Wahlen in Thailand
publiziert: Sonntag, 6. Feb 2005 / 08:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 6. Feb 2005 / 09:07 Uhr

Bangkok - In Thailand haben die Parlamentswahlen begonnen. Es wird damit gerechnet, dass die Partei von Ministerpräsident Thaksin Shinawatra ihre klare Mehrheit verteidigt.

Thaksin Shinawatra ist besonders in ärmeren Bevölkerungs-Schichten beliebt.
Thaksin Shinawatra ist besonders in ärmeren Bevölkerungs-Schichten beliebt.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Multimillionär und Unternehmer hatte bei den vorangegangenen Wahlen 2001 auf Anhieb mit seiner Thai Rak Thai(Thais lieben Thais)-Partei 248 der 500 Parlamentssitze errungen. Später erweiterte er seine Machtbasis durch die Übernahme kleinerer Parteien auf rund 300 Mandate.

Insgesamt sind rund 45 Millionen Thailänder wahlberechtigt. Mit ersten Resultaten für die Hauptstadt Bangkok wird noch am Abend (Ortszeit) gerechnet. Das Endergebnis wird voraussichtlich nicht vor Montag vorliegen.

20 Parteien

Von den insgesamt 20 Parteien, die zur Wahl antreten, werden nur vier eine Chance auf Vertretung im Parlament eingeräumt.

Kritiker des als thailändischer Berlusconi bezeichneten milliardenschweren Unternehmers Thaksin befürchten die Errichtung einer autoritären Regierung.

>Populärer Thaksin

Der 55 Jahre alte Thaksin gilt jedoch vor allem unter den Armen und einfachen Leuten als populär. Vor der Wahl vor vier Jahren hatte er ihnen unter anderem eine günstige Gesundheitsversorgung und Kleinkredite versprochen.

Laut Umfragen hatte sich der frühere Polizist nach Ansicht vieler seiner Landsleute auch als Krisenmanager nach der Flutkatastrophe bewährt. Durch die Flut starben in Thailand schätzungsweise 8000 Menschen.

(bsk/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Nach der Parlamentswahl in Thailand liegt die Partei von Regierungschef Thaksin Shinawatra laut vorläufigen Ergebnissen überragend klar in Führung. Der ... mehr lesen
Thaksin Shinawatra wird mit seiner Partei alleine regieren können.
Bangkok - Thailands Ministerpräsident Thaksin Shinawatra hat bei der Parlamentswahl eine Wahlbeteiligung von rund siebzig Prozent vorhergesagt. Erneut rief er seine Landsleute zu einer regen Teilnahme auf. mehr lesen 
«An dem Trauma, das Russland verursacht hat, werden wir lange zu leiden haben.» (Archivbild)
«An dem Trauma, das Russland verursacht ...
Prowestliche Kritik an Russland  Kiew - Mit flammenden Appellen und Kritik an Russland haben prowestliche Kräfte in der Ukraine vor der Parlamentswahl an diesem Sonntag letztmals öffentlich um Stimmen geworben. Präsident Petro Poroschenko kündigte in einem letzten Wahlaufruf einen EU-Beitritt bis 2020 an. 
EU-Gipfel stellt sich in Ukraine-Krise klar hinter Kiew Moskau - Zwei Tage vor der Parlamentswahl in der Ukraine hat die Europäischen Union dem Land ...
Angela Merkel und Vladimir Putin. (Archivbild)
Starke Umfragewerte für Partei von Poroschenko Kiew - Bei der ukrainischen Parlamentswahl an diesem Sonntag kann Präsident ...
EU-Chefs ringen um Zukunft der Ukraine Mailand - Gross waren die Hoffnungen auf etwas Entspannung in der Ukraine-Krise. ...
Tunesien  Tunis - Mit massiven Sicherheitsvorkehrungen bereitet sich Tunesien auf die ...
Die Zeitung «Al-Sabah» rief die Menschen auf, sich an der Wahl zu beteiligen.
Die SVP grenze rücksichtslos aus, Ausländer genauso wie andersdenkende Schweizer
Wahlen 2015  Liestal - Der Freisinn solle sich bei den Wahlen 2015 vor einem Pakt mit der SVP hüten, warnt SP-Präsident Christian Levrat. In einer Rede vor ...  
Titel Forum Teaser
  • Odyss aus Sachseln 2
    Feindbild Wäre die Schweiz ein börsenkotiertes Unternehmen würde bei soviel ... heute 00:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2517
    Es... ist nicht von der Hand zu weisen, dass ein Kampf des IS gegen die ... gestern 19:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1025
    Ja und wir Christen haben es mit einem Gott zu tun, der seinen eigenen Sohn jämmerlich am Kreuz verrecken lässt. Ist das ... Fr, 24.10.14 18:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1025
    Für mich ist die EU keineswegs ein Feindbild, schon gar nicht, wenn ich mir unsere Exporte ... Fr, 24.10.14 17:45
  • Odyss aus Sachseln 2
    Schützenhilfe aus D Kavallerie, Zuckerbrot und Peitschen (P. Steinbrück) sind aus der ... Fr, 24.10.14 14:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2517
    Wer... darauf gehofft hatte, die Türkei würde gegen den IS ins Feld ziehen und ... Fr, 24.10.14 10:29
  • EdmondDantes1 aus Zürich 12
    oder wes Brot ich ess, des Lied ich sing da haben Sie die Scheinheiligkeit der Dame gut auf den Punkt gebracht. ... Fr, 24.10.14 07:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2517
    PKK-Führer... Öcalan hockt auf der Insel Imrali im Gefängnis und hält sich in diesem ... Do, 23.10.14 15:20
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten