Wärmster September der Geschichte
publiziert: Samstag, 15. Okt 2005 / 08:16 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Okt 2005 / 10:06 Uhr

Washington - Weltweit war der Monat September in diesem Jahr der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen vor 125 Jahren.

Die Anzeichen einer Klimaveränderung mehren sich.
Die Anzeichen einer Klimaveränderung mehren sich.
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Durchschnittstemperatur lag 0,63 Grad Celsius über dem Mittelwert, wie die US-Behörde für Meeres- und Klimaschutz auf ihrer Internetseite mitteilte. Den zweitwärmsten September gab es im Jahr 2003 mit einer Durchschnittstemperatur von 0,57 Grad Celsius über dem Mittelwert. Für die USA war es der viertwärmste September seit dem Beginn wissenschaftlicher Aufzeichnungen im Jahr 1880. Im US-Bundesstaat Louisiana, der am 29. August vom Hurrikan «Katrina» verwüstet wurde, war der September 2005 der heisseste seit 111 Jahren.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Eine internationale Gruppe von Wissenschaftern warnt in einer neuen ... mehr lesen
Treibhausgase wie CO2 absorbieren von der Erde abstrahlendes Infrarotlicht, was zu einer Erwärmung führt.
Dörfer an ausgetrockneten Seen und Flüssen haben besonders zu leiden.
Rio de Janeiro - Wegen der ... mehr lesen
New Orleans - Einen Monat nach ... mehr lesen
George W. Bush bemüht sich um Krisenmanagement: Bei seinem siebten Besuch von Hilfskräften vor Ort.
Canberra - Der weltgrösste Umweltverschmutzer USA und vier weitere Nationen haben ein eigenes Klimaschutz-Abkommen ... mehr lesen
Die Länder des Bündnisses seien für mehr als 40 Prozent der Treibhausgase verantwortlich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Tipp: Anstrengungen vermeiden, Hitze aussperren, viel trinken und leicht essen.
Bern - Der Hitzesommer 2003 hat in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten