Göttlichen Beistand für den Aletschgletscher
Walliser beten gegen den Klimawandel
publiziert: Freitag, 27. Jul 2012 / 17:19 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Jul 2012 / 17:58 Uhr
Der Gletscher muss erhalten werden. (Archivbild)
Der Gletscher muss erhalten werden. (Archivbild)

Fiesch - Während Jahrhunderten haben die Bewohner von Fiesch Jahr für Jahr für die Gletscherschmelze gebetet. Mit durchschlagendem Erfolg: Der Aletschgletscher hat sich stark zurückgezogen. In diesem Jahr bitten die Fiescher erstmals, der Gletscher möge anwachsen - mit päpstlichem Segen.

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
GletscherGletscher
Herbert Volken, Präfekt des Bezirks Goms, war 2009 bei Papst Benedikt XVI. mit der Bitte vorstellig geworden, das Gelübde umkehren zu dürfen. Im August 2010 traf der positive Bescheid aus Rom ein: Fortan darf die Erderwärmung in die Prozessions-Fürbitten eingeschlossen werden.

Nachdem der 31. Juli im letzten Jahr auf einen Sonntag gefallen und die Prozession deshalb nicht durchgeführt worden war, ist es nun soweit: Am kommenden Dienstag findet die frühmorgendliche Prozession von Fiesch zur Kapelle im Ernerwald erstmals unter geänderten Vorzeichen statt.

Wassermassen aus dem Märjelensee, einem typischen Gletscherrandsee, hatten einst wiederholt Zerstörung über die Walliser Gemeinde gebracht. 1678 legten die Katholiken von Fiesch deshalb ein vom damaligen Papst Innozenz XI. genehmigtes Gelübde ab, den Naturgewalten ein Ende zu setzen. Seither wurde jeweils am 31. Juli jeden Jahres eine Prozession mit Gebeten gegen das Wachstum des Gletschers durchgeführt.

Die Fiescher blieben in der Folge tatsächlichen von grösseren Katastrophen verschont, wie Renato Julier von Eggishorn Tourismus auf Anfrage sagte. Durch den steten Rückgang des Gletschers hat sich das Gelübde allerdings überholt. Heute gilt es, den Gletscher als Trinkwasserreservoir und insbesondere als Touristenattraktion zu erhalten.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Walliser Gletscher werden bis 2100 gut 90 Prozent ihres Volumens verloren haben. mehr lesen
Im Schnitt verlieren die 680 Walliser Gletscher zwischen 5 und 30 Metern pro Jahr an Länge.(Archivbild)
Es gibt wohl kaum eine spektakulärere Wanderroute als den Panoramaweg hoch über dem Aletschgletscher, dem grössten Gletscher Europas. mehr lesen 
«Beispielloser Schaden für die menschliche Gesellschaft und die derzeitige wirtschaftliche Entwicklung»
New York - Der Klimawandel verlangsamt derzeit die weltweite Wirtschaftsproduktion ... mehr lesen
Potsdam - Korallenriffe sind auch dann in Gefahr, wenn die globale Erwärmung auf zwei Grad Celsius begrenzt wird. Bereits bis ... mehr lesen
Gefahr der Korallenbleiche.
Die Gletscher in den Alpen verlieren pro Jahr zwei bis drei Prozent ihres Volumens.
Bern - Infolge des veränderten Klimas ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Etschmayer Praktisch jedesmal wenn hier etwas zur Klimveränderung geschrieben wird, kann man davon ausgehen, dass im Forum ein paar Trolle auftauchen werden, die, bar jeglicher wissenschaftlicher Grundlagen, alles ... mehr lesen 6
Ist entweder ignorant oder lügt einfach gerne: Senator Jim Inhofe, Prominenter «Klimaskeptiker» in den USA
Hier oben scheint die Sonne 3000 Stunden im Jahr.
Wallis Die Aletsch-Arena ist der Gegenpol zur Snobisierung der Skigebiete, zu Luxus-Hotels, Discount- Wellness und ... mehr lesen
Zürich - Seit 1999 haben die Gletscher in der Schweiz zwölf Prozent ihres Eisvolumens verloren. Zu diesem Schluss ... mehr lesen
Die Gletscher im Alteschgebiet machen ein Viertel des Eisvolumens der Schweiz aus.

Gletscher

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 2
DVD - Erde & Universum
SINFONIE DES NORDENS - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Günther Mürell, Martin Schliessler - Genre/Thema: Erde & Un ...
28.-
DVD - Erde & Universum
WETTERKÜCHE ALPEN - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Kurt Mayer - Genre/Thema: Erde & Universum; Klima & Wetter; ...
17.-
DVD - Erde & Universum
EIS - DIE WELT IM WANDEL - DISCOVERY DURCHBLICK - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Unsere Erde; Evolution; Naturgewalten - ...
18.-
DVD - Reise
GRÖNLAND - ARKTISCHE NATURWUNDER UND FASZINIER.. - DVD - Reise
Genre/Thema: Reise; Grönland; Inseln & Inselstaaten; Reiseziel Amerika ...
29.-
BLU-RAY - Erde & Universum
DIE ENTSTEHUNG UNSERER ERDE - ST. 1 [3 BRS] - BLU-RAY - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Unsere Erde; Evolution - Die Entstehung ...
29.-
BLU-RAY - Erde & Universum
WILDE ALPEN - BERND RITSCHEL - NATIONAL GEO. - BLU-RAY - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Landschaft & Natur; Unsere Erde - Wilde ...
30.-
Nach weiteren Produkten zu "Gletscher" suchen
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Jedes Unternehmen habe sich «ambitionierte Ziele» gesetzt, die Emissionen sollen dabei um bis zu 50 Prozent gesenkt werden.
Jedes Unternehmen habe sich «ambitionierte Ziele» ...
Vertreter von 13 Konzernen machten Zusagen  Washington - Die US-Regierung hat mehr als ein Dutzend Grossunternehmen für den Kampf gegen den Klimawandel verpflichtet. US-Konzerne wie Apple, Coca Cola und General Motors machten Zusagen für die Reduzierung des Treibhausgasausstosses in ihren Werken. 
Ehrgeizige Ziele für erneuerbare Energien Washington - Die US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton stellt eine drastische Ausbreitung der ...
Hillary Clinton gibt erneuerbaren Energien eine Zukunft.
Als Grundlage für Folgekonferenzen  Bonn - Knapp fünf Monate vor dem Weltklimagipfel in Paris haben die UNO-Verhandlungsleiter einen neuen Textentwurf für das geplante Abschlussdokument vorgelegt. Klimaschützer bewerteten das Papier am Samstag als technische Arbeitshilfe, die inhaltlich teils enttäusche.  
Ehrgeizige Ziele für erneuerbare Energien Washington - Die US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton stellt eine drastische Ausbreitung ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Wir glauben! Dass ein Klimawandel stattfindet, ist klar, nur darf man nicht darüber ... Do, 12.03.15 18:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Die... Bürger, die mit der Pegida demonstrieren, haben Sorgen. Es sind die ... Mi, 31.12.14 15:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Es... ist zumindest erfreulich, dass die Thematik die alle betrifft, ... Di, 16.12.14 21:15
  • jorian aus Dulliken 1594
    Klimaschutz?!? Wollt ihr das Klima schützen müsst ihr sofort die Stromsparlampen ... So, 07.12.14 08:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 13°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten