Wählerkonzentration im rechten SVP-Lager
publiziert: Freitag, 26. Okt 2007 / 16:02 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Okt 2007 / 16:29 Uhr

Bern - Bei den Eidgenössischen Wahlen 2007 hat im rechten Lager eine Konzentration auf die SVP stattgefunden. Im linken Lager dagegen verzettelten sich die Stimmen auf SP, Grüne und zum Teil auf die Grünliberalen. Leicht gestärkt wurde die Mitte.

Das Muster der Bi-Polarisierung war 2007 nicht zu erkennen.
Das Muster der Bi-Polarisierung war 2007 nicht zu erkennen.
7 Meldungen im Zusammenhang
Dies ist das Ergebnis einer Wahltagsbefragung des Forschungsinstituts gfs.bern im Auftrag der SRG SSR idée suisse. Die Aussagen basieren auf der am Wahlsonntag eingeholten Meinung von 1016 Wahlberechtigten, die an den diesjährigen Wahlen selber teilgenommen hatten.

Die Forscher des gfs.bern stellten dabei fest, dass die Veränderungen im Parteiensystem auch bei den diesjährigen Wahlen nicht zur Ruhe gekommen sind. Das Ganze lief aber nicht mehr wie früher nach dem Muster der so genannten Bi-Polarisierung ab.

SD, EDU und Lega gerupft

Die SVP profitierte bei ihrem Wahlsieg nicht zuletzt davon, dass sie auf der rechten Seite als eigentlicher Magnet wirkte und dabei anderen Parteien dieses Spektrums die SD, EDU und Lega das Wasser abgrub. Anders die SP, denen die Wählenden in Richtung Grüne oder Grünliberale davonliefen.

Die SP hingegen konnte vor allem bei Personen im öffentlichen Dienst oder bei einfachen Angestellten einen Zuwachs verbuchen. In grossen Agglomerationen und bei den Jüngeren wurde die SP dagegen nicht mehr überdurchschnittlich stark gewählt.

Nichtwähler mobilisiert

Die Mobilisierung von Neuwählenden im rechten Lager und in der Mitte beeinflusste das Wahlergebnis ebenfalls massgeblich.

Laut gfs.bern handelte es sich bei den Neuwählenden nicht nur um junge Erstwähler, sondern auch um Wahlberechtigte, die 2003 oder früher nicht an nationalen Wahlen teilgenommen hatten.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wahlen 2007 Bern - Die Medien haben erheblich ... mehr lesen
Negative Bewertungen führten zu einer Mobilisierung der SVP-Wählerschaft.
Wahlen 2007 Bern - Die SVP hat im Vorfeld der ... mehr lesen
Informationsblätter der Parteien verstopften die Briefkästen.
Etschmayer Ja, es sind alle Befürchtungen von SVP-Gegnern wahr geworden und alle Hoffnung der Blocher-Adepten in Erfüllung gegangen. Auch der Autor, der die SVP ... mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nationalratssaal im Bundeshaus in Bern.
Wahlen 2007 Bern - Die SVP hat nach erbittertem Wahlkampf bei hoher Stimmbeteiligung die Nationalratswahlen 2007 gewonnen. ... mehr lesen
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten