Was Sie über verschiedene Arten von Internetdiensten wissen müssen
publiziert: Dienstag, 14. Apr 2020 / 13:15 Uhr
Welches Abo soll's denn sein?
Welches Abo soll's denn sein?

Das Internet ist heutzutage aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. Zu grosse Teile unseres Lebens finden mittlerweile schon online statt.

Egal, ob es sich dabei um private oder geschäftliche Einkäufe oder Transaktionen, oder um das Teilen von Inhalten in den sozialen Medien oder auch dem Streamen von Inhalten via Services wie Netflix handelt. Umso wichtiger ist es, eine gute und stabile Internetverbindung zu haben, damit man nie in einen Engpass gerät.

Ein Vergleich ist das A und O

Bei der Wahl eines passenden Internet-Abos gibt es verschieden Aspekte, die man in seine Entscheidung miteinbeziehen sollte. So spielt beim Internet-Abo-Vergleich beispielsweise die Art des Anschlusses eine entscheidende Rollte bezüglich der Qualität des Nutzererlebnisses. Die in der Schweiz gängigsten Anschlussarten sind im Moment folgende:

  • Glasfaseranschluss
  • Kupferanschluss
  • Kabelanschluss

Der Glasfaseranschluss gehört hierbei zur besten Anschlussart, da er die höchsten Datenübertragungsraten bietet, sowohl beim Hochladen als auch beim Herunterladen von Dateien. Allerdings ist die Technologie noch nicht überall gleichmässig vorhanden und bisher grösstenteils in Städten verfügbar.

Die gängigsten Anbieter

In der Schweiz gibt es einige Anbieter, deren Dienste und Services man in Betracht ziehen kann. Hierunter findet man beispielsweise folgende Unternehmen:

  • Sunrise
  • Green.ch
  • M-Budget Mobile
  • Wingo

Ein Vergleich verschiedener Anbieter ist immer überaus empfehlenswert, da er es ermöglicht, das Unternehmen auszuwählen, das die besten Bedingungen für die eigenen Bedürfnisse aufweist. Die Wahl des Internetanbieters kann nämlich dahingehend variieren, welche Aufgaben man über das Internet zu erledigen hat und mit welcher Geschwindigkeit man sich zufriedengeben kann.

Die Tarife für die verschiedenen Internetanschlüsse werden preislich normalerweise anhand der Datenübertragungsrate angegeben. Das heisst, dass eine stärkere Datenübertragungsrate meist in höheren Preisen resultiert.

Internetnutzung in der Schweiz

Wie es in anderen Ländern der Fall ist, so wird das Internet auch in der Schweiz vor allem für einige bestimmte Aktivitäten genutzt. Zu den häufigsten Internetaktivitäten in der Schweiz zählen hier ganz deutlich folgende Aktivitäten:

  • Musik herunterladen oder hören - 72 %
  • Videos herunterladen oder schauen - 66 %
  • Fernsehsendungen zeitversetzt sehen - 60 %

Ungeachtet der Nutzung, so zeichnet sich vor allem in den letzten Jahren ein deutlicher Trend ab. Wie zuvor erwähnt finden immer mehr essenzielle Bestandteile des alltäglichen Lebens auch im Internet ihre Anwendung. So ist es nicht überraschend, dass 36 % aller Schweizer das Internet pro Woche für einen Zeitraum über 25 oder mehr Stunden nutzen.

Wann ergibt ein Wechsel des Internetanbieters Sinn?

Bei der Wahl des Internetanbieters spielen oftmals unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Zum einen kann es sein, dass man seinen jetzigen Anbieter einfach schon lange genutzt hat und sich nicht sonderlich viel mit dem Fortschritt in diesem Markt beschäftigt. Zum anderen kann es aber auch sein, dass man mit seinem aktuellen Internetanbieter unzufrieden ist, ein Umzug vor der Tür steht, oder vom Vermieter ein neues Internetpaket vorgegeben wird und man sich notgedrungen nach einem neuen Anbieter umsieht, der einem besser gefällt.

Da der Ausbau der neuen Netze sich jedoch noch in einem verbesserungswürdigen Zustand befindet, ist die Auswahl für viele Schweizer oftmals noch begrenzt. Es ist aufgrund der aktuellen Entwicklungen jedoch sehr stark davon auszugehen, dass die kommenden Jahre mit Hinblick auf die Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeitsinternet weitere markante Fortschritte verzeichnen werden. Es stellt sich also die Frage, ob man in einer Position ist, diese Entwicklung etwas entspannt mitverfolgen zu können, oder ob man aufgrund seiner persönlichen Wohnsituation gezwungen ist, sich schon jetzt darüber Gedanken zu machen.

Ungeachtet dessen, in welcher Situation man momentan steckt, so hat es sich bisher immer ausgezahlt, einen Vergleich mehrerer Anbieter durchzuführen, um auf diese Weise bestmöglich darüber informiert zu sein, welche Produkte und Services zu welchen Konditionen auf dem Markt angeboten werden.

Indem man sich selbst ein weniger auf dem Laufenden hält und bezüglich dieser Problematik weiterbildet, erhöht man seine Chancen, die langfristig beste Entscheidung zu treffen und eine Lösung zu finden, die die eigenen Bedürfnisse zufriedenstellt.

Denn eines ist sicher; die Wichtigkeit einer schnellen Internetverbindung wird in den kommen Jahren nicht nachlassen, sondern eher zunehmen.

(ba/pd)

Nicht nur Privatpersonen sind betroffen.
Nicht nur Privatpersonen sind betroffen.
Viele Menschen in der Schweiz, Deutschland und Österreich sind überschuldet. Die einen schlittern aus eigener Verschuldung in diese Situation, andere wiederum werden von äusseren Umständen in diese gezwungen. Doch nicht nur Privatpersonen sind betroffen. mehr lesen 
Lange Zeit galten Bitcoin und Kryptowährungen allgemein als sicherer Hafen während einer Krise. mehr lesen
Bitcoin entstand während der Finanzkrise von 2008 als ein alternatives Zahlungssystem.
Mit dem Frühling zieht ein neues Lebensgefühl ein.
Wenn der Winter in den Frühling übergeht, ist es an vielen Tagen weder richtig kalt noch wirklich warm. Dann beginnt das alljährliche Dilemma, ein ... mehr lesen  
Senioren von heute liegen nicht mehr nur im Sessel vor dem Fernsehen und warten, dass die Zeit vergeht. Eine neue Generation von Senioren hat eine veränderte ... mehr lesen  
Die meisten Senioren etwas dafür, dass die Gesundheit erhalten bleibt.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Werbung Kostenloser praxisnaher Marketing-Workshop für KMU Der international erfolgreiche sowie ...
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Medien Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen Bedeutung ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten