Warum der Osterhase Eier legt ...
publiziert: Sonntag, 31. Mrz 2002 / 07:26 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 31. Mrz 2002 / 07:42 Uhr

Der Osterhase - auch dieses Jahr ist er wieder unterwegs, der flinke Eierbringer mit den langen Ohren. Der Osterhase hat Tradition. In heutiger Zeit ist er in vielfältiger Form anzutreffen: Als Schokolade- oder Marzipanhase, als Hasenkuchen oder 'Hasenweggli'. Doch woher kommt Meister Lampe pünktlich zu Ostern und was hat er mit dem christlichen Feiertag zu tun?

1 Meldung im Zusammenhang
Der Hase galt schon in germanischer Zeit als Symbol der Fruchtbarkeit und als Bote der Frühlingsgöttin Ostara. In christlicher Zeit wurde die Bedeutung des Hasen als Götterbote verdrängt. In Byzanz war der Hase in der Tiersymbolik ein Symbol für Christus und man sah in dem flinken Waldtier das Symbol neu erwachenden Lebens. Hasenmütter bringen pro Jahr immerhin bis zu zwanzig Hasenkinder zur Welt...

Erste Belege für den Osterhasen sind aus dem Jahre 1678 von Georg Franck von Franckenau, einem Medizinprofessor aus Heidelberg überliefert. Dort taucht der Hase in Dörfern auf, wo er sich zur Futtersuche in die Nähe der Menschen wagt. Er steht in Verbindung mit dem Frühlingserwachen in der Natur. Der Osterhase fand seine Verbreitung zunächst im Elsass, in der Pfalz und am Oberrhein, erst viel später gelangte er auch ins übrige Deutschland und in die Schweiz.

Vor gut dreihundert Jahren kam dann ein besonderer Osterbrauch immer mehr in Mode: man schenkte sich Ostereier. Und ziemlich schnell entstand dann auch die Legende vom eierlegenden Osterhasen. Es kam schon einmal vor, daß ein Hase im Hausgarten auftauchte - da konnte es doch gut möglich sein, daß er auch die Ostereier legte und versteckte...

Auf diese Weise wurde dem Osterhasen gar das Eierlegen angedichtet – flinker als eine Henne kommt er in die Gärten und versteckt da die Ostereier, so erzählten die Erwachsenen den staunenden Kindern, wenn sie in den Gärten die versteckten Ostereier fanden. Damit war auch dem Erklärungsnotstand abgeholfen, warum die Eier bunt sind. Schliesslich wusste jedes Kind, dass keine Henne bunte Eier legt – Meister Lampe hat sie bemalt und in Körbchen und Schubkarren in die Dörfer gebracht...

(bb/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Reta Caspar Der Blick am Abend weist unter dem Titel «Ostern für Anfänger - was feiern wir eigentlich» die Leserschaft auf den christlichen ... mehr lesen 1
Osterei: Aus Freude bemaltes Fruchtbarkeitssymbol.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden ... mehr lesen
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten