EHF Challenge Cup
Wacker Thun kann Viertelfinals planen
publiziert: Samstag, 20. Feb 2016 / 19:58 Uhr
Die Thuner gewinnen das Hinspiel.
Die Thuner gewinnen das Hinspiel.

Die Handballer von Wacker Thun können im EHF Challenge Cup die Viertelfinalplanung in Angriff nehmen. Die Thuner gewinnen das Hinspiel gegen Celik Zenica aus Bosnien mit 42:27.

Bei den Bosniern gab es am Ende lange Gesichter. Zwar hatten sie den Heimvorteil gegen Bares an die Thuner abgetreten, trotzdem sind sie davon ausgegangen, dass es gegen die Schweizer zum Weiterkommen reichen würde. Wacker Thun «überfuhr» Celik Zenica aber schon in der Startphase. Der dreimalige bosnische Meister führte schnell einmal 1:0 und 2:1, lag aber schon nach zehn Minuten mit sechs Toren (3:9) und nach 14 Minuten mit zehn Treffern (4:14) zurück. Am Ende setzte sich Wacker Thun mit 15 Goals Unterschied durch. Rund die Hälfte der 42 Tore erzielten die Thuner mit schnellen Gegenstössen, wobei sich vor allem Jonas Dähler (8 Tore), Lukas von Deschwanden (6) und Luca Linder (6) als überaus effizient erwiesen.

Das Rückspiel findet am Sonntagnachmittag ebenfalls in der Thuner Lachenhalle statt und wird live nach Bosnien übertragen.

Vor elf Jahren gewann Wacker Thun den wenig bedeutenden Challenge (Europa-)Cup. Dieser internationale Titelgewinn blieb bis heute der einzige einer Schweizer Handballmannschaft.

(pep/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Beim Final-Four-Turnier im Einsatz  Die Europäische Handball-Föderation (EHF) hat den Videobeweis eingeführt. mehr lesen  
Die Schiedsrichter profitierten bereits vom Videobeweis.
Kadetten sind Schweizer Meister Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» ...
Thuns Nicoals Reamy gegen David Graubner und Ivan Karacic.
SPORT: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten