Wahlen in Thailand
publiziert: Sonntag, 6. Feb 2005 / 08:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 6. Feb 2005 / 09:07 Uhr

Bangkok - In Thailand haben die Parlamentswahlen begonnen. Es wird damit gerechnet, dass die Partei von Ministerpräsident Thaksin Shinawatra ihre klare Mehrheit verteidigt.

Thaksin Shinawatra ist besonders in ärmeren Bevölkerungs-Schichten beliebt.
Thaksin Shinawatra ist besonders in ärmeren Bevölkerungs-Schichten beliebt.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Multimillionär und Unternehmer hatte bei den vorangegangenen Wahlen 2001 auf Anhieb mit seiner Thai Rak Thai(Thais lieben Thais)-Partei 248 der 500 Parlamentssitze errungen. Später erweiterte er seine Machtbasis durch die Übernahme kleinerer Parteien auf rund 300 Mandate.

Insgesamt sind rund 45 Millionen Thailänder wahlberechtigt. Mit ersten Resultaten für die Hauptstadt Bangkok wird noch am Abend (Ortszeit) gerechnet. Das Endergebnis wird voraussichtlich nicht vor Montag vorliegen.

20 Parteien

Von den insgesamt 20 Parteien, die zur Wahl antreten, werden nur vier eine Chance auf Vertretung im Parlament eingeräumt.

Kritiker des als thailändischer Berlusconi bezeichneten milliardenschweren Unternehmers Thaksin befürchten die Errichtung einer autoritären Regierung.

>Populärer Thaksin

Der 55 Jahre alte Thaksin gilt jedoch vor allem unter den Armen und einfachen Leuten als populär. Vor der Wahl vor vier Jahren hatte er ihnen unter anderem eine günstige Gesundheitsversorgung und Kleinkredite versprochen.

Laut Umfragen hatte sich der frühere Polizist nach Ansicht vieler seiner Landsleute auch als Krisenmanager nach der Flutkatastrophe bewährt. Durch die Flut starben in Thailand schätzungsweise 8000 Menschen.

(bsk/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Nach der Parlamentswahl in Thailand liegt die Partei von Regierungschef Thaksin Shinawatra laut vorläufigen Ergebnissen überragend klar in Führung. Der ... mehr lesen
Thaksin Shinawatra wird mit seiner Partei alleine regieren können.
Bangkok - Thailands Ministerpräsident Thaksin Shinawatra hat bei der Parlamentswahl eine Wahlbeteiligung von rund siebzig Prozent vorhergesagt. Erneut rief er seine Landsleute zu einer regen Teilnahme auf. mehr lesen 
Abdel Fattah al-Sisi versprach, dass die Wahl noch dieses Jahr stattfindet.
Abdel Fattah al-Sisi versprach, dass die ...
Wahlrechtsänderung  Kairo - Mit der Anordnung von Wahlrechtsänderungen hat Ägyptens Staatschef Abdel Fattah al-Sisi den Weg für die bereits für dieses Frühjahr geplanten Parlamentswahlen frei gemacht. Bei den Änderungen handelt es sich insbesondere um einen neuen Zuschnitt der Wahlkreise. 
Aufruf gegen Sparprogramm  Athen - In Athen werden vorgezogene Wahlen immer wahrscheinlicher: Der Anführer des linken Flügels ...  
In Griechenland könnte es zu Neuwahlen kommen.
Syriza beschliesst Sonderparteitag Athen - In Griechenland wird die Regierungspartei Syriza auf einem Sonderparteitag im September über ihren künftigen ...
Syriza will im September über ihren künftigen Kurs entscheiden.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3195
    Was... man gerade erlebt, ist ein Rückfall des islamischen Halbmondes in eine ... heute 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Nicht nur den Koran sollte man verbieten, auch all die anderen Verdummungs-Lektüren, die ... heute 00:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3195
    Nachdem... sich Europa immer noch nicht dazu durchringen kann, den Menschen in ... gestern 11:30
  • LinusLuchs aus Basel 109
    Ja, passt. Den Kommentaren aus Wladiwostok werde ich keine Beachtung mehr ... gestern 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Sehen wir's doch einfach mal so! Da unser Schäfchen so wie so einfach in die Mottenkiste seiner ... gestern 11:29
  • wollyhood aus zürich 8
    legitimation und grundlage entziehen man muss den koran und den islam verbieten, so wie es angola gemacht ... gestern 11:28
  • keinschaf aus Wladiwostok 2694
    Ultimatives Zeugnis Ihrer Gesinnung Mit diesem Kommentar haben Sie eigentlich mehr über sich verraten, als ... So, 02.08.15 23:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Riesenzinggen? Deken Sie nur ja nicht, das habe der Schmäher gewusst. Er schreibt ... So, 02.08.15 18:20
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 19°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 20°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 18°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 20°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 21°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten