Waadtländer Richter bezahlt Steuern nicht
publiziert: Dienstag, 30. Okt 2012 / 19:20 Uhr
Der Richter hatte während mehrerer Jahre seine Steuererklärung nicht ausgefüllt.
Der Richter hatte während mehrerer Jahre seine Steuererklärung nicht ausgefüllt.

Lausanne - Die Richter vom Waadtländer Kantonsgericht haben ihrem Kollegen Pierre-Yves Bosshard die Dossiers entzogen. Grund dafür sind die Probleme des Richters mit dem Fiskus. Das Büro des Waadtländer Kantonsparlaments hat ausserdem eine Disziplinaruntersuchung gegen den Amtsträger eingeleitet.

Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Einstimmig hätten die Richter am 12. Oktober entschieden, ihrem Kollegen die Dossiers zu entziehen, sagte Muriel Epard, Präsidentin des Waadtländer Kantonsgerichts, gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Damit bestätigte sie eine Meldung der Westschweizer Tageszeitung «Le Temps».

Der Richter hatte während mehrerer Jahre seine Steuererklärung nicht ausgefüllt. Die Geldforderungen beliefen sich mittlerweile auf rund 160'000 Franken. Pikant an der Geschichte: Bosshard ist Mitglied der Schuldbetreibungs- und Konkurskammer beim Kantonsgericht.

Obwohl sich der Richter in letzter Minute mit dem Fiskus einigen konnte, bleibt das Gericht bei seinem Entscheid. Epard befürchtet durch den Fall einen Imageschaden für ihre Institution. Gleichzeitig hielt sie aber fest, dass es an der Arbeit des Richters nichts auszusetzen gebe.

Laut Philippe Martinet, Präsident des Waadtländer Kantonsparlaments, hat das Büro des Parlaments mittlerweile eine Disziplinaruntersuchung gegen Bosshard eingeleitet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Ricky Jackson erhält schlussendlich doch noch recht.
US-Bürger kommt frei  Washington - Nach 39 Jahren hinter Gittern hat ein zum Tode verurteilter Schwarzer im US-Bundesstaat Ohio am Freitag das Gefängnis als freier Mann verlassen. Die Verurteilung basierte auf der erlogenen Aussage eines Zwölfjährigen. 
Seit 1973 wurden in den USA 146 zum Tode Verurteilte für unschuldig erklärt. (Symbolbild)
Unschuldig in der Todeszelle Washington - Im US-Bundesstaat Texas ist ein zum Tode verurteilter Häftling nach neun Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden. Sein ...
Schlag gegen Einbrecher in der Deutschschweiz Schwyz - Bei einer gross angelegten Kontrolle gegen Einbrecher auf Autobahnen, Hauptstrassen und Bahnhöfen ...
An der Aktion waren sieben Dutzend Grenzwächter und Polizisten beteiligt.
Titel Forum Teaser
Christian Schaffner ist Executive Director vom Energy Science Center (ESC) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Chancen und Risiken im Energiesektor Mit der Energiestrategie 2050 will der Bund das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten