttel steht für typisch schweizerische Werte. Er ist ein akribischer Arbeiter, der bei jedem Training mit 100 Prozent bei der Sache ist.

Andreas Küttel: Gewissenhafter Tüftler.
Andreas Küttel: Gewissenhafter Tüftler.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der ausgebildete Turn- und Sportlehrer aus dem Klosterdorf Einsiedeln wäre für jeden Trainer ein Musterschüler. Er gibt immer Vollgas und will aus seinen Möglichkeiten alles herausholen. Ein Profi durch und durch. Sein grösstes Plus ist seine Athletik.

Küttel gilt als Kraftspringer und Stilist, ein begnadeter Flieger wie Ammann hingegen ist er nicht. Der neue Weltmeister auf der Grossschanze zählte zu den Profiteuren des Bodymass-Indexes, der vor ein paar Jahren eingeführt wurde und die Skilänge in ein bestimmtes Verhältnis zum Körpergewicht setzt. Seit das Skispringen wieder athletischer wurde, stieg Küttels Formkurve an.

Küttel der Tüftler

Seine Gewissenhaftigkeit kommt Küttel auch in Materialfragen zugute. Im Skispringen wird ein ständiges Anpassen, Tüfteln und Ausprobieren verlangt. Küttel geht diesen Weg konsequent und kann die Puzzleteile immer wieder von Neuem in sein Flugsystem einpassen. Seine Kritiker werfen ihm vor, dass er sich zu stark in den Details festbeisse und dadurch die Lockerheit, die im Skispringen unabdingbar ist, verliere.

Doch auch dieses Jahr hat sich seine Beharrlichkeit bezahlt gemacht. Nach der missglückten Vierschanzentournee verliess er kurz den Weltcup, um in der Materialabstimmung Änderungen vorzunehmen. Mit Erfolg, wie die Resultate im Februar belegen.

Im Schatten von Ammann

Jahrelang stand Andreas Küttel im Schatten von Simon Ammann. Nur in der letzten Olympiasaison hatte er einen besseren Winter als der Toggenburger. Oft wird vermutet, der Schatten Ammanns habe sich negativ auf Küttels Leistung ausgewirkt.

Gleichzeitig muss festgehalten werden, dass die beiden Weltklassespringer viel voneinander profitieren. Die beiden verbindet eine enge Freundschaft. Ammann fiel Küttel im Anlaufturm spontan um den Hals, als der Juryentschied vom Abbruch des Springen im TV-Bild erschien. Nur bei wenigen Nationen wären solch innige Gratulationen vorstellbar.

20 Wettkämpfe ohne Medaille

Seine bislang einzige WM-Auszeichnung hatte Küttel 1996 gewonnen, als er an der Junioren-WM in Asiago (It) auf der Normalschanze Dritter wurde. Diese Leistung kündete vom Potenzial des Einsiedlers. Im Weltcup debütierte er früh, schaffte aber den richtigen Durchbruch erst spät.

Seine fünf Weltcup-Siege und total 15 Podestplätze erreichte er grösstenteils in den vergangenen drei Jahren. Insgesamt bestritt Küttel mit der Elite an Olympischen Spielen, Welt- und Skiflugweltmeisterschaften 20 Wettkämpfe ohne Medaille. Nun hat es geklappt. Auf den ganz grossen Triumph musste Küttel aber nicht weniger als 13 Jahre lang warten.

Andreas Küttel in Zahlen:

Geboren am 25. April 1979. - Wohnhaft in Einsiedeln SZ. - Grösse: 1,82 m. - Gewicht: 63 kg. - Zivilstand: ledig. - Beruf: Eidg. dipl. Turn- und Sportlehrer. - Hobbies: Reisen, Kochen, Lesen, Skifahren, Natur, Musik, Fotografieren. - Aktiv seit 1986. - Erster Weltcupstart: 2. Dezember 1995 in Lillehahmmer (No).

Sportliche Erfolge:
Weltmeister 2009 in Liberec (Tsch) auf der Grossschanze. 6. auf der Normalschanze. - WM 2007 Sapporo (Jap): 5. Normalschanze. - Dritter der Junioren-WM 1996 in Asiago (It). - Olympia: 2006 Turin 5. auf der Normal- und 6. auf der Grossschanze. 2002 Salt Lake City 6. auf der Normalschanze. - Weltcup: 5 Siege (Lillehammer/No 3.12. 2005, Harrachov/Tsch 10.12.2005, Kuopio/Fi 7.3.2006, Neujahrsspringen Garmisch-Partenkirchen 1.1.2007, Engelberg 23.12.2007). 3. Gesamt-Weltcup 2005/06, 5. 2006/07, 7. 2007/08. - Vierschanzentournee: 4. 2005/06, 5. 2006/07, 6. 2007/08.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Andreas Küttel ist in seiner Wohn- ... mehr lesen
Andreas Küttel feiert seine Goldmedaille im Festsaal von Einsiedeln.
Andreas Küttel: «Unglaublich, dass ich zuoberst bin!»
Was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichtwort gilt wohl auch für Andreas Küttel, der über Jahre hinweg zu den konstanten Springern im Weltcup-Zirkus zählte und nun endlich mit ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten