Waadtländer Ärzte wollen streiken
publiziert: Donnerstag, 26. Feb 2009 / 23:48 Uhr

Lausanne - Die Waadtländer Ärztinnen und Ärzte folgen ihren Genfer Kollegen und legen am 24. März die Arbeit nieder. Ausserdem wollen sie in Lausanne demonstrieren. Damit protestieren sie gegen die vom Bund per 1. Juli beschlossene Senkung der Labortarife.

Am Streiktag sollen die Arztpraxen geschlossen bleiben.
Am Streiktag sollen die Arztpraxen geschlossen bleiben.
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Entscheid sei von einer Ärzte-Versammlung im Universitätsspital Lausanne getroffen worden, teilte die Waadtländer Ärztegesellschaft mit.

Am Streiktag würden die Arztpraxen geschlossen bleiben. Der Notfallbetrieb werde dagegen weiter betrieben, hiess es weiter.

Am Streiktag wollen die Ärzte dem Waadtländer Grossen Rat eine Petition übergeben und so eine Intervention auf eidgenössischer politischer Ebene verlangen.

Ziel ist, den Rückzug der Tarifsenkung zu erreichen. Eine Neuauflage soll unter Einbezug aller Berufs- und Patienenorganisationen diskutiert werden.

Neues Tarifsystem

Die Eidgenossenschaft will mit dem ab 1. Juli gültigen neuen Tarifsystem die Gesundheitskosten um jährlich 200 Millionen Franken senken. Betroffen sind vor allem die Hausärzte, die wegen der tieferen Entgeltung ihre Praxislabors schliessen müssen.

Diese Labors könnten so nicht mehr kostendeckend betrieben werden. Für die Patienten sei dies aber ein Nachteil, da so die Diagnosen der Hausärzte verzögert werden, machen die Ärzte geltend.

Am 1. April dürften aus Protest gegen die Senkung der Labortarife landesweit Hausarztpraxen geschlossen bleiben. Der Zentralvorstand der Gesellschaft für Allgemeine Medizin (SGAM) rät seinen Kantonalsektionen zum Streik, wie vor einer Woche bekannt wurde. Die Sektionen sollen zudem Protestmärsche durchführen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Thomas Zeltner, der abtretende Direktor des Bundesamtes für Gesundheit, ... mehr lesen
«Niemand will sich bewegen»: Thomas Zeltner.
Bern - Die Hausarztpraxen bleiben am ... mehr lesen
Das Vorgehen des Gesundheitsministers wird kritisiert. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen ... mehr lesen
Wie man die Zukunft sieht...
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten