Bestechungsvorwürfe
Walliser ASTRA-Büros durchsucht
publiziert: Freitag, 18. Mrz 2016 / 20:48 Uhr
Drei Personen sitzen in Untersuchungshaft. (Symbolbild)
Drei Personen sitzen in Untersuchungshaft. (Symbolbild)

Visp VS - Die Bundespolizei hat am Donnerstag im Auftrag der Bundesanwaltschaft eine Hausdurchsuchung bei der Aussenstelle Visp des Bundesamts für Strassen (ASTRA) vorgenommen. Es geht um Bestechungsvorwürfe. Drei Personen sitzen in Untersuchungshaft.

Das ASTRA bestätigte der Nachrichtenagentur sda am Freitag die Hausdurchsuchung der Aussenstelle Visp, welche zur Infrastrukturfiliale Thun gehört. Gegen zwei Mitarbeiter wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Die Bundesanwaltschaft präzisierte auf Anfrage der sda, dass Hausdurchsuchungen und Einvernahmen im Wallis durchgeführt wurden. Laut Mediensprecher André Marty wurden drei Personen in Untersuchungshaft genommen.

Zu den Hausdurchsuchungen sei es im Rahmen eines Strafverfahrens wegen Verdachts auf aktive und passive Bestechung schweizerischer Amtsträger sowie des Verdachts auf ungetreue Amtsführung gekommen.

Vorläufig drei Monate Knast

Für alle drei in Untersuchungshaft genommenen Personen ordnete das zuständige Zwangsmassnahmengericht am Freitag die vorläufige Haft für drei Monate an. Sie folgte damit dem Haftantrag der Bundesanwaltschaft. Ein Haftantrag sei noch ausstehend.

Wo ausser beim ASTRA in Visp sonst noch Hausdurchsuchungen vorgenommen wurden und in welchem Zusammenhang die dritte festgenommene Person mit dem Bundesamt für Strassen steht, darüber machte die Bundesanwaltschaft keine Angaben.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Merve Büyüksarac wurde zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.
Schönheit schützt vor Strafe nicht  Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Basel 0°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 1°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Luzern 2°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Genf 2°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 13°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten