Walliser Wolf reisst 21 Schafe
Walliser Wolf wird nicht zum Abschuss freigegeben
publiziert: Donnerstag, 9. Aug 2012 / 20:31 Uhr
Ob der gleiche Wolf dahinter steckt, wird noch abgeklärt. (Archivbild)
Ob der gleiche Wolf dahinter steckt, wird noch abgeklärt. (Archivbild)

Sitten - Im Binntal VS sind innerhalb eines Monats 21 Schafe gerissen worden. DNA-Analysen haben nun die Vermutung bestätigt, dass die Tiere einem Wolf zum Opfer fielen. Trotzdem wird das Raubtier derzeit nicht zum Abschuss freigegeben.

Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
7 Meldungen im Zusammenhang
Jacques Blanc vom kantonalen Jagddienst bestätigte am Donnerstag eine entsprechende Meldung von Radio Rhône FM. Immer noch werden im Binntal einige Schafe vermisst. Auch im benachbarten Goms sind etliche Schafe gerissen worden. Ob der gleiche Wolf dahinter steckt, wird noch abgeklärt.

Nach dem Wolfs-Konzept des Bundes darf ein Wolf erst dann zum Abschuss freigegeben werden, wenn er innerhalb von vier aufeinanderfolgenden Monaten mindestens 35 Nutztiere oder innerhalb eines Monats 25 Nutztiere gerissen hat.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Münster VS - Der Wolf M35 hat in der Nacht auf Freitag in der Nähe des Obergommer Dorfes Münster 14 Schafe getötet und fünf ... mehr lesen
Ein Abschuss des Wolfes, der im Obergoms 14 Schafe getötet und fünf verletzt hatte, ist bisher kein Thema. (Symbolbild)
Wolfsrudel.
Schwangere Wölfe werden in der Gruppe stark berücksichtigt, denn das ... mehr lesen
Chur - Ein Wolfspaar in Graubünden hat Nachwuchs bekommen. Am Churer Hausberg Calanda sind Welpen gesichtet ... mehr lesen
Eines der Welpen am Calanda.
Schon zehn Schafe hat der Wolf schon gerissen. (Symbolbild)
Sitten - Im Oberwalliser Binntal hat ein Wolf zum ersten Mal in diesem Jahr Schafe ... mehr lesen
Sitten - Die Walliser Regierung erteilt keine Abschussbewilligung für den im Wallis aktiven Wolf. Dies teilte sie am Freitag in ... mehr lesen
Umstrittener Abschuss.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Wolf auf der Abschussliste.
Bern - Im Ständerat haben sich die Waidmänner durchgesetzt. Wolf, Luchs und Bär sollen künftig abgeschossen werden dürfen, wenn ... mehr lesen 4
Sitten - Der Wolf ist tot: Am frühen Mittwochmorgen haben Wildhüter auf der Alpe Scex im Wallis einen Wolf erlegt, der ... mehr lesen 20
Der Wolf wurde zum Abschuss friegegeben.
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Entspannung pur.
Heavy-Metal-Klänge unter Narkose unvorteilhaft  Lissabon - Ähnlich wie Menschen entspannt Musik auch Katzen, die für eine Operation unter Narkose stehen. 
Gieri Bolliger zeigte sich beeindruckt  Jedes Jahr findet in den USA ein grosser nationaler Wettbewerb für Tierschutzrecht statt. Studierende aus dem ganzen Land messen sich dabei in einem Moot Court und weiteren juristischen Disziplinen.  
Zu warm im Osten Russlands  Juschno-Sachalinsk - Ungewöhnlich warmes Wetter mit Temperaturen über dem Gefrierpunkt hat im Fernen Osten Russlands die Bären gut zwei Wochen früher als üblich aus dem Winterschlaf geweckt.  
Jö-Alarm  Dieses Streifenbacken-Hörnchen zeigt uns auf eine niedliche Art und Weise wie man sich nach dem Aufstehen strecken kann.  
Typisch Schweiz Tatort Matterhorn - Triumph und Tragödie Es ist selten, dass eine SRF-Doku so fesselnd ...
Shopping Das Leben des Brian (Fullmovie) Was passt besser zu Ostern als Monty Pythons Messias-Parodie? Viel Spass und frohe Festtage.
Viele Rätsel, wenige Antworten.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Wahlbörse erschlägt Wähler.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Dignes-Les-Bains - Ort der vergeblichen Suche nach der letztgültigen Wahrheit.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Trauer in Singapur für Staatsgründer Lee Kuan Yew.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Mike Pence, Gouverneur von Indiana, der letzte Woche das diskriminierende Gesetz unterzeichnet hat.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 3°C 5°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 5°C 7°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten