Wahlen in Thailand
publiziert: Sonntag, 6. Feb 2005 / 08:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 6. Feb 2005 / 09:07 Uhr

Bangkok - In Thailand haben die Parlamentswahlen begonnen. Es wird damit gerechnet, dass die Partei von Ministerpräsident Thaksin Shinawatra ihre klare Mehrheit verteidigt.

Thaksin Shinawatra ist besonders in ärmeren Bevölkerungs-Schichten beliebt.
Thaksin Shinawatra ist besonders in ärmeren Bevölkerungs-Schichten beliebt.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Multimillionär und Unternehmer hatte bei den vorangegangenen Wahlen 2001 auf Anhieb mit seiner Thai Rak Thai(Thais lieben Thais)-Partei 248 der 500 Parlamentssitze errungen. Später erweiterte er seine Machtbasis durch die Übernahme kleinerer Parteien auf rund 300 Mandate.

Insgesamt sind rund 45 Millionen Thailänder wahlberechtigt. Mit ersten Resultaten für die Hauptstadt Bangkok wird noch am Abend (Ortszeit) gerechnet. Das Endergebnis wird voraussichtlich nicht vor Montag vorliegen.

20 Parteien

Von den insgesamt 20 Parteien, die zur Wahl antreten, werden nur vier eine Chance auf Vertretung im Parlament eingeräumt.

Kritiker des als thailändischer Berlusconi bezeichneten milliardenschweren Unternehmers Thaksin befürchten die Errichtung einer autoritären Regierung.

>Populärer Thaksin

Der 55 Jahre alte Thaksin gilt jedoch vor allem unter den Armen und einfachen Leuten als populär. Vor der Wahl vor vier Jahren hatte er ihnen unter anderem eine günstige Gesundheitsversorgung und Kleinkredite versprochen.

Laut Umfragen hatte sich der frühere Polizist nach Ansicht vieler seiner Landsleute auch als Krisenmanager nach der Flutkatastrophe bewährt. Durch die Flut starben in Thailand schätzungsweise 8000 Menschen.

(bsk/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Nach der Parlamentswahl in Thailand liegt die Partei von Regierungschef Thaksin Shinawatra laut vorläufigen Ergebnissen überragend klar in Führung. Der ... mehr lesen
Thaksin Shinawatra wird mit seiner Partei alleine regieren können.
Bangkok - Thailands Ministerpräsident Thaksin Shinawatra hat bei der Parlamentswahl eine Wahlbeteiligung von rund siebzig Prozent vorhergesagt. Erneut rief er seine Landsleute zu einer regen Teilnahme auf. mehr lesen 
Schwerer Schlag für David Cameron - UKIP-Kandidat Mark Reckless lag deutlich vorne.
Schwerer Schlag für David Cameron - ...
Grossbritannien  Rochester - Die europafeindliche Partei UKIP hat Grossbritanniens Premierminister David Cameron den zweiten schweren Schlag binnen weniger Wochen versetzt. Bei einer Nachwahl am Freitag im südenglischen Wahlkreis Rochester and Strood errang sie ihren zweiten Parlamentssitz. 
Erster UKIP-Vertreter zieht ins britische Unterhaus ein London - Die rechtspopulistische Partei UKIP hat erstmals einen gewählten Abgeordneten im ...
«Es gibt nichts, was wir nicht erreichen können», sagte Carswell .
UKIP-Mann geht als Favorit in britische Nachwahl London - Die seit dem Morgen laufende Nachwahl im britischen Wahlbezirk ...
Cameron will mit Steuersenkungen die nächsten Wahlen gewinnen Birmingham - Der britische Premier David Cameron hat für den ...
Abgeordnetenhaus  Manama - Mehr als drei Jahre nach dem Aufstand gegen das sunnitische Herrscherhaus ist ...
Manama in Bahrain.
Titel Forum Teaser
  • Menschenrechte aus Bern 115
    entdecker amerika so was von Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört, ... gestern 17:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Die... Ukraine wurde 20 Jahre lang sehr schlecht regiert. In wenigen Monaten ... Do, 20.11.14 12:59
  • thomy aus Bern 4171
    Ja, das könnte so sein, nicht wahr!? Was wir doch alles diesen Intelligenzlern zu verdanken haben ... Schon ... Mi, 19.11.14 18:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Natürlich Muslime haben auch das archimedische Prinzip und die ... Mi, 19.11.14 12:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Gut... zu wissen! Die OSZE hat über 100 Brüche der Waffenruhe in der Ukraine ... Mo, 17.11.14 19:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Russland... kann mit Bomberflügen oder mit Ausweisungen von Diplomaten in Europa ... Mo, 17.11.14 13:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Was... kommt als Nächstes von R. Erdogan? Relativitätstheorie von den Osmanen ... So, 16.11.14 19:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Es geht doch lediglich darum, die eigene Bevölkerung zu beruhigen. Ob ein Rumäne in ... So, 16.11.14 17:39
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten