Mühevoller Sieg gegen Moriya
Wawrinka kämpft sich in die zweite Runde
publiziert: Montag, 1. Okt 2012 / 12:23 Uhr
Stanislas Wawrinka bekundete mehr Mühe als erwartet. (Archivbild)
Stanislas Wawrinka bekundete mehr Mühe als erwartet. (Archivbild)

Stanislas Wawrinka (ATP 16) hat sich in der 1. Runde des ATP-500-Turniers in Tokio gegen den Japaner Hiroki Moriya (ATP 184) schwer getan. Schliesslich siegte der Schweizer in drei Sätzen 7:5, 4:6, 6:4.

Der Waadtländer benötigte mehr als zwei Stunden, um sich gegen den 21-jährigen Moriya, der erst in der vergangenen Woche sein erstes Spiel auf der ATP-Tour gewonnen hatte, durchzusetzen. Die Partie war äusserst ausgeglichen, beide Spieler konnten 103 Punkte für sich verbuchen. Am Schluss entschied die grössere Erfahrung zu Gunsten des Schweizers.

In der 2. Runde trifft Wawrinka wahrscheinlich auf den Franzosen Jérémy Chardy (ATP 31), gegen den die Nummer 2 der Schweiz im direkten Duell mit 2:0 führt. Chardy hat seine Erstrundenpartie gegen den Japaner Yuichi Sugita (ATP 139) noch vor sich. Für Wawrinka ist es erst die zweite Teilnahme am Turnier in Tokio. Bei seiner ersten Teilnahme 2009 war er im Viertelfinal in drei Sätzen an Gaël Monfils gescheitert.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Stan Wawrinka zeigte eine eindrückliche Leistung.
Wimbledon Ganz ohne Satzverlust oder Serviceabgabe  Stan Wawrinka präsentiert sich in Wimbledon weiterhin souverän und steht im Achtelfinal. Der Waadtländer gewinnt auch seine dritte Partie ohne Satzverlust, gegen Fernando Verdasco mit 6:4, 6:3, 6:4.  
Erster echter Test für Wawrinka Stan Wawrinka bestreitet heute um 14 Uhr in Wimbledon sein Drittrundenspiel gegen Fernando Verdasco (ATP 43). Auch ...
Wawrinka bestreitet heute sein Drittrundenspiel gegen Fernando Verdasco.
ITF-Tour  Patty Schnyder sagt laut blick.ch wegen einer Wadenverletzung ihre Teilnahme am ITF-Turnier im deutschen Versmold in Ostwestfalen ab.  
Patty Schnyder sagte ihre Teilnahme ab.
Wimbledon Sieg gegen Mattek-Sands  Belinda Bencic steht erstmals in ihrer Karriere in den Achtelfinals von Wimbledon. Die als Nummer 30 gesetzte Schweizerin besiegt die Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands 7:5, 7:5.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3134
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 21°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 19°C 32°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 23°C 32°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 21°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 20°C 36°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 21°C 33°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten