Wandel mit erhöhter Flexibilität in St. Gallen
publiziert: Montag, 15. Mai 2006 / 22:09 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Sep 2006 / 23:25 Uhr

St. Gallen - «Gefährliche Liebschaften» für die Oper und «Das innere Kind» fürs Schauspiel sind zwei der Mottos für 2006/2007 von Konzert und Theater St. Gallen.

Das Theater in St.Gallen bietet ein breites Spektrum.
Das Theater in St.Gallen bietet ein breites Spektrum.
1 Meldung im Zusammenhang
Weitere Themen sind «Volle Kraft voraus!» für den Tanz und «Grosses Repertoire und unbekannte Werke». Die Saison 2006/2007 stehe im Zeichen von «Wandel mit erhöhter Flexibilität», sagte Direktor Werner Signer bei der Präsentation der Spielpläne. Für Schauspieldirektor Josef E. Köpplinger ist es die letzte Saison; er geht nach Klagenfurt. Chefdirigent Jiri Kout verlässt St. Gallen nach der Saison 2008.

Die Saison der gefährlichen Liebschaften, ungesunden Affären und verbotenen Amouren wird in der Oper am 8. September im Mozart-Jahr mit dem berühmtesten Schwerenöter, «Don Giovanni», eröffnet.

Die karnevaleske Geschichte der raffinierten Strassensängerin «La Périchole» im Peru des 18. Jahrhunderts von Jacques Offenbach folgt am 23. September in der Inszenierung von Ulrich Michael Heissig. Die beliebteste Verdi-Oper überhaupt, «Ernani», hat am 21. Oktober Premiere. Roberto Scandiuzzi singt den Don Silva.

Les Misérables und Blutiger Honig

Als Schweizer Erstaufführung hat am 10. März das Musical «Les Misérables» von Claude-Michel Schönberg Premiere.

Die Schauspielsaison beginnt mit Schillers «Wilhelm Tell» am 28. September, gefolgt von «Warten auf Godot» von Samuel Beckett und «Peter Pan» von James Matthew Barrie, Deutsch von Erich Kästner. Im Studio wird «Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)» gegeben. Mit «Liliom» von Ferenc Molnár inszeniert von Josef E. Köpplinger verabschiedet sich der Schauspieldirektor.

Die Schweizer Erstaufführung des Bienenmusical «Blutiger Honig» von Thomas Pigor findet in der Lokremise statt, ebenso wie das Schauspiel «Shoppen und Ficken» von Mark Ravenhill.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Die Proteste um die ... mehr lesen
Der Regisseur setzt Wilhelm Tell mit dem Attentäter Fritz Leibacher im Zuger Kantonsrat gleich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten