Warten vor dem Gotthard - Rummel an Flughäfen
publiziert: Samstag, 7. Jul 2007 / 14:38 Uhr

Bern - Rund 2,5 Stunden müssen sonnenhungrige Ferienreisende gen Süden vor dem Gotthard-Nordportal ausharren: Auf der Autobahn A2 staut sich der Verkehr auf einer Länge von neun Kilometern. Von einer guten Auslastung ihrer Züge spricht die SBB.

Reisende erwartet dieser schöne Anblick leider nicht.
Reisende erwartet dieser schöne Anblick leider nicht.
«Die Züge sind gut besetzt», sagte SBB-Sprecher Danni Härry. An diesem Wochenende setzen die Bundesbahnen trotz des Ferienanfangs in zahlreichen Schweizer Kantonen keine Sonderzüge ein.

In den vergangenen Jahren habe man das Angebot ausgebaut und den Fahrplan verichtet. So gebe es regulär mehr Plätze in den Zügen.

Zu Behinderungen führte der Ferienanfang in vielen Schweizer Kantonen und in Regionen des umliegenden Auslandes indes auf den Strassen. Schon am frühen Freitagnachmittag war der Verkehr vor dem Gotthard in Fahrtrichtung Süden ins Stocken geraten. Zwischen 13.30 und 3 Uhr staute sich der Verkehr auf bis zu 6 Kilometern Länge.

Zu einer Geduldsprobe entwickelt sich auch der Grenzübertritt in Chiasso-Brogeda. Dort staut sich der Verkehr auf vier Kilometern. Stau meldet Viasuisse zudem auf der A2 zwischen dem Belchen-Tunnel und der Verzweigung Härkingen, also in Fahrtrichtung Luzern. Das gleiche gilt für die A2 in Basel, zwischen dem Schwarzwald-Tunnel und der Verzweigung Hagnau.

Viele Zusatzflüge

Auch die Schweizer Flughäfen spüren, dass in zahlreichen Kantonen die Ferien angefangen haben. Vom Flughafen Zürich starteten am Samstag laut einem Sprecher viele Zusatzflüge, um die Passagiere an ihre Feriendestinationen zu bringen.

Vom Check-In bis zum Gate seien alle Teile der Infrastruktur stark belastet, sagte Peter Rychener, Dienstleiter der Flughafensteuerung in Kloten. 29 000 Passagiere fliegen voraussichtlich am Samstag vom Flughafen Zürich ab.

«Der Flughafen ist voll», sagte Olivier Delétraz, Sprecher des Flughafen Genf-Cointrin. Gegen 35 000 Personen würden von Genf weg- oder Genf anfliegen. Die Warteschlangen seien lang. Stark ausgelastet ist auch der Flughafen Basel-Mülhausen.

(dl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 18°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten