Wahlbetrug in Basel: Ermittlungen abgeschlossen
publiziert: Dienstag, 23. Nov 2004 / 11:56 Uhr

Basel - Die Basler Justizbehörden haben ihre Ermittlungen gegen die zwei Grossratskandidaten Walter Hammel und Eric Weber wegen Wahlfälschung abgeschlossen. Nun muss die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob sie Anklage erheben wird.

Walter Hammel und Eric Weber hatten Wahlcouverts auf illegale Weise beschafft.
Walter Hammel und Eric Weber hatten Wahlcouverts auf illegale Weise beschafft.
3 Meldungen im Zusammenhang
Wir haben nun alle Tatsachen zusammengetragen, bestätigte Staatsanwaltschafts-Sprecher Markus Melzl einen Bericht der Basler Zeitung. Die Ermittlungen gegen die beiden Kandidaten waren im Vorfeld der Basler Grossratswahlen vom 24. Oktober aufgenommen worden.

Bei ihren Untersuchungen haben die Behörden rund 20 Wahllisten gefunden, auf denen der auf der FDP-Liste kandidierende Hammel seinen eigenen Namen handschriftlich kumuliert hatte. Bei einer Hausdurchsuchung Anfang Oktober waren zudem etwa 120 weitere - zum Teil schon ausgefüllte - Wahlcouverts gefunden worden.

Hammel ist geständig

Hammel hatte seine Verfehlungen auch öffentlich und tränenreich gegenüber diversen Medien der Region Basel eingestanden. Der nun nicht mehr wiedergewählte Grossrat hatte sich die Wahlcouverts auf diversen Wegen verschafft - unter anderem hatte er sie aus dem Altpapier oder aus Briefkästen gestohlen.

Der auf der Liste der Schweizer Demokraten kandidierende Rechtsaussen Eric Weber soll sich laut den Ermittlungen Wahlunterlagen vor allem von älteren Leuten beschafft haben. Die Behörden haben sieben Personen festgestellt, deren Stimmen ohne ihr Einverständnis an Eric Weber gegangen seien.

Weber soll ausserdem einer Frau 30 Franken für ihr Wahlcouvert angeboten haben: Dabei sei es aber sicher beim Versuch geblieben, sagte Melzl. Weber war bereits 1991 wegen verschiedener Delikte im Zusammenhang mit den Grossratswahlen von 1988 zu einer bedingten Gefängnisstrafe verurteilt worden.

(rp/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Der baselstädtische alt Grossrat Eric Weber, der bei den kantonalen Wahlen vom 28. Oktober mehrfach kandidiert, ist ... mehr lesen 1
Zum Stand der Ermittlungen sind keine Informationen verfügbar. (Symbolbild)
Der Ex-Hauswart des Gemeindehauses hatte Stimmcouverts aus dem Gemeindebriefkasten genommen.
Obersiggenthal AG - Nach der Wahlfälschung im aargauischen Obersiggenthal entschuldigt sich der verantwortliche Hauswart und ... mehr lesen
Basel - Der mutmassliche Basler Wahlfälscher Walter Hammel kommt vor Gericht: Die Staatsanwaltschaft hat nach ... mehr lesen
Bei einer Hausdurchsuchung waren zudem etwa 110 weitere - zum Teil schon ausgefüllte - Wahlcouverts gefunden worden.
Abdelaziz Bouteflika ist gesundheitlich angeschlagen. (Archivbild)
Abdelaziz Bouteflika ist gesundheitlich ...
Präsidentenwahl  Algier - Einen Tag nach der Präsidentenwahl in Algerien ist wie erwartet Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika zum Sieger erklärt worden. Bei der von Boykottaufrufen und Betrugsvorwürfen überschatteten Abstimmung erhielt der 77-Jährige nach Angaben des Innenministeriums 81,5 Prozent der Stimmen. 
Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika ist wie erwartet der Sieger.(Archivbild)
Feiern und Betrugsvorwürfe nach Wahl in Algerien Algier - Bei der Präsidentenwahl in Algerien zeichnet sich wie erwartet ein Sieg von Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika ab. ...
Scharfen Sicherheitsvorkehrungen  Algier - Algerien hat über eine vierte Amtszeit für Staatschef Abdelaziz Bouteflika abgestimmt. Bei der von Boykottaufrufen der Opposition überschatteten Wahl waren knapp 23 Millionen Menschen dazu aufgerufen, für die nächsten fünf Jahre den Präsidenten zu bestimmen.  
Abdelaziz Bouteflika, Präsident Algerien
Algier: Proteste von Anhängern und Gegnern des Präsidenten Algier - In Algerien haben am Samstag tausende Anhänger und Gegner von Staatschef Abdelaziz Bouteflika ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Algerien... ist weiterhin in einem desolaten Zustand. Keine Arbeit für die ... heute 10:09
  • keinschaf aus Henau 2217
    Widersprüchlicher geht nimmer! "Die US-Regierung hat Russland zu einer sofortigen Umsetzung der Genfer ... heute 09:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Einige... Aspekte dieses Konfliktes finden ihre Ursache auch im Ausland. Auf der ... heute 09:50
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Ostern http://www.youtube.com/watch?v=kwhbJh06dP8 gestern 21:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Nigerias... Bevölkerung hat sich in den letzten 50 Jahren auf ca. 170 Millionen ... gestern 17:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Die... "Freie Syrische Armee" hat inzwischen enorm an Bedeutung und Einfluss ... gestern 17:42
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Buch? Ich gebe Ihnen doch kein Buch, dass ich noch nicht gelesen habe. gestern 15:56
  • keinschaf aus Henau 2217
    Jorian Warum wollen Sie mir denn unbedingt ein Buch übergeben, das man ja ... gestern 15:42
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 5°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 8°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 12°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten