Walter Jenni lief einsam durch die Nacht
publiziert: Samstag, 14. Jun 2008 / 14:11 Uhr

Mit beinahe 39 Minuten Vorsprung gewann Walter Jenni (Oberwil b. Büren) den 50. 100-km-Lauf von Biel. Der 40-Jährige benötigte 6:49:43 Stunden. Bei den Frauen siegte Sonja Knöpfli (Winterthur) in 7.54:51 Minuten.

Jedes Jahr lockt der 100-km-Lauf nach Biel.
Jedes Jahr lockt der 100-km-Lauf nach Biel.
Nachdem Walter Jenni im Vorjahr gleichsam als Test den traditionellen 100-km-Lauf bestritten hatte, bereitete sich der Ehemann von Frauenlauf-Siegerin Mirja Jenni-Moser heuer gewissenhaft vor und triumphierte überlegen vor dem Deutschen Matthias Dieppacher (38:48 Minuten zurück) und dessen Landsmann, dem letztjährigen Zweiten Helmut Dehaut (42:54 zurück).

Bereits nach 47 km lag Jenni allein in Front, nachdem der Vorjahressieger Pius Hunold (Benken SG) wegen einer Entzündung an der rechten Kniesehne hatte aufgeben müssen. «Die Aufgabe von Hunold hat mich einerseits beflügelt», so Jenni, «aber es entsprach nicht meiner Taktik, so früh allein zu laufen.» Der Elektrotechniker baute seinen Vorsprung dennoch kontinuierlich aus und verriet bis am Schluss keine Schwächen.

So gewann er als Seeländer nicht nur den Jubiläums-Hunderter, sondern holte «nebenbei» noch den Schweizer Meistert-Titel über die Ultralangstreckendistanz. Schon vor dem Ausscheiden von Hunold lagen die übrigen Konkurrenten weit zurück.

Mit Matthias Dippacher wurde der Achte der diesjährigen deutschen 100-km-Meisterschaft Zweiter. Der drittplatzierte Helmut Dehaut war zwar mit der Zeit, «aber sicher nicht mit dem Rang» zufrieden.

Knöpfli allein auf weiter Flur

Mit ihrer Siegerzeit verpasste Sonja Knöpfli ihre Bestmarke (7:51/2006) um rund drei Minuten. «Ab dem 70. Kilometer wurde es zu langsam», sagte dazu die im Vorjahr verletzt abwesende Kindergärtnerin nach ihrem dritten Triumph nach 2005 und 2006 in Biel.

Dies hatte psychische Auswirkungen: «Es wurde mental hart, weil ich sah, dass es keine persönliche Bestleistung mehr geben könnte», begründete Knöpfli ihren Einbruch auf dem letzten Streckendrittel. Wie Jenni kam auch sie zu Ultradistanz-Meisterehren.

Resultate:
Biel. 50. 100-km-Lauf (zählt als Schweizer Ultra-Langstrecken-Meisterschaft 2008). Männer: 1. (und Schweizer Meister) Walter Jenni (Oberwil b. Büren) 6:49:43. 2. Matthias Dippacher (De) 38:48 Minuten zurück. 3. Helmut Dehaut (De) 42:54. 4. Michael Sommer (De) 46:06. 5. (SM-2.) Markus Kramer (Meilen) 51:22. 6. Francisco Pasandin (Orient VD/Por) 55:20. 7. (SM-3.) Dominique Huber (Breitenbach) 56:55.8. Paul Vögeli (Gunzgen) 58:16. 9. Rolf Thallinger (Büren a.A.) 59:55. 10. Karl-Heinz Wild (De) 1:01:30.

Frauen: 1. (und Schweizer Meisterin) Sonja Knöpfli (Winterthur) 7:54:51. 2. Martina Gross (De) 21:24. 3. Tanja Hooss (De) 36:03. 4. Birgit Lennartz (De) 1:10:25. 5. Constanze Wagner (De) 1:22:06. 6. (SM-2.) Cecil Danao (Buchs AG) 1:32:25. 7. Antje Krause (De) 1:33:06. 8. (SM-3.) Daniela Nusseck-Haller (Oberentfelden) 1:37:38.

(dl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m ... mehr lesen  
Kariem Hussein lief auf Rang 6. (Archivbild)
Zweitbeste Zeit ihrer Karriere  Mujinga Kambundji durchmass im deutschen Weinheim die 100 m in 11,14 Sekunden. Die Schweizer Rekordhalterin realisierte die zweitbeste Zeit ihrer Karriere. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten