WWF kämpft gegen Beteiligung an Kohlewerk
publiziert: Dienstag, 21. Dez 2010 / 09:25 Uhr
Der WWF Graubünden ist gegen eine Beteiligung von Repower an zwei Kohlekraftwerken. (Symbolbild)
Der WWF Graubünden ist gegen eine Beteiligung von Repower an zwei Kohlekraftwerken. (Symbolbild)

Chur - Der WWF Graubünden zieht mit einer Initiative gegen die geplante Beteiligung des Bündner Stromunternehmens Repower an zwei Kohlekraftwerken in Norddeutschland und Süditalien ins Feld. Die Lancierung ist für Februar 2011 geplant.

6 Meldungen im Zusammenhang
Unterstützt wird das Begehren von mehreren Parteien und Organisationen. Es lägen Zusagen der SP, der Grünen, der Grünliberalen, sowie von Pro Natura, des VCS und der Vereinigung der Bündner Umweltorganisationen vor, sagte WWF-Geschäftsführerin Anita Mazzetta auf Anfrage.

Kohle sei mit Abstand der klimaschädlichste Energieträger in der Stromproduktion, heisst es in einer Mitteilung des WWF Graubünden. Mit ihren Auslandinvestitionen in die Kohleverstromung heize auch Repower den Klimawandel an.

Die beiden geplanten Kohlekraftwerke in Brunsbüttel und Saline Joniche würden rund 40 Prozent der gesamten CO2-Emissionen der Schweiz ausstossen. Da der Kanton Graubünden via Repower mit 46 Prozent an diesen Unternehmen beteiligt ist, sollen nun die Stimmberechtigten entscheiden, ob sie dies wollen oder nicht, meint der WWF.

(ade/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Stromkonzern Repower ist eines von sieben Unternehmen, das in diesem ... mehr lesen
Der Energiekonzern Repower hat ihren Sitz in Poschiavo, Graubünden. (Symbolbild)
Saline Joniche - Das kalabresische Regionalparlament hat sich gegen das geplante Kohlekraftwerk des Bündner Energieunternehmens Repower ausgesprochen. Es wendet sich gegen die italienische Regierung, die kürzlich per Dekret die Umweltverträglichkeit des Projektes anerkannte. mehr lesen 
Steinkohlekraftwerk in Lünen.
Lugano - Der Kanton Tessin hält an seiner Beteiligung am deutschen ... mehr lesen
Green Investment Zürich - Die Umweltschutzorganisation World Wildlife Fund (WWF) hat sich zu ihrem 50. Geburtstag neue Arbeitsschwerpunkte ... mehr lesen
Regenwald in Panama: Der WWF setzt sich auch hier für Biodiversität ein.
Das Projekt entspreche nicht mehr den Erwartungen der Groupe E.
Green Investment Freiburg - Der Westschweizer Stromkonzern Groupe E und die Romande Energie wollen sich nicht mehr am Kohlekraftwerk im ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ratcliffe-on-Soar - Bei Protesten gegen ein E.ON-Kohlekraftwerk in Grossbritannien ist es am Samstag zu Zusammenstössen ... mehr lesen
Die Energieversorgung Grossbritanniens hängt stark von Kohle ab.
Gewerbeverbandspräsident und SVP-Nationalrat Jean-François Rime (FR) warnte vor Job-Verlusten. Seiner Ansicht nach stehen 22'000 Stellen auf dem Spiel. (Symbolbild)
Gewerbeverbandspräsident und ...
Pauschalsteuer  Bern - Die bürgerlichen Parteien wehren sich geschlossen gegen die Abschaffung der Pauschalbesteuerung. Sie befürchten, dass Steuereinnahmen und Arbeitsplätze verloren gehen könnten. Am meisten würden Rand- und Bergregionen darunter leiden, warnt das Nein-Komitee. 
Zuwanderung  Bern - Das bürgerliche überparteiliche Komitee gegen die Ecopop-Initiative nennt das Volksbegehren ...   1
Viele Punkte, welche an der Ecopop-Initiative kritisiert werden.
Die Ecopop-Initiative erhöht den Druck bei der Umsetzung der MEI. (Symbolbild)
Stimmvolk entscheidet über Obergrenze für Zuwanderung Bern - Zum zweiten Mal in diesem Jahr stimmt das Volk am 30. November über die Zuwanderung ab. Diesmal geht es um eine ...
«offensiven, frechen und unkonventionellen Wahlkampf»
FDP sagt drei Mal Nein Bern - Die FDP sagt Nein zu den drei eidgenössischen Vorlagen vom 30. November. Die Nein-Parole zur Ecopop-Initiative fassten die Delegierten am ...
Titel Forum Teaser
  • Mashiach aus Basel 19
    Viel Leiden wäre erspart wenn alle Fahrzeuge die sichere Gewichtsverteilung hätten! Beim Bremsvorgang verschiebt sich der Schwerpunkt nach vorne (was bei ... gestern 19:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Ecopop-Initiative... und Masseneinwanderungsinitiative hin oder her! Die Einwanderung über ... gestern 16:32
  • LinusLuchs aus Basel 37
    Das Geld zählt, nicht der Mensch Politikerinnen und Politiker wehren sich gegen Ecopop. Das wäre ... gestern 11:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Was... hat man denn erwartet? M. Landolt hat doch nur tapfer die ... So, 19.10.14 19:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Abflug! Man muss hiesige radikale Muslime nur in den Krieg nach Syrien oder ... Mi, 15.10.14 14:33
  • ManuQF aus Sofia 1
    Krise in Bulgarien Also ich lebe und Geschäfte schon seit 20 Jahren in Bulgarien. Eine ... Mi, 15.10.14 12:14
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Und... die reichen Golfstaaten schauen zu? Wieso werden keine Appelle an die ... Mo, 13.10.14 17:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 14°C bewölkt, Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 10°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 13°C 16°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 15°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 21°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten