Anblick löst «Iss jetzt»-Befehl aus
Was Schokolade so unwiderstehlich macht
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 00:03 Uhr / aktualisiert: Freitag, 21. Sep 2012 / 13:06 Uhr
Der Anblick von Schokolade löst laut Forschern «Iss jetzt»-Befehl aus.
Der Anblick von Schokolade löst laut Forschern «Iss jetzt»-Befehl aus.

Cambridge - US-Forscher haben herausgefunden, was Schokolade so unwiderstehlich macht: Schon beim Anblick und dann auch beim Verzehr der Süssigkeit setzt ein kleines Gehirnareal eine opiumähnliche Substanz frei, das Enkephalin.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchokoladeSchokolade
Dieses löst im Gehirn eine Art «Iss jetzt»- und «Iss mehr davon»-Befehl aus. Das haben die Wissenschaftler in einem Experiment mit Ratten festgestellt. Bei diesen stieg der Enkephalin-Gehalt im Gehirn, sobald sie Schokolade vor sich sahen und zu fressen begannen.

Injizierten die Forscher den Tieren in einem Folgeversuch eine kleine Menge Enkephalin in das Hirnareal, das sogenannte dorsale Neostriatum, schlangen die Ratten anschliessend sogar doppelt so viel Schokolade in sich hinein als normalerweise.

Rechne man diesen Konsum von 17 Gramm Schokoladendrops auf einen Menschen um, entspräche dies 3,6 Kilogramm Schokolade, berichten die Forscher im Fachmagazin «Current Biology».

«Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Enkephalin nicht nur bei Ratten, sondern auch beim Menschen übermässiges Essen und Suchtverhalten antreibt», sagt Erstautorin Alexandra DiFeliceantonio von der University of Michigan in Ann Arbor.

Kein Einfluss auf Geschmack

Der Signalstoff werde beim Anblick von Schokolade und möglicherweise auch anderer süsser und fetthaltiger Nahrung ausgeschüttet. Dies geschehe im gleichen Hirnareal, das auch aktiv wird, wenn Drogensüchtige andere beim Drogenkonsum beobachten oder Übergewichtige Nahrung sehen.

Die Ausschüttung des Enkephalins in diesem Hirnareal steigere indes nur die Gier der Ratten auf die Schokolade. Den Tieren habe die Schokolade dabei nicht besser geschmeckt als sonst, wiesen die Forscher in einem weiteren Versuch nach. Sie wollten einfach nur schnell und viel davon fressen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt/Wien - Bestimmte Geschmacksstoffe sind chemisch gleich aufgebaut wie ... mehr lesen 1
Schokolade soll positiv auf die Stimmung wirken.

Schokolade

Produkte rund um das Thema
Seite 1 von 2
DVD - Kunst
ALTE REKLAME - DVD - Kunst
Regisseur: Wolfgang Dresler - Genre/Thema: Kunst - Alte Reklame Jahrz ...
21.-
DVD - Komödie
ERDBEER & SCHOKOLADE - DVD - Komödie
Regisseur: Tomas Gutierrez, Juan Carlos Tabio - Actors: Jorge Perugorr ...
22.-
DVD - Komödie
CHOCOLAT - DVD - Komödie
Regisseur: Lasse Hallström - Actors: Juliette Binoche, Lena Olin, John ...
20.-
DVD - Unterhaltung
CHOCOLAT - VERBOTENE SEHNSUCHT - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Claire Denis - Actors: Isaach de Bankole, Francois Cluzet, ...
36.-
DVD - Komödie
CHOCOLAT - GROSSE KINOMOMENTE - DVD - Komödie
Regisseur: Lasse Hallström - Actors: Juliette Binoche, Lena Olin, John ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Schokolade" suchen
Ausgewertet wurden Satellitenaufnahmen der ESA. (Symbolbild)
Um fast ein Fünftel seit 2003  Washington - Das Packeis in der Antarktis ist seit 2003 fast um ein Fünftel dünner geworden. Dadurch wurde die wichtigste Bremse für die Gletscherschmelze am Südpol deutlich geschwächt. 
ETH-Zukunftsblog Nachhaltigkeit ist heute für Unternehmen ein zentrales Thema. Dennoch scheint es kaum Jobs für Nachhaltigkeitsexperten in der freien Wirtschaft zu geben. ... mehr lesen  
Tim Reutemann ist Doktorand in Umweltpolitik und Umweltökonomie an der ETH Zürich.
Metall-Recycling aus Ausscheidungen ist laut Studien sinnvoll  Reston - Was die Haushalte über die Toiletten verlässt, ist eine potenzielle Goldmine für den, der eine Möglichkeit der Verarbeitung findet. Laut Kathleen Smith von der U.S. Geological Survey können Chemikalien, die im Bergbau eingesetzt werden, Metalle aus den menschlichen Ausscheidungen herauslösen.  
Keine aussergewöhnliche Erwärmung auf dem Mars.
Löcher in der Polkappe natürlichen Ursprungs  Tucson - Eine Klimaerwärmung findet auf dem Mars trotz schmelzender Polkappen nicht statt. Zu ...  
Titel Forum Teaser
Tim Reutemann ist Doktorand in Umweltpolitik und Umweltökonomie an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog «Nachhaltigkeit ist in unserer DNA!» Wirklich? Nachhaltigkeit ist heute für Unternehmen ein ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -2°C 9°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern -1°C 13°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 13°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 0°C 14°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten