Ursachen müssen ärztlich behandelt werden
Wahllos Schlaftabletten schlucken hilft nicht
publiziert: Freitag, 28. Sep 2012 / 08:58 Uhr
Schlaftabletten können kurzfristig bei leichten Schlafstörungen helfen.
Schlaftabletten können kurzfristig bei leichten Schlafstörungen helfen.

London - Zu viele Menschen schädigen ihre Gesundheit mit Schlaftabletten, die sie in Selbstmedikation einnehmen. Die Hälfte derer, die unter Schlaflosigkeit leiden, entscheiden selbst über die Diagnose und nehmen Tabletten ohne ärztlichen Rat ein.

2 Meldungen im Zusammenhang
Zu diesem Schluss kommt die Royal Pharmaceutical Society in ihrer aktuellen Erhebung. Die Experten betonen, dass Schlaflosigkeit oft ein Teil anderer körperlicher oder psychischer Probleme ist, die eine Behandlung erfordern. Die Warnung beruht auf einer Umfrage mit 2.077 Teilnehmern.

Einnahme bis zu sechs Monaten

Schlafstörungen bedeuten, dass es Schwierigkeiten beim Einschlafen, Durchschlafen oder Probleme dabei gibt, jede Nacht gut zu schlafen. Die Wissenschaftler nehmen an, dass allein in Grossbritannien einer von drei Menschen immer wieder davon betroffen ist. Schlaflosigkeit kann durch psychische Probleme wie Depressionen, Angststörungen oder Schizophrenie verursacht werden. Herzerkrankungen, Alzheimer und Hormonprobleme können ebenfalls zu einer Störung des normalen Schlafrhythmus führen.

Rund ein Drittel der Teilnehmer gab an, mehr als einen Monat Schlaftabletten eingenommen zu haben, ohne einen Arzt zu konsultieren. 14 Prozent der Befragten hatten das sogar über einen Zeitraum von sechs Monaten getan. Laut dem Apotheker Paul Johnson ist es besorgniserregend, dass so viele Menschen zu häufig Schlaftabletten einnehmen.

Symptome lindern keine Lösung

«Diese Medikamente können kurzfristig bei leichten Schlafstörungen helfen. Sie sollten aber nicht ohne einen Arztbesuch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, da damit ein ernstes gesundheitliches Problem überdeckt werden kann.» Statt der Behandlung der Symptome sei es immer sinnvoller, die Ursache für ein Problem zu erforschen.

(bg/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seattle - Eine neue Erhebung der University of Washington bringt gängige Medikamente gegen Schlaflosigkeit oder Heuschnupfen ... mehr lesen
Medikamente haben etliche Nebenwirkungen.
Erhöhtes Sterberisiko mit Schlaftabletten.
Ursachen für Zusammenhang in Grossbritannien noch nicht erforscht mehr lesen
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Hypnose und Hypnosetherapie in Baden / Aargau
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Hier hätte ich noch eine ...
Etschmayer In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, dass gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ober er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. mehr lesen  
Erstmals «Super»-Erreger in den USA festgestellt Miami - In den USA ist erstmals ein sogenannter Super-Erreger entdeckt worden, der gegen alle bekannten ...
Resistent gegen Antibiotika: E-Coli-Bakterien.
Welt ist nicht genügend vor tödlichen Erregern geschützt Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wappnet sich für die ...
Zahlreiche Missverständnisse und Fehleinschätzungen  Kopenhagen - «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Das Zika-Virus zeigt nicht nur sein immer hässlicheres Gesicht, sondern auch sein Potenzial für eine globale Ausbreitung», so Prof. Raad Shakir (London, UK), Präsident der Weltföderation für Neurologie (WFN), auf dem Kongress der European Academy of Neurology (EAN) in Kopenhagen.  
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Wissenschaftler wollen Olympia verlegen Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. ...
Titel Forum Teaser
Massagepraxis in Zürich-Oerlikon
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 11°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten