Was Schokolade so unwiderstehlich macht
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 00:03 Uhr / aktualisiert: Freitag, 21. Sep 2012 / 13:06 Uhr
Der Anblick von Schokolade löst laut Forschern «Iss jetzt»-Befehl aus.
Der Anblick von Schokolade löst laut Forschern «Iss jetzt»-Befehl aus.

Cambridge - US-Forscher haben herausgefunden, was Schokolade so unwiderstehlich macht: Schon beim Anblick und dann auch beim Verzehr der Süssigkeit setzt ein kleines Gehirnareal eine opiumähnliche Substanz frei, das Enkephalin.

Hörbücher der Themenbereiche Management/Verkauf/Lebenserfolg
Rusch Verlag AG
Flurhofstrasse 11
8572 Berg TG
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchokoladeSchokolade
Dieses löst im Gehirn eine Art «Iss jetzt»- und «Iss mehr davon»-Befehl aus. Das haben die Wissenschaftler in einem Experiment mit Ratten festgestellt. Bei diesen stieg der Enkephalin-Gehalt im Gehirn, sobald sie Schokolade vor sich sahen und zu fressen begannen.

Injizierten die Forscher den Tieren in einem Folgeversuch eine kleine Menge Enkephalin in das Hirnareal, das sogenannte dorsale Neostriatum, schlangen die Ratten anschliessend sogar doppelt so viel Schokolade in sich hinein als normalerweise.

Rechne man diesen Konsum von 17 Gramm Schokoladendrops auf einen Menschen um, entspräche dies 3,6 Kilogramm Schokolade, berichten die Forscher im Fachmagazin «Current Biology».

«Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Enkephalin nicht nur bei Ratten, sondern auch beim Menschen übermässiges Essen und Suchtverhalten antreibt», sagt Erstautorin Alexandra DiFeliceantonio von der University of Michigan in Ann Arbor.

Kein Einfluss auf Geschmack

Der Signalstoff werde beim Anblick von Schokolade und möglicherweise auch anderer süsser und fetthaltiger Nahrung ausgeschüttet. Dies geschehe im gleichen Hirnareal, das auch aktiv wird, wenn Drogensüchtige andere beim Drogenkonsum beobachten oder Übergewichtige Nahrung sehen.

Die Ausschüttung des Enkephalins in diesem Hirnareal steigere indes nur die Gier der Ratten auf die Schokolade. Den Tieren habe die Schokolade dabei nicht besser geschmeckt als sonst, wiesen die Forscher in einem weiteren Versuch nach. Sie wollten einfach nur schnell und viel davon fressen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt/Wien - Bestimmte Geschmacksstoffe sind chemisch gleich aufgebaut wie ... mehr lesen 1
Schokolade soll positiv auf die Stimmung wirken.

Schokolade

Produkte rund um das Thema
Seite 1 von 3
DVD - Kunst
ALTE REKLAME - DVD - Kunst
Regisseur: Wolfgang Dresler - Genre/Thema: Kunst - Alte Reklame Jahrz ...
23.-
DVD - Komödie
ERDBEER & SCHOKOLADE - DVD - Komödie
Regisseur: Tomas Gutierrez, Juan Carlos Tabio - Actors: Jorge Perugorr ...
24.-
DVD - Komödie
CHOCOLAT - DVD - Komödie
Regisseur: Lasse Hallström - Actors: Juliette Binoche, Lena Olin, John ...
24.-
DVD - Unterhaltung
CHOCOLAT - VERBOTENE SEHNSUCHT - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Claire Denis - Actors: Isaach de Bankole, Francois Cluzet, ...
40.-
DVD - Komödie
CHOCOLAT - GROSSE KINOMOMENTE - DVD - Komödie
Regisseur: Lasse Hallström - Actors: Juliette Binoche, Lena Olin, John ...
24.-
Interior - Tapeten - Delft
TAPETE - CHOCOLAT - ROT - Interior - Tapeten - Delft
49.-
Interior - Tapeten - Delft
TAPETE - CHOCOLAT - SCHWARZ - Interior - Tapeten - Delft
49.-
Interior - Tapeten - Delft
TAPETE - CHOCOLAT - GELB - Interior - Tapeten - Delft
49.-
Interior - Tapeten - Delft
TAPETE - CHOCOLAT 2 - BEIGE - Interior - Tapeten - Delft
49.-
Merchandise - Blechdosen - Barbapapa
BARBAPAPA BLECHDOSE - CHOCOLATE - Merchandise - Blechdosen - Barbapapa
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Schokolade" suchen
Hörbücher der Themenbereiche Management/Verkauf/Lebenserfolg
Rusch Verlag AG
Flurhofstrasse 11
8572 Berg TG
Simulation: Die Erde als Computermodell.
«Madingley» soll biologische Prozesse klären  Cambridge - Forscher des Computational Science Lab von Microsoft Research haben gemeinsam mit Ökologen und Umweltwissenschaftlern des United Nations Environment Programme World Conservation Monitoring Centre (UNEP-WCMC) das erste Computermodell zur ganzheitlichen Simulation des Lebens auf der Erde entwickelt. 
Blick unter die Erdoberfläche  Neapel - Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto per il Rilevamento ...  
Die italienische Luftwaffe hat die Flüge zur Erprobung des Systems durchgeführt.
Experimente mit akustischen Playbacks  Wien - Kolkraben können die Beziehungen anderer Artgenossen zueinander einschätzen.  
Koreanische Entwicklung  Daejeon - Während bisherige kabellose Ladetechnologien nur über sehr kurze Distanzen funktionieren, haben Forscher am Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) jetzt neue Massstäbe gesetzt.  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2228
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • keinschaf aus Henau 2228
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2228
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Rechtsradikal zum xten! Noch immer verehren viele Moslems Herrn ... Mi, 09.04.14 03:38
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Rechtsradikal? Mensch ich hatte einen tollen Text verfasst! Weg! Dafür ist jetzt ... Di, 08.04.14 20:44
  • keinschaf aus Henau 2228
    Achtung! Linksradikales Gedankengut Wenn ein linksextremer Journalist dies schreibt, muss es ja stimmen, ... Di, 08.04.14 20:18
  • FrlRottenmeier aus frankfurt 6
    Achtung! Rechtsradikales Gedankengut ... Di, 08.04.14 15:24
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Greasing the wheels of change The IPCC has released the final installment of its ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 6°C 16°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 10°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten